Inhalt überspringen

Buchcover: Susanne Böse: Summ, kleine Biene!

Buch-Rezension - das meint Kinderbuch-Couch.de: Summ, kleine Biene! von Susanne Böse

erschienen bei Arena

geeignet für Kinder im Alter 6-12 Monate

Was fliegt, kreucht und fleucht denn da? Da ist der schöne Schmetterling, der lustig Marienkäfer, die Spinne mit den dünnen Beinen oder die langsame Schnecke mit ihrem Haus. In dem farbenfrohen, weichen Fühlbuch für die Allerkleinsten gibt es viel zu Entdecken und zu Ertasten.

Freudig werden die kleinen Babyhände die dicke, flauschige Biene auf dem Cover betasten, denn sie hat es in sich. Beim genauen Befühlen knistert es tüchtig und ihre Signalfarben vor rotem Hintergrund bannen Babys Blick mit Sicherheit. Die kurzen Texte im Innenteil beschreiben kurz das Tier mit seinen Besonderheiten. So sind die Punkte des Marienkäfers mit glatten Aufnähern hervorgehoben. Mit der Frage „Wer hat denn da so viele Punkte“ wird auf die Besonderheit aufmerksam gemacht. Die glitzernden Flügelchen des Käfers („Was glitzert denn da?“) lassen sich ebenso bewegen wir die grossen Flügel des Schmetterlings. Bei der Spinne kann der kleine Entdecker den spindeldürren Beinchen nachspüren, die in schwarzen, strapazierfähigen Schnüren an den Spinnenkörper genäht sind. Und auch die zarten Flügelpaare der Libelle lassen einiges an Untersuchungen zu – auch wenn diese mal etwas robuster ausfallen.

Das farbenfrohe Buch ist mit seinen Applikationen überwiegend gut verarbeitet – die Nähte an einigen Flügelpaaren hätten nur etwas sauberer ausfallen können – doch insgesamt macht es einen sehr robusten Eindruck und wird auch der „zupackenden Art“ der Babys stand halten. Die klaren Farben variieren von einem Apfelgrün über Hellblau bis Dunkelrot, Gelb und Lila. Die Umrisse der Tiere sind klar herausgestellt und ihre Gesichter freundlich. Umrahmt werden die einzelnen Abbildungen von einem gestreiften Rand, der in Kontrast zu dem Hintergund steht.

Das Stoffbuch ist zu 80 % aus Polyester und zu 20 % aus Baumwolle und verträgt auch eine Handwäsche. Mit einem Klettverschluss lässt das Büchlein verschliessen.

Geeignet ist das Buch auch für unterwegs, da es sich auch in die wiederverschliessbare Kunststofftasche zurückpacken lässt. Eine Besfestigungsmöglichkeit für den Kinderwagen gibt es allerdings nicht.

Fazit:

So interessant können Insekten sein: Hier kann Baby Flügel, Beine, Augen und Punkte entdecken und ausgiebig befühlen. „Summ, kleine Biene“ macht die erste Entdeckungsreise in die Welt der Bücher bunt.

Stefanie Eckmann-Schmechta

 

Meinungen zu diesem Buch

[Leser-Kommentare überspringen]

Maya Moryson meint:
Sehr gut weil die kleinen direkt mit Insekten zu tuen haben und die Tiere draußen ,im Wald und im Garten wieder erkenen werden.Auch in späterne Zeiten werden sie beim anblich der Tiere an das Buch denken und die erfarung nur duch das Buch mit den Tieren machen.

Inhalte von www.kinderbuch-couch.de:

über die Kinderbuch-Couch:

Machen Sie es sich auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Jugendbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Kinderbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2004–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.