Inhalt überspringen

Buchcover: Claudia de Weck: Guck-Guck!

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Guck-Guck! von Claudia de Weck

erschienen bei Aracari

geeignet für Kinder im Alter ab 2 Jahren

in mein Bücherregal

Der Eisbär wohnt im Kühlschrank? Und der Elefant versteckt sich in der Badewanne? Hier sollte genauer hingesehen werden …

Auf insgesamt 30 Seiten harren Maus, Elefant, Krokodil und noch neun weitere Tiere geduldig in ihren Verstecken aus und warten darauf, endlich von kleinen Lesern entdeckt zu werden. „Guck-Guck!“ tönt der Lockruf durch das Buch und damit die Aufforderung, des Rätsels Lösung schnell zu lüften. Doch damit diese nicht gleich ersichtlich ist, muss erst die Seite umgeblättert werden. Und siehe da: mit „Da bin ich“ ist klar, dass sich hinter dem Ball der Frosch versteckt, unter der Zeitung die Ente und im Zahnputzbecher das Krokodil. Am Ende landen alle im Babybett – Gute Nacht.

Das Guck-Guck-Spiel bereitet Kindern bereits in sehr jungen Jahren große Freude. Klassischerweise hält sich dafür ein erwachsener Mitspieler die Hände vor das Gesicht, versteckt sich so für das Kind und sagt, sobald er die Hände weg nimmt: „Guck-Guck“. Im vorliegenden Buch übernehmen viele Tiere die Rolle des erwachsenen Mitspielers und geben gleichzeitig kleine Rätsel auf. Denn auf jeder Seite versteckt sich ein anderes Tier, von dem zunächst nur ein kleiner Teil zu sehen ist. Jedoch sind nicht alle Merkmale sofort eindeutig einem bestimmten Tier zuzuordnen. Sind das vielleicht Igelstachel, die aus dem Bauklotzturm herausragen? Oder sind das wirklich Pinguinfüße, die unter der Decke stecken? Die Auflösung erfolgt erst beim Umblättern und mit einem herzlichen „Da bin ich!“. Zusätzlich wird die Zusammengehörigkeit der Vorder- und Rückseite durch die Wahl derselben Hintergrundfarbe unterstrichen. Als kleine Überraschung ist auf einer der hinteren Seiten mittels Spiegelfolie das eigene Gesicht zu sehen und sorgt so für große Heiterkeit.

Rein textlich beschränkt sich das Buch auf das wiederholte Wechselspiel der Wortgruppen „Guck-Guck!“ und „Da bin ich!“, wodurch sich diese bei den Kindern gut einprägen und darüber zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Lektüre werden. Zum weitaus größten Teil funktioniert der unterhaltsame und humorvolle Charakter des Buches daher über die Tierillustrationen, die bekannte Tiere in völlig neuen Umgebungen – wie etwa das Krokodil im Zahnputzbecher – zeigen. Alle Tiere tragen dabei freundliche und offene Gesichtszüge und erobern Kinderherzen im Sturm.

Fazit:

Gekonnte Umsetzung des Spieleklassikers als Kinderbuch, das durch Abwechslung, Humor und Ideenreichtum überzeugt.

Claudia Goldammer

 

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2016 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.