Inhalt überspringen

Buchcover: Pernilla Stalfelt: Fang einfach an!

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Fang einfach an! von Pernilla Stalfelt

erschienen bei Moritz

geeignet für Kinder im Alter ab 7 Jahren

in mein Bücherregal

Kinder lieben Geschichten. Ihnen zu lauschen sowieso, aber viele lieben es auch, selber welche zu erfinden, zu schreiben, zu erzählen. Für sie dürfte dieses Buch perfekt und genau das richtige sein. Aber auch für alle anderen Kinder bietet es viel – denn spätestens in der Schule müssen alle Kinder Geschichten erfinden und schreiben, ob sie es nun von sich aus mögen oder nicht.

„Geschichten erzählen kann man mit Worten, die man selbst schreibt. Oder mit Bildern, die man selbst zeichnet. Oder man erzählt sie mit beidem, mit Worten und Bildern.“

So beginnt das Buch und diese drei Sätze sind schon der ganze Text von Seite eins. Dazwischen ergänzt und erweitert und erläutert mit jeweils einer Illustration: etwas handschriftlich geschriebenes – „Timmi ging Spazieren, die Sonne schien, und er traf eine Schnecke“ – eine Serie von Bildern ohne Worte: ein Huhn, eine Schnecke die dazu kommt, eine Regenwolke, Huhn und Schnecke zusammen im Schneckenhaus; eine Serie von Bildern mit Text dazu: „Das ist Yvonne (zu sehen ist ein Mädchen), sie trifft Maja (ein Huhn), sie fahren nach Marokko (beide in einem Auto, dazu Palmen).

Erstes Fazit: keine bombastischen Texte, keine bombastischen Bilder, keine bombastische Ideen – aber beim Leser sofort das Gefühl, okay, DAS kann ich auch. Und genau das hat Pernilla Staffelt ja auch beabsichtigt, der Titel des Buches heißt ja nicht “Die Kunst, toll zu erzählen.„ Sondern: “Fang einfach an.„ Und so beginnt die nächste Seite mit der Frage: Hast du Lust eine Geschichte zu erzählen?

Ja, haben wir, sowieso ein bisschen, denn sonst hätte man das Buch wahrscheinlich nicht zur Hand genommen. Und auch wer das Buch mehr in die Hand gedrückt bekommen hat, weil ihm das Geschichte schreiben nicht so leicht fällt, aber in der Schule ohne keine gute Deutschnote zu bekommen ist, hat nach dem motivierenden Einstieg vielleicht ein kleines bisschen Lust, es zu versuchen. Motivierend geht es weiter, in kleinen Schritten und wenn man dem Buch einfach Schritt-für-Schritt folgt, ist es wirklich nicht schwer.

Denk dir als Erstes eine Figur aus, die Hauptperson von der die Figur handeln soll; die Illustrationen zeigen als Beispiel eine Schnecke, einen Hasen, einen Marienkäfer. Dann denkst du dir einen Namen für die Figur aus. Dann folgen Sprechblasen, Denkblasen und Flüsterblasen, Gefühle und wie man sie den Gesichtern verpassen kann; Wetter, verschiedene Inhalte Themen von kackenden Elefanten und schnellen Autos, von einem Pferd, das Heu kaut, oder von einem Daumen, der weh tut, alles ist möglich. Und soo schwer gar nicht, das “Das-kann-ich-auch-Gefühlt" bleibt.

Der Aufbau bleibt ebenso gleich: wenige Sätze pro Seite, einfach und schlicht, untermalt, erläutert, erweitert zu einer anschaulichen Einheit mit vielen Illustrationen. Hoch informativ und gleichzeitig sehr locker und kein bisschen überfüllt oder überfordernd. So geht es weiter bis zum Schluss, wo dann in drei einfachen Beispielen alles durchgenommen in einer kurzen Geschichte umgesetzt wird, besser gesagt in dreien. Es geht so weiter, bis zum Schluss alles so zusammengesetzt wird in drei einfachen Beispiel-Bildgeschichten. Insgesamt eine sehr unterhaltsam durchzuarbeitende Sachbuchgeschichte, mit vielen kleinen Gags in den Bildern und Texten. Sie bringt jede Menge Aha-Effekte bei gernerzählenden Kindern und so viel Spaß wie möglich für ungernerzählende Kinder. Einfach hinlegen oder in die Hand drücken sollte man es beiden Kandidaten nicht; empfehlenswert ist es, abschnittsweise zusammen durch zu gehen. Es eignet sich auch für die Projektarbeit in Gruppen in der Schule oder um Anregungen zu finden, sie auf das jeweilige Kind zu münzen und einzusetzen.

Fazit:

Geschichten hören macht allen Spaß, Geschichten erzählen vielen – und dieses Buch übers Geschichtenerfinden zu lesen macht auch Spaß. Weil es selbst mit Text und Bild wie eine Geschichte aufgebaut ist. Weil jeder viele einfache und wirkungsvolle Ideen findet. Wer noch keine Motivation hat oder Zutrauen in seine Erzählfähigkeiten hat, bekommt auch das beim Lesen fast automatisch.

Sigird Tinz, Juni 2016

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.