Inhalt überspringen

Buchcover: Kristina Andres: Nachtkatzen-ABC

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Nachtkatzen-ABC von Kristina Andres

erschienen bei Boje

geeignet für Kinder im Alter ab 4 Jahren

in mein Bücherregal

Schon mal etwas vom Zylinderzuckelzebra gehört? Oder gesehen, wie sich vier kleine Kätzchen versalamandeln? Nein? Dann sollten Sie am besten mit den Nachtkatzen auf eine abenteuerliche Reise durch das ABC gehen.

Es ist Abend. Mama Katze schließt erschöpft die Augen und kuschelt sich im Körbchen zurecht. Doch was machen ihre vier kleinen Kätzchen? Schlafen? Ach wo, es gibt doch noch so viel zu erkunden …Also begeben sich die vier kleinen Abenteurer auf eine spannende Reise durch das ABC, denn dieses fasziniert Kinder und Kätzchen gleichermaßen. Buchstabe für Buchstaben erleben sie Lustiges oder Erstaunliches, treffen beispielsweise das „flauschige, gerundete, himmlische, immerbunte, jodelkundige, klaräugige, liebenswerte Wollschaf Klara“ (und haben nebenbei gleich sieben Buchstaben kennen gelernt) oder aber das Zylinderzuckelzebra, welches auf den Namen Herr Hyppsilon hört. Am Ende der langen Reise liegen die vier Kätzchen tief schlafend in Mamas Fell gekuschelt – vielleicht war doch alles nur ein Traum?

Buchstaben und das Alphabet sind für Kinder unglaublich spannend, denn durch sie eröffnet sich ihnen eine ganz neue Welt. Sie sind stolz, wenn sie irgendwo bekannte Buchstaben entdecken und ihren Namen und denen ihrer Eltern schreiben können. Aber es ist natürlich auch mühsam und anstrengend, diese Fülle von 26 Buchstaben zu durchdringen und zu begreifen. Das „Nachtkatzen-ABC“ von Kristina Andres bringt den kleinen Lesern das Alphabet auf spielerische Weise näher und weckt die Lust am Kreieren neuer Wörter. Eingebettet in die Geschichte der vier kleinen Kätzchen, die sich, scheinbar, zur Ruhe begeben, werden auf zwölf Doppelseiten die Buchstaben des Alphabets in ihrer Reihenfolge vorgestellt. Die Bandbreite variiert dabei von nur einem Buchstaben pro Doppelseite wie bei „A“ bis hin zu sieben wie bei „f bis l“. Zu jeder Buchstabenkombination gibt es einen witzigen Vers, in dem vor allem mit den jeweiligen Buchstaben beschrieben wird, was die vier kleinen Katzen gerade erleben: „Schwimmen sie über neun nasse Meere? Milch holen? Miau!“ Die jeweiligen Buchstaben sind dabei im Text farblich hervorgehoben sowie, zum besseren Einprägen, jeweils noch einmal als Einzelbuchstabe auf der Doppelseite graphisch in den Mittelpunkt gerückt.

Die Verse auf den Doppelseiten reichen von kurzen Zweizeilern bis hin zu (fast) kleinen eigenständigen Geschichten über die Länge von 14 Zeilen. Inhaltlich dreht sich alles um die kleinen Kätzchen, graphisch um die Buchstaben. Die Verse sind teilweise recht sinnfrei und experimentell, mit erstaunlichen Wortgebilden und dabei lustig mit ihren Wort- und Buchstabenspielereien, wie z.B. „Ob sie Oma Olga Ottilie Polynesia aufpompen? Gonz groß?“. Denn darum geht es schließlich: Buchstabenlust zu vermitteln und zu Spielereien damit anregen.

Ein besonderer Hingucker sind zweifelsfrei die abwechslungsreichen Illustrationen des kleinen Katzentraums. Natürlich tauchen die vier kleinen Kätzchen selber als ein Teil jedes Bildes auf, außer ihnen aber weitere einfallsreiche Gegenstände und Gestalten, die zu den teilweise surreal anmutenden Texten hervorragend passen. Da tragen die vier Kätzchen „charmant bekringelte, dellenfreie, drehbare Chefhüte“, treffen auf einen „Schnabelstier“, einen Elefanten in Absatzschuhen oder einen „Hirsch im Sausewahn“. Die Bilder sind sehr graphisch, arbeiten viel mit dem Wechselspiel zwischen Schwarz und Weiß, mit Schraffuren, Rastern und Mustern. Durch dezent verwendete aber dennoch kräftige Kolorierungen sind sie jedoch trotzdem sehr farbenfroh, fantasievoll und lebhaft. Großflächige Bildelemente stehen neben winzigen Details und bieten dem Betrachter dadurch einen abwechslungsreichen und anregenden Bildgenuss.

Fazit:

Mit dem „Nachtkatzen-ABC“ lassen sich Buchstaben fast im Schlaf lernen. Farbenfrohe und detailreiche Illustrationen untermalen die witzigen und ungewöhnlichen Verse, die Kindern und Erwachsenen Freude bereiten, Spaß an Sprache vermitteln und die eigene Kreativität anregen.

Claudia Goldammer

 

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet.

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.