Inhalt überspringen

Buchcover: Anu Stohner: Das Schaf Charlotte und seine Freunde

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Das Schaf Charlotte und seine Freunde von Anu Stohner

erschienen bei Hanser

geeignet für Kinder im Alter ab 4 Jahren

in mein Bücherregal

Ein weiteres Buch vom Schaf Charlotte ist erschienen. Das bewährte Team Anu Stohner und Henrike Wilson (vielen bekannt vom kleinen Weihnachtsmann) haben auch hier wieder ein herzerfrischendes Buch im Grossformat herausgebracht, bei dem das wilde Schaf Charlotte so gar nicht das tut, was die anderen Schafe von ihr verlangen, aber dann sind zwei kleine Schafe aus der Herde verschwunden.

Charlotte war schon immer anders als die anderen Schafe. So ganz werden sie sich wohl nie daran gewöhnen, ein „Tz-Tz-Tz“ oder ein „Wo gibt’s denn so was“ hört man immer wieder, wenn sich Charlotte mit dem befreundeten Schwein in die Modderpampe schmeißt, oder sie mit den Enten taucht, sich spielerisch mit dem Stier ein Kopfdrücken leistet. Aber oft schon hat das kleine Schaf seinen Mut bewiesen, und die ganze Herde ist stolz darauf. Doch dann sind plötzlich zwei Schäfchen verschwunden und Charly, der Hütehund, gleich dazu. Jetzt ist es gut, dass Charlotte solche Freunde hat. Zusammen begeben sie sich auf Spurensuche. Die guten Augen des Stiers Kunibert und die gute Nase des Schweins Eduard helfen ihnen die Spuren zu finden und zu verfolgen. An einer Felsspalte angekommen, helfen die Flugkünste der Hühner und Enten. Ihr Mut lässt Charlotte die Felsen erklimmen und die nun entdeckten Schäfchen und den Hütehund Charly sicher den Berg herunterführen.

2006 wurde das Schaf Charlotte von der New York Times zum bestillustrierten Bilderbuch des Jahres ausgezeichnet. Und so hält sich der Text auch in diesem zweiten Band in bewährter Weise dezent im Hintergrund und lässt den beeindruckenden Illustrationen ihren Raum. Sprachlich leicht verständlich, durch kurze Sätze und zeitgerechte Formulierungen, und mit einem humorvollen Augenzwinkern begleitet der Text von Anu Stohner die großformatigen Illustrationen von Henrike Wilson – und die sind wieder einmal ein echter Hingucker. Stets reichen die ölgemalten Bilder über eine ganze Doppelseite und überzeugen durch stimmungsvolle Farbkompositionen. Die sympathische Darstellung der Protagonisten nimmt die jungen Leser sofort für sich ein. Häufige, interessante Perspektivwechsel bereiten allein schon beim Anschauen Vergnügen.

Charlotte ist eine überzeugende Protagonistin- gerade weil sie für die Allgemeinheit der Schafe sehr häufig aus der Reihe tanzt. Stets ist sie liebenswert und hat nie eine böse Absicht mit ihrem Tun. Ihr großes Selbstvertrauen lässt sie auch Aufgaben tapfer meistern, die so manch einer nicht wagen würde, der nie über den Tellerrand hinausschaut und offen für neue Wagnisse ist. Seinen eigenen Weg zu finden und ihn dann bis zu Ende gehen ist häufig schon schwierig genug, und erst recht, wenn man immer wieder ein „Tz-tz-tz!“, oder ein „Wo das wohl hinführt!“ hört.
Aber auch die Gelassenheit Charlotte`s ist sympahtisch; ebenso wie ihr Wunsch, nicht als Heldin dazustehen. Um den Schäfer nicht unnötig zu beunruhigen, soll keiner etwas von dem waghalsigen Abenteuer sagen. Und so bleibt es dabei, dass der Schäfer sich nur wundern kann, warum es an diesem Nachmittag so ruhig ist.

Fazit:

Ein humorvolles, mitreißend illustriertes Bilderbuch über den Mut, anders zu sein und über die Kraft der Freundschaft.

Sylke Wilmer-Gruchmann

 

Meinungen zu diesem Buch

Ihre Meinung zu diesem Buch

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.