Inhalt überspringen

Buchcover: Heinz Janisch: Katzensprung

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Katzensprung von Heinz Janisch

erschienen bei Jungbrunnen

geeignet für Kinder im Alter ab 3 Jahren

in mein Bücherregal

[ab 4 Jahren]

Wer von uns hat nicht schon einmal den Ausspruch „Das ist doch nur ein Katzensprung“ benutzt. Aber ich glaube keiner von uns hat dazu wirklich eine bildliche Vorstellung parat, oder? Lesen Sie mit ihren Kindern einmal „Katzensprung“ von Heinz Janisch und Helga Bansch und ich verspreche ihnen, dass Sie in Zukunft, wenn Sie diesen Aussspruch hören, an den kleinen Leo und seinen Milcheimer denken werden.

Leo, ein kleiner rothaariger Junge soll Herrn Borislaw Milch bringen und macht sich mit einem vollen Milcheimer auf den Weg. Herr Borislaw wohnt doch nur einen Katzensprung von zu Hause entfernt. Aber wie weit springt eine Katze? Leo probiert es einfach mal aus und meint, dass das gar nicht so weit ist. Und so werden aus dem Katzensprung ein Känguruhüpfer, ein Mäuseschritt und schließlich sogar nur noch ein Flohhüpfer. Leo probiert noch weitere Schritt und Sprünge aus, bis er schließlich bei Herrn Borislaw ankommt. Leider nur noch mit einer leeren Milchkanne, denn die Milch hat sich bei den ganzen Sprüngen und Hüpfern nicht mehr lange in der Kanne halten können. Das ist auch Leo nicht entgangen:

„Meine Mutter beginnt Leo langsam, “ meine Mutter lässt fragen, ob Sie die Kanne voll, halb voll oder leer haben möchten?„;

Herr Borislaw ist glücklicherweise mit der leeren Milchkanne einverstanden und Leo macht sich wieder auf den Heimweg “Ist ja nur ein Katzensprung„.

Die erdigen Farbtöne der Illustrationen – vor allem kräftige Rot- und Braun- Kompositionen – auf überwiegend beigefarbenem Untergrund verleihen der Geschichte eine sehr angenehm warme Atmosphäre, trotz der vielen Bewegungen die auf jeder Seite mit weissen dezenten Wischern und dünnen Bewegungslinien dargestellt werden.

Leo ist mit seinen roten Schopf – der sich immer dem jeweiligen Bewegungsablauf anpasst – und bekleidet mit einem weissen Kurzarmhemd, einer Khakifarbenen Hose und braunen Schnürschuhen einfach niedlich anzusehen. Die tierischen Charaktere lächeln stets freundlich und auch der alte Herr Borislaw, der sich immer nett zum kleinen Leo herunterbeugt, wirkt mit seiner großen Nase und schütteren Haar sehr sympathisch.

Der Text ist sehr kurz gehalten.Wenn auch gut passend, wünschte ich mir, er würde manchmal etwas mehr ausholen und den Schwung den Bilder aufgreifen und weiterführen. Niedlich sind die kleinen verbalen Laute zur Unterstützung der Bewegungsabläufe: “Hepp„ beispielsweise beim Katzensprung oder “Jaaaap„ beim “Känguruhüpfer„ und ein schlichtes kaum hörbares “Fs„ beim Flohhüpfer…

Fazit:

Heinz Janisch und Helga Bansch entwerfen eine amüsante, vor allem durch die Bilder “bewegende" und sehr freundliche Erzählung. Der kleine sympathische Leo macht uns keck und voller Schwung die einzelnen Tierbewegungen vor, die man prima im Alltag mit den Kindern nachahmen kann. Nebenbei erfahren unsere Kinder natürlich auch, dass man Behälter mit Flüssigkeiten möglichst nicht in der Hand halten sollte, wenn man gerade lieber hüpfen und springen möchte…

Stefanie Eckmann-Schmechta

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.