Inhalt überspringen

Buchcover: John Carrie & Parke Davis Ryan: Die Weltensegler - Die phantastische Suche nach der Überallkarte

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Die Weltensegler - Die phantastische Suche nach der Überallkarte von John Carrie & Parke Davis Ryan

erschienen bei Sauerländer

geeignet für Kinder im Alter ab 10 Jahren

in mein Bücherregal

Marrill hat coole Eltern. Als Archäologen bereisen sie die Welt, forschen in den entlegensten Gebieten und ihre Tochter ist immer mit dabei. So hat sie schon viel gesehen, als die Familie ein Schicksalsschlag ereilt.

Schon einmal war ihre Mutter krank, sehr krank, jetzt ist die heimtückische Krankheit zurück und es ist vorbei mit den Expeditionen. Nun ist sie in Phoenix, Arizona gestrandet und soll auch noch ganz normal zur Schule gehen. Das geht doch so etwas von gar nicht, und um ihre Mom muss sie sich auch noch sorgen!

Zusammen mit ihrem einäugigen Kater macht sie sich auf einen Spaziergang, um den Kopf frei zu bekommen. Auf dem Parkplatz des örtlichen Supermarkts angekommen bemerkt sie, dass dieser unter Wasser steht hoppla, wir sind in Phoenix, Wüste und so, da passt Wasser nicht wirklich ins Bild.

Als dann ein großes Segelschiff, ein Dreimaster wie man ihn aus den Fluch der Karibikfilmen kennt anlegt, könnte man annehmen, dass sie einen Sonnenstich hat, doch die Wahrheit ist viel phantastischer.

Auf der Suche nach der Überallkarte, die einem den Weg zu Allem und Jedem zeigen kann, legt ein altes Piratenschiff aus dem Piratenstrom in Marrills Welt an. An Bord, neben dem jugendlich wirkenden Kapitän, auch ein mächtiger Zauberer. Als Marrill auf die Idee kommt, diesen doch zu bitten, ihre Mutter zu heilen ist es bereits zu spät. Das Schiff hat abgelegt, an Bord versehentlich auch unsere Heldin, die sich plötzlich und unerwartet vor ihrem größten Abenteuer sieht.

Das Mädchen und der Meisterdieb

Auf der Suche nach der Überallkarte, die allein es dem Kapitän ermöglichen würde, Marrills Heimat erneut anzusteuern und sie heimzubringen, besuchen sie das Piratennest Khaznot Quay. Hier, inmitten einer vor Leben und Aktivität überbrodelnden Stadt, trifft Marrill auf den Meisterdieb Fin.

Im Alter von nur 4 Jahren hat ihn seine Mutter im Waisenhaus Khaznot Quays abgegeben, seitdem versucht sich der Junge alleine durchzuschlagen. Dass man ihn, kaum aus den Augen verloren, sofort vergisst erweist sich bei seiner Profession als höchst geschickt, wissen doch seine Opfer, Verfolger und Büttel nach ein paar Minuten nicht mehr, wie er aussieht oder heißt. Allerdings sorgt diese magisch anmutende Gabe auch dafür, dass Fin einsam und allein ist.

Als er auf Marrill trifft, die sich als Einzige an ihn erinnert, ja sich mit ihm anfreundet, bemerkt er zum ersten Mal richtig, wie wichtig Freunde sind.

Zusammen machen sie sich auf dem Piratenstrom auf die Suche nach der Karte und versuchen, die Welten des Stroms vor der Erfüllung einer dunklen Prophezeiung zu bewahren, die von der Vernichtung alles Lebens munkelt &.

Bekannte Motive mixen sich mit Eigenkreationen und einer deutlichen Aussage

Das Grundrezept ist bekannt. Man nehme eine archaische Welt, mixe einen edlen jungen Dieb und Freibeuter sowie eine dunkle Prophezeiung hinein und schmecke mit Zauberern ab. Dazu kommt dann eine weitere, aus unserer Welt stammende, vom Schicksal gebeutelte Protagonistin, die sich um die Rettung Aller verdient macht fertig ist der Bestseller.

Das Autorenduo Carrie Ryan und John Parke Davis hält sich an diese weidlich erprobte Vorgabe und berichtet uns vom Abenteuer. Das hat unbestritten jede Menge Flair, verwöhnt den jugendlichen Leser mit phantastischen Handlungsorten, eigenen Ideen etwa Gerüchte verbreitende, intelligente Lianen und Bäume und lässt vor dem inneren Auge der Leser bekannte, aber willkommene Motive auftauchen. Die wild wuchernde Wildnis, die Piratenstadt und Schiffe, dazu merkwürdige Wesen Stiermenschen oder eiserne Kämpfer das riecht nach spannenden Abenteuern und wirklich bietet sich die Handlung entsprechend kurzweilig und rasant an.

Sprachlich ist das Buch für leseerfahrene Abenteurer ab 10 Jahren geeignet. Das Erzähltempo ist hoch, reich an atmosphärischen Bildern und jeder Menge Wortwitz, auch und gerade an Stellen, die für unsere Helden gerade brenzlig sind – was dem Abenteuer eine angenehme Leichtigkeit verleiht. Das werden gerade junge Leser/innen mögen. Beide sowohl Marrill als auch Fin sind denn auch entsprechend schlagfertig und gehen mit einer gewissen Cleverness an die Herausforderungen heran. Es sind gelungene Identifikationsfiguren; damit wird die Reihe sowohl Jungen als auch Mädchen für sich einnehmen. Einzig störend fand ich, dass am Anfang des Romans noch nicht ganz klar ist, wie Marrill eigentlich geschrieben wird. Einmal heißt es da Marrill und dann wieder Merrill. Aber das ist nur eine kleine Kritik am Rande.

Aber nicht nur jede Menge Abenteuergeist und Fantasie stecken in dieser neuen Reihe. In dieser haben die beiden Autoren dann auch ihre Botschaft versteckt. Es geht um Einsamkeit, um Verzweiflung, um die Kraft, die aus Freundschaft entstehen kann und um Opferbereitschaft.

Auch wenn die Action ganz eindeutig im Vordergrund steht, wissen die Verfasser uns doch auch mit und durch ihre Figuren einzunehmen.
Das Schicksal hat ihnen beiden übel mitgespielt, dennoch haben sie ihren Mut und ihre Zuversicht nicht verloren.

Wer die Weltensegler für sich entdeckt hat, der kann sich im Frühjahr 2016 über den zweiten Band freuen.

Fazit

So ist dieser erste Band ein Kinder und Jugendbuch, das nicht nur spannend unterhält und das neben bekannten Motiven immer wieder auch Eigenschöpfungen präsentiert, sondern auch ein Buch, das für seine Leser die Kraft, die aus dem Miteinander entspringt, deutlich macht.

Carsten Kuhr

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2016 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.