Inhalt überspringen

Buchcover: Carli Biessels: Ida und die Tiere

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Ida und die Tiere von Carli Biessels

erschienen bei Boje

geeignet für Kinder im Alter ab 4 Jahren

Ida hat ein ganz spezielles Verhältnis zu Tieren. Obwohl sie viele Dinge nicht versteht und unzählige Fragen hat, fühlt sie doch, dass es wichtig ist, Tiere zu respektieren. Es macht Spaß, das kleine, neugierige Mädchen bei ihren ungewöhnlich fantasievollen Begegnungen zu begleiten.

Das Buch „Ida und die Tiere“ beschreibt in 15 Kurzgeschichten die Welt der Tiere aus der Sicht der kleinen Ida.

Ida lernt während eines Spaziergangs das Revier der Tiere im Wald zu respektieren, befreit eine Biene aus dem Glas, weil sie es nicht gut findet, wenn Tiere eingeschlossen sind und befördert die scheinbar schlafende Qualle vom Strand zurück in ihr Element. Sie entwickelt Verständnis für einen ekligen Regenwurm, der über die Badfliesen rutscht, während ihr Popo auf der Toilette ganz kalt wird. Und wenn Sie mal krank ist oder unglücklich, weil die Glitzerseife immer kleiner wird, dann hilft ihr ihr bester Freund Bor, der Hund.

In diesem Buch kann man lesen, was Tiere denken und Dinge sagen. Das Wunderbarste daran ist, dass Ida sie verstehen kann. Sie erreicht das, indem sie mit viel kindlicher Vorstellungskraft ihre Beobachtungen fantasievoll kommentiert.

Sehr sensibel beschreibt Carli Biessels wie die kleine Ida ihre und die Welt der Tiere entdeckt – eine Welt die wir Erwachsenen nicht mehr kennen. Einfühlsam geht die Autorin auf jedes beobachtete Detail im Verhalten des Tieres ein und kommentiert die Geschehnisse aus deren Sicht. Durch diese ungewöhnliche Perspektive wird jeder Satz interessant, so dass man stets weiter lesen möchte und sich am Ende jeder Geschichte wundert, warum die Erzählung bereits vorbei ist. Da sprechen die eindringlichen Augen der Hunde und die Stechmücken singen ihr allerschönstes Lied. Quallen überlegen, ob sie frieren und Regenwürmer kommentieren das Erlebte mit „eklig“.

Obwohl teilweise ein wenig poetisch, sind die Geschichten sprachlich bereits für Dreijährige geeignet. Die kurzen Sätze, gepaart mit Tierlauten („;Schiii...Schuuu...Er schnarcht ein bisschen“) und Geräuschen von Gegenständen („;Knipp! sagt die Schere“), machen einfach richtig viel Spaß beim Vorlesen. Die Geschichten kommen ohne komplizierte Formulierungen aus und sind trotzdem gehaltvoll. Dabei ist Ida einfach wie viele kleine Mädchen. Sie hat keine Lust einzuschlafen, fragt ihrer Oma Löcher in den Bauch und stellt auch mal etwas an. Hat Sie Angst, dann beruhigt sie sich indem sie ihrer Fantasie freien Lauf lässt. Hat sie Niemandem, dem sie ihre Beobachtungen mitteilen kann, dann erzählt sie es den Dingen um sie herum. Nachdenken nennen wir das.

Zu jeder Begegnung gibt es ein bis zwei zarte Illustrationen, die meist Ida in ihren diversen Gemütslagen gemeinsam mit den Tieren zeigt. Die in Blau- und Grautönen gehaltenen Tuschezeichnungen harmonieren perfekt mit den leichten Inhalten.

Carli Biessels erreicht es zum Nachdenken anzuregen, aber nicht aufzuregen. Die Geschichten sind zurückhaltend und kommen völlig ohne Feen oder Piraten aus. Letztendlich macht es das auch zum perfekten Vorlesebuch für das Einschlafritual.

Fazit:

Ein Buch, das man einfach mögen muss, weil es so unglaublich sanft aber auch ungewöhnlich erzählt ist. Bestens geeignet für Kinder die bereits Spaß am Zuhören haben.

Gabriele Jansen

 

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.