Inhalt überspringen

Buchcover: Jochen Mariss: War ich nicht! Die Geschichte vom gemopsten Pfannekuchen

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: War ich nicht! Die Geschichte vom gemopsten Pfannekuchen von Jochen Mariss

erschienen bei Grafik Werkstatt

geeignet für Kinder im Alter ab 3 Jahren

in mein Bücherregal

Ein großer runder Pfannkuchen steht auf dem Tisch und duftet köstlich. Alle sitzen gespannt und erwartungsvoll mit gezücktem Besteck und können es kaum erwarten, das gute Stück zu verputzen, das gerade eben noch in der heißen Pfanne brutzelte.

Aber er soll gerecht aufgeteilt werden, Sophie soll etwas abbekommen, die Katze Frau Brockmüller, der Hund Hieronymus, all die anderen Tiere und natürlich Sophies Papa. Doch da ist der leckere Pfannkuchen auch schon – Schwupps – restlos vom Teller verschwunden. Doch wer hat ihn verputzt? Egal, wen man fragt, Katze, Chamäleon, Elefant, Papagei oder Pinguin, alle sagen „War ich nicht!“

Denn auf jeden fällt einmal der Verdacht, den Pfannkuchen gemopst zu haben. Sophies Papa fragt Sophie, die aber strikt verneint und stattdessen die Katze Frau Brockmüller verdächtigt. Diese dann wiederum den Hund, der den Papagei, der den Hasen usw. Am rechten Rand jeder Doppelseite kann man einen kleinen Hinweis auf das nächste Tier erahnen, einen Hundeschwanz, einen Korb voller Möhren oder das Ende eines Schals, der sich dann auf der nächsten Doppelseite um den Hals eines Pinguin kuschelt.

Der jeweils neue Verdacht wird aber nicht schnöde als vorwurfsvolle Anklage erhoben, sondern charmant in einen kurzen, lustigen und raffinierten Reim gepackt, der teilweise auch Anspielungen auf das nächste Tier enthält oder vollmundige Beschreibungen, warum das beschuldigte Tier den Pfannkuchen auf gar keinen Fall heimlich weggenommen haben kann. Jeweils eingeleitet von einem entrüsteten „War ich nicht“, das kleine Kinder begeistert mitsprechen werden und nebenbei noch ganz unterschiedliche Tiere kennenlernen. So wandert der Verdacht von Tier zu Tier, bis er am Ende wieder bei Sophie landet, die sich schlau darauf besinnt, dass ihr Papa einfach noch mehr Pfannkuchen machen kann.

Die unterhaltsamen Zeichnungen von Dorota Wünsch illustrieren die fieberhafte Suche nach dem Pfannkuchendieb mit detailreichen und unterhaltsamen Zeichnungen, die die Dynamik des Textes hervorragend unterstützen und das Vorlesen und Bilderbetrachten zu einem kurzweiligen Vergnügen werden lassen.

Fazit:

Keiner will den leckeren Pfannkuchen vom Teller stibitzt haben, doch auch wenn er verschwunden bleibt, hat er seine Leserinnen und Leser auf eine köstliche und kurzweilige Mitmachreise entführt – Nachschlag inklusive.

Claudia Goldammer, Oktober 2016

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.