Inhalt überspringen

Buchcover: Isabel Abedi: Wie lange noch?

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Wie lange noch? von Isabel Abedi

erschienen bei arsEdition

geeignet für Kinder im Alter ab 4 Jahren

in mein Bücherregal

[ab 5 Jahren]

Mit dem Buch „ Wie lange noch?“ können Vor- und Grundschulkinder spielerisch den Umgang mit der Uhr lernen. Sie können anhand von vielen lebensnahen Darstellungen unsere Zeiteinteilung in Stunden, Minuten und Sekunden begreifen. Und sie lernen zu verstehen, dass obwohl die Zeit uns nicht betrügt, sondern immer gleichmäßig weiterläuft, unser Empfinden für die Zeit ganz unterschiedlich sein kann: mal will sie nicht vergehen, mal rauscht sie an uns vorbei wie ein ICE.

Nach einer kurzen, präzisen Einführung, in der die Uhr mittels eines drehbaren Ziffernblattes, entsprechenden Sachtexten und zahlreichen Illustrationen erläutert wird, steigen wir in die schöne Alltagsgeschichte von dem Kindergartenkind Tobias ein.

Er hat gerade eine Woche allein mit seinem Vater verlebt, als die Mutter endlich am nächsten Tag von ihrer Dienstreise zurückkehren soll. Trotz vieler toller Annehmlichkeiten, die Tobias mit dem Papa hatte, sehnt er den Tag der Heimkehr seiner Mama sehr herbei. Die verbleibenden Stunden bis zur Heimkehr werden genau geschildert und Tobias lernt, wie unterschiedlich man den Verlauf der Zeit empfinden kann, obwohl sie stets im gleichen Takt vergeht. Am Abend vor der Rückkehr von Tobias Mutter, will die Zeit nämlich gar nicht vorüber gehen, dagegen verläuft der darauffolgende Morgen hektisch, da Papa zu spät zur Arbeit kommt und Tobias vorher zum Kindergarten bringen muss. Tobias kommt an diesem Tag gerade noch rechtzeitig dort an, da ein Besuch bei der Feuerwehr geplant ist. Die Zeit bei der Feuerwehr vergeht für Tobias wie im Fluge. Mittags holt Opa ihn vom Kindergarten ab: Nur noch sechs Stunden bis Mama kommt! Nun vergeht die Zeit langsamer für Tobias, da er sich so nach seiner Mama sehnt. Die letzten drei Stunden kommen ihm wie hundert Jahre vor. Dann endlich ist Papa von der Arbeit da, um mit ihm die Mama abzuholen. Die letzten Sekunden werden gezählt. Dann ist es so weit! Mama ist da! Als Mitbringsel hat sie Tobias eine Armbanduhr geschenkt.

Die letzten zwei Seiten des Buches bieten dem Leser noch etwas Lern- und Übungsstoff. Zum Einen ist dort ein Suchbild, in dem man alle abgebildeten Uhren finden soll, zum Anderen findet man einen Fragenkatalog zur Geschichte. Die Lösungen sind hier jeweils mit abgebildet.

Bilderbücher über die Uhr und die Zeit gibt es zahlreich. Dieses Buch von Isabel Abedi aber unterscheidet sich in mancherlei Hinsicht von andern Büchern zu diesem Thema.Die schöne, alltagsnahe Geschichte wird die Kinder an viele Situationen aus dem eigenen Leben erinnern, so dass sie in Tobias eine gute Identifikationsfigur finden. Das Erleben der Zeit und die manchmal schwer zu erklärenden Zeitabstände werden für Kinder nachvollziehbar gemacht. Die abstrakten Begriffe wie Sekunden, Minuten und Stunden erhalten durch das Erleben des kleinen Tobias einen eigenen, kindgerechten Maßstab. Darüber hinaus bieten viele spielerische Anregungen eine gute Möglichkeit, das Wissen zu vertiefen. Das darin gespielte Stoppuhrspiel beispielweise regt zum Nachahmen an. Selbst für Erwachsene kann es sehr aufschlussreich sein, verschiedene Aktivitäten mit der Stoppuhr zu messen und dabei nachzuempfinden, wie unterschiedlich Zeit wahrgenommen wird.

Das Buch zeigt aber auch deutlich auf, wie sehr sich unser heutiges Leben nach der Uhr richtet. Anstatt in Ruhe den Tag zu beginnen, muss man sich meist beeilen, um pünktlich bei der Arbeit, im Kindergarten oder in der Schule zu sein( da man vielleicht verschlafen hat, oder sogar getrödelt hat). Wie wichtig es manchmal ist, pünktlich zu sein, wird durch den bevorstehenden Ausflug von Tobias´ Kindergarten verdeutlicht. Wäre er auch nur etwas später gekommen, so hätte er den tollen Besuch bei der Feuerwehr verpasst. Mit diesem Buch lernen die Kinder wie wichtig es sein kann, pünktlich zu sein und dass sie selbst bereits etwas Verantwortung für ihre Zeiteinteilung übernehmen können.

Fazit:

Mit dem Buch „Wie lange noch?“ wird jedes Kind Spass haben, die Uhr zu lernen. Spielerisch, humorvoll und mit vielen Anregungen kann man die unterschiedlichsten „Zeiten“ begreifen. Dieses Buch überzeugt durch seine Alltagsnähe und durch sein Ideenreichtum.

Sylke Wilmer-Gruchmann


Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.