Inhalt überspringen

Buchcover: Sieb Posthuma: Wo steckt Rintje?

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Wo steckt Rintje? von Sieb Posthuma

erschienen bei Boje

geeignet für Kinder im Alter ab 3 Jahren

in mein Bücherregal

Willkommen in der Welt der Hunde! Wir begleiten den vorwitzigen Foxterrier Rintje mit seinen Freunden und seiner Mama in ein beeindruckendes Kaufhaus für Hundeartikel und staunen über lustige Hundekuchenbackapparate und den letzten Schrei in der Hundehaarmode. Doch auf einmal ist Rintje verschwunden! „Wo steckt Rintje?“

Der kleine Foxterrier Rintje fährt mit seiner vornehmen Mama und seinen Freunden, der niedlichen Henriette und dem etwas begriffsstutzigen Dackel Tobias in die große Stadt. Bevor alle vier in das große Kaufhaus für Hundeartikel gehen mahnt die Hundemama mit erhobenem Zeigefinger, dass alle immer in ihrer Nähe bleiben sollen. Beeindruckt von der Vielfalt der Angebote und der großen Menge an Mithunden machen Sie sich auf den Weg zu den Rolltreppen. Da erschnuppert Rintje einen ganz besonderen Duft, dem er folgt. Diesem leckeren Geruch folgend landet er plötzlich im vierten Stock bei einer Backvorführung für Hundekuchen. Erst als er zwei finster dreinblickende Wachhunde entdeckt merkt er, dass er seine Mama verloren hat und sucht das Weite. Er flüchtet durch das Lüftungsrohr in das Lager des Kaufhauses und versteckt sich in einer Kiste. Derweil steht seine Mama weinend in der Abteilung für vermisste Hunde und veranlasst eine Lautsprecher-Durchsage. Alle Hunde beginnen zu suchen. Der ahnungslose kleine Terrier tarnt sich derweil als Lampenfuß oder reiht sich in der Spielzeugabteilung in das Regal mit den Kuscheltieren ein, um nicht entdeckt zu werden. Eine aufmerksame Verkäuferin bemerkt schließlich, dass eine Lampe mit haarigen Pfoten bisher nicht Bestandteil der der Möbelkollektion war. Überglücklich schließt die Hundemama den kleinen Rintje in die Arme und während sie ihn zärtlich kraulend noch einmal deutlich machen will, wie wichtig es ist immer in ihrer Nähe zu bleiben, träumt Rintje längst von dem fantastischen Knabberhundekuchenbackapparat.

In Holland ist Rintje insbesondere den Lesern der wöchentlich erscheinenden Kinderseite des NRC Handelsblattes wohl bekannt. Der mutige Foxterrier erlebt dort bereits seit Jahren die unglaublichsten Abenteuer mit seinen Freunden. Er hat dort längst Kultstatus erreicht und besitzt eine eigene Internetseite mit Shop. Klingt sehr kommerziell, ist aber auch gut verständlich, da der niedliche Hund auch in seinem ersten deutschen Abenteuer unmittelbar ans Herz wächst.

Ob er nun in den Urlaub fährt, Skateboardfahren lernt oder mit seiner Mutter einkaufen geht – immer passiert etwas höchst Menschliches. Und das obwohl der Autor behauptet, alles seinem eigenen Hund abgeguckt zu haben. Er beschreibt das Zusammenleben mit ihm als eine andauernde Quelle der Inspiration. Auch in der in Holland bereits 2005 erschienen Episode „Wo steckt Rintje“ bewegt sich der niedliche Terrier immer in einer den Menschen abgeguckten Kulisse. Er erlebt Dinge, die jedem Kind genauso passieren könnten. Posthuma bedient sich dabei häufig konkreter Ängste oder Einstellungen von Eltern. Wer denkt nicht mit Grausen daran, wie es wohl sein möge, wenn man sein Kind in den Wirren eines unübersichtlichen Kaufhauses verliert. Da kommt richtig Spannung auf. Aber Rintje ist schlau und findet immer eine pfiffige Lösung für sein Problem. Das ist auch wichtig, denn die drei- bis vierjährigen „Leser“ erkennen sich in Rintje wieder, so dass ein positiver Abschluss besonders wichtig ist. Rintje ist neugierig, selbstbewusst und verschmust, so wie kleine Hundekinder (und auch Menschenkinder) eben sind. Hervorragend abzulesen an der Mimik des kleinen Schlappohrträgers.

Besonders schön sind die verwendeten tintig-wässrigen Farben der preisgekrönten Bilderbücher Posthumas. Sie sind strahlend aber nicht aufdringlich und gleichzeitig stimmungsvoll. Der Stil wird durch die Urversion der Geschichte geprägt und ähnelt -mal fein mal flächig- Cartoons der 50er Jahre. Die Illustrationen bedecken beinahe die gesamte Fläche der jeweiligen Seite und lassen wenig Raum für Text. Da die Zeichnungen jedoch beinahe selbsterklärend sind ist der kurze, altersgerechte, meist bildbeschreibende Text völlig ausreichend.

Der Verlag hat bereits weitere Rintje Abenteuer angekündig. Ich freue mich drauf!

Fazit:

Ein origineller Ausflug in die doch sehr menschliche Welt der Hunde, in der sich schon die Kleinsten wieder finden. Stimmungsvoll, lustig und spannend zugleich, überzeugt „Wo steckt Rintje?“ vor allem durch seine herrlichen Bilder mit hohem Wiedererkennungseffekt.

Gabriele Jansen

 

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2016 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.