Inhalt überspringen

Buchcover: Roland Mörchen: Wir gehen ins Theater - A Visit to the Theatre

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Wir gehen ins Theater - A Visit to the Theatre von Roland Mörchen

erschienen bei Olms

geeignet für Kinder im Alter ab 8 Jahren

in mein Bücherregal

Vorhang auf! Denn: „Wir gehen ins Theater!“ Das Bilderbuch zum Vor- und Selberlesen entführt Kinder ab acht Jahren ins Theater. Auf Deutsch und Englisch erleben sie mit, was vor und hinter den Kulissen alles geschieht, damit eine Theateraufführung gelingt.

Die drei Freunde Lisa, Jens und Benni proben gemeinsam mit ihrer Klasse das Märchen „Hänsel und Gretel“, um es im Stadttheater unter der Leitung einer „echten, noch dazu berühmten Regisseurin“ aufzuführen. Eine ganz schöne Arbeit, wie sie mit der Zeit erfahren. So wird eifrig geprobt und hinter den Kulissen gewerkelt. Da gibt es die Kostüme, eine Souffleuse, die im Notfall aushilft und den Requisiteur, der bei der Auswahl der passenden Requisiten behilflich ist. Damit Benni bei seinem Flug mit dem Besen auch sicher ist, gibt es Bühnentechniker, die für seine Sicherheit sorgen. Und auch für die Theaterbesucher ist es spannend. Welche Sitzplätze sind noch frei? Wo kann ich meinen Mantel lassen? Und wie finde ich zu meinem Platz? Fragen über Fragen, die Schritt für Schritt auf Deutsch und in der englischen Übersetzung erklärt werden.
Abgerundet wird das Bändchen durch eine Vokabelliste, die einige Begriffe rund um das Theater auf Deutsch und Englisch aufgreift.

Ein Besuch im Theater ist für Kinder stets ein Höhepunkt in ihrem Alltag. Gewiss kommen dabei Fragen danach auf, wie eine Theateraufführung überhaupt durchgeführt werden kann. Mithilfe der drei Identifikationsfiguren erläutert dieser Band aus dem Georg Olms Verlag das Leben auf der Bühne und hinter den Kulissen.

Auf insgesamt 31 Seiten der Erzählung finden sich jeweils auf der linken Doppelseite der deutsche Text von Roland Mörchen und auf der rechten Doppelseite die englische Übersetzung von Pauline Elsenheimer. In altersgerechter Sprache erzählt er von den – wenig spektakulären – Erlebnissen der drei Grundschulkinder bei ihren Proben im Theater. Am Ende des Bandes werden zusätzlich Begriffe aus der Theaterwelt erklärt – so etwa: „Was ist eine Probebühne?“, „Was geschieht auf der Generalprobe?“
Als Sachbuch für achtjährige Kinder eignet sich das bebilderte Buch somit gut. Die Geschichte wirkt allerdings an einigen Stellen ein wenig bemüht und pädagogisch. So etwa ist die Schilderung der Proben recht nüchtern und lässt einen Spannungsbogen vermissen – und auch die Situation an der Theaterkasse könnte gewiss spannender dargestellt werden.

Die englische Übersetzung der Geschichte ist somit ebenfalls wenig dynamisch. Kinder, die zweisprachig aufwachsen, können sich aussuchen, in welcher Sprache sie die Geschichte hören wollen. Kinder, die gerade erst Englisch lernen, werden sich mit dem reinen Hören der englischen Variante schwer tun, da diese doch recht komplex ist.

Besonders hervorzuheben sind jedoch die zusätzlichen deutsch-englischen Erklärungen zum Themenkreis „Theater“ und die gut ausgewählte Vokabelliste am Ende des Buches.
Untermalt wird die Geschichte aus dem Theater durch die farbigen Illustrationen von Katja Kiefer. Diese passen gut zum Text und geben Anlass für weiterführende Gespräche.

Fazit:

„Wir gehen ins Theater- A Visit to the Theatre“ lässt ein wenig mehr Dynamik vermuten, als die Geschichte schließlich liefert. Begriffe rund um das Thema „Theater“ werden kindgerecht erklärt. Die Darstellung der Handlung ist jedoch für Kinder wenig mitreißend. Schön ist der Gedanke der Reihe „BiLi“, dass Kinder aus mehrsprachigen Familien je nach Verfassung die deutsche oder auch die englische Variante der Geschichte wählen können.

Alexandra von Plüskow

 

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch: