Liebe Leserinnen und Leser,

in der aktuellen Ausgabe der Kinderbuch-Couch waren wir dieses Mal wirklich erfolgreich bei der Suche nach außergewöhnlichen Kinderbüchern: Gleich vier Kinderbuch-Couch-Stars können wir vergeben.

Als erstes möchte ich Ihnen und Euch „Bär im Boot“ von dem britischen Autor Dave Shelton ans Herz legen, das auch unser Kinderbuch des Monats geworden ist. „Bär im Boot“ ist Dave Sheltons erstes Kinderbuch, das auf Deutsch erschienen ist. Neben der wunderbaren Geschichte sind es auch die Aufmachung und die herrlichen Illustrationen, die vom Autor selbst stammen, die uns begeistert haben. Ein Buch für jeden, der im Leben noch nicht angekommen ist. Und wer kann das schon von sich behaupten? Am allerwenigsten wohl unsere jungen Leser/innen, die an den oftmals urkomischen Interaktionen zwischen Bär und Junge ihre helle Freude haben werden.

Aus dem Bereich „Wissen“ stammen zwei weitere außergewöhnliche Bücher, die unseren Kinderbuch-Couch-Star bekommen haben. In Jean-Baptiste de Panfieus und Patrick Gries´ „Die Geschichte der Skelette – oder warum alle mit allen verwandt sind“ erfahren wir auf ungemein spannend illustrierte Weise, wie sehr wir uns unter der Haut ähneln.

Was wir schon immer über Nahrungsmittel wissen wollten, wie viel Spaß kochen machen kann und was man noch alles entdecken kann, erklären uns Anke M. Leitzgen und Lisa Rienermann in dem Buch mit dem bezeichnenden Titel „Entdecke, was dir schmeckt“ – unser dritter Kinderbuch-Couch-Star. Wieder einmal ist es den beiden Autorinnen auf ganz besondere Weise gelungen, alltägliches Wissen geschickt und fesselnd zu vermitteln und seine Leser mit jeder Seite (noch) neugieriger zu machen.

Jon Klassens „Wo ist mein Hut“ ist bereits ein Klassiker – nun stellen wir in dieser Ausgabe auch sein neuestes Buch vor, das er illustriert hat. „Das Haus in den Bäumen“ von Ted Kooser ist ein ebenso ausdrucksvolles Bilderbuch wie es auch „Wo ist mein Hut“ ist – obwohl sie in ihrer Thematik sehr verschieden sind. Gemeinsam aber haben sie, dass sie sowohl den Zuhörern als auch den (erwachsenen) Vorlesern viel Raum und Anreiz zum Weiterdenken und -reden bieten.

Den vierten Kinderbuch-Couch-Star erhält schließlich „Herr Glück und Frau Unglück“ von Antonie Schneider. Wie Herr Glück auch uns „mit seiner unerschütterlichen Fröhlichkeit weichgegärtnert“ hat„, so Sigird Tinz in ihrer Rezension zu diesem fröhlichen und lebensbejahenden Bilderbuch, das finden Sie und findet Ihr am besten selbst heraus.

Last but not least freue ich mich, dass uns die Kinderbuchautorin Margit Auer ein paar Fragen zu ihrer neuen Buchreihe “Die Schule der magischen Tiere„ beantwortet hat. Für alle, die nach dem ersten Band unbedingt wissen wollen, welche Tiere noch das Klassenzimmer der “Wintersteinschule" bevölkern werden, gibt es schon Fortsetzungen.

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken wünschen Ihnen und Euch
Stefanie Eckmann-Schmechta und das Team der Kinderbuch-Couch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.