Inhalt überspringen

Buchcover: Rotraut Susanne Berner: Karlchen vor, noch ein Tor

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Karlchen vor, noch ein Tor von Rotraut Susanne Berner

erschienen bei Hanser

geeignet für Kinder im Alter ab 4 Jahren

in mein Bücherregal

Ein Buch für alle kleinen Fussballfans und für die, die es noch werden wollen. Bei dieser Geschichte werden wir Zeuge eines lustigen Fussballspiels mit Karlchen und seiner Familie. Im abschließenden Fußball-Glossar werden zusätzlich noch die wichtigsten Fußball-Wörter kindgerecht erläutert.

Wie jeden Sonntag nach dem Mittagessen macht Karlchen, ein kleiner Hase, mit seinen Eltern einen Spaziergang. Wenn das Wetter schön ist, spielen sie auf der großen Wiese hinter Oma`s Haus Fußball. Unter den strengen Augen des Schiedsrichters, der Mama, wird per Münze ausgelost, ob Papa oder Karlchen Seite oder Anstoß wählen darf. Karlchen gewinnt und wählt den Anstoß, sodaß Papa die Seite wählen darf. Und auf geht`s.

Nach fünf Minuten und einer vergebenen Torchance für Karlchen spielen nun Tante Lene und Onkel Willi mit, die neuen Torwarte. Da Onkel Willi lieber Kirschen vom Baum isst, steht es nach kurzer Zeit 1:0. Noch mehr Mitspieler kommen dazu: Oma, Käthe und dazu Friedrich und Wilhelm – die Zwillinge.
Bei so engagierten Spielern kommt es, wie es kommen muß: ein Foul. Käthe wird versorgt und ein Zwilling bekommt die gelbe Karte. Der Schiedsrichter verwarnt und droht bei einem nächsten Regelverstoß des Zwillings mit einer roten Karte. Nach weiterem Hin und Her fällt der Ausgleich. 1:1! Abpfiff, Halbzeit! Jeder nutzt jeder die kurze Pause zum Trinken. Anpfiff zur 2. Halbzeit: Ein spannendes Spiel. Onkel Willi bekommt eine Flanke und schießt 2:1. Nun der Abstoß von Oma. Oje, ein Torhüterfoul von Papa. Das gibt Elfmeter! Karlchen trifft. Es steht 2:2 unentschieden. Mama pfeift ab – das Spiel ist aus.

Am Schluß des Spieles steht die Siegesfeier, denn bei einem Unentschieden bei einem Familienspiel sind beide Mannschaften Sieger.

Fußball war und ist der König unter den Sportarten in Deutschland, und seit der diesjährigen WM bei uns gibt es zunehmend Fans unter den Kindern. Fußball ist ein herrliches Gemeinschaftspiel und es macht riesig Spaß es zu spielen – egal auf welchem spielerischen Niveau. König Fußball überspringt Grenzen, nicht nur Landesgrenzen, auch Altersgrenzen, so wie in diesem Buch geschildert. Man benötigt lediglich einen Ball, etwas Fantasie für die Gestaltung des Feldes und als Minimum zwei Spieler, und schon kann angepfiffen werden. Je mehr Spieler jedoch mitmachen, desto größer der Spaß und auch der Anspruch.

Durch den temporeichen Text bekommen die Kleinen einen Einblick in die Welt der Fußballübertragung. Die Sprache ist in ihrer Dramaturgie schnell und sorgt für Witz und Unterhaltung.
Aber: Die Verwechslung der beiden Zwillinge in den Bildern findet sich leider auch im Text wieder und stört meiner Ansicht nach den sonst sehr flüssigen Stil des Textes. Hier eine kleine Kostprobe: „Da kommt Karlchen, nimmt Friederich – oder ist es Wilhelm? – den Ball ab und schießt mit Karacho aufs Tor! Wie dumm, dass Papa so groß ist. Schon wieder ist Friedrich – oder ist es Wilhelm? – am Ball. Er stürmt nach vorne, Käthe und Karlchen versuchen, an den Ball zu kommen, doch da kommt Wilhelm – oder ist es Friedrich? – von hinten, flankt den Ball hoch zu Onkel Willi…“.

Um selbst auch das tolle Gefühl eines Fußballspieles zu bekommen regt dieses Buch an, sich Mitspieler zu suchen und selbst zu spielen. Diejenigen, die vielleicht nicht mitspielen können oder wollen, dürfen dann aber vielleicht wie ein Profi moderieren. Die wichtigsten Fachwörter aus der Fußballwelt sind im Glossar dieses Buches kindgerecht beschrieben, so daß das Lernen leicht fällt und die Kinder ihren neuen Wortschatz direkt anwenden können.
Mit einfachen aber klaren farbigen Zeichnungen schafft es die Autorin und Illustratorin Rotraut Susanne Berner ( auch bekannt durch ihre beliebten „Wimmel“-Bücher ) in gewohnt guter Qualität die Geschichte ansprechend zu unterstützen. Die Details beschränken sich auf das Wesentliche und passen sich daher dem spritzigen Text gut an.

Fazit:

Dieses Buch „ Karlchen vor, noch ein Tor“ zeigt, mit wie wenigen Mitteln man riesig Spaß am Fußballspielen bekommen kann. Auf kindgerechte Weise kann hier jeder zum kleinen Profi werden. Also: Ball raus und ab geht`s! Anpfiff!

Sylke Wilmer-Gruchmann

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.