Couch-Wertung:

53%
Idee
Bilder
Text

Idee

Das Klappenbuch von Alex Frith macht es sich hier mit kindgerechter „Unterhaltung“ deutlich zu leicht, lieblos konzipiert lässt es zudem Sorgfalt vermissen

Bilder

mit Peter Scott hat sich hier ein versierter Dinosaurierillustrator den Bildern angenommen. Die Bilder sind unterhaltsam, aber nicht nur durch den unruhig platzierten Text bereits überladen.

Text

Ideenlos werden viele effektheischende Texte mit zu lockerem Wortlaut, wild über die Seiten verteilt und rücken die Urzeittiere auch in ein stereotypes Licht.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
1 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:67
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":1,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Sep 2007

[ab 5 Jahren]

Beeindruckend ist er ja, der farbenprächtige Fleischfresser auf dem Titelbild von ";Schau nach und entdecke - Dinosaurier!" Das kann man aber zur inhaltlichen und konzeptionellen Ausgestaltung nur bedingt sagen. Und so liegt es auch nicht an den eigentlich bewundernswerten Geschöpfen selber, dass sich das Buch als wenig empfehlenswert darstellt.

Ist den Illustrationen anfangs zwar ein deutlicher Unterhaltungswert nicht abzusprechen - denn mit Peter Scott hat sich hier ein versierter Dinosaurierillustrator den Bildern angenommen - zeigen sich aber schon auf der gestalterischen Seite schnell deutliche Schwachpunkte. Es ist schwer, auf den Seiten die Orientierung zu behalten. Schon zu viele Lebewesen agieren auf den doppelseitigen Szenen des großformatigen Buches. Die kurzen Infotexte zu den vielen Schauplätzen werden einfach in der Nähe der entsprechenden Aktionen und Tiere platziert, ohne Rücksicht auf ansprechende Abstände oder gar Lesekomfort zu nehmen. Ein Pfeil von einem Text zur jeweiligen Info-Klappe oder zum jeweiligen Tier muss dann die mühevolle Aufgabe der Zuordnung übernehmen. Die unruhige Wirkung der Bilder wird durch die übermäßig vielen Klappen erschwert. Weniger wäre hier mehr gewesen, auch wenn die Klappen den konzeptionellen Rahmen bilden mögen. Viele komplizierte Namen schießen dann ein wenig über das Ziel im Hinblick auf das anvisierte Zielgruppenalter hinaus. Wenn auf einer Seite Drepanaspis, Cephalaspis, Wiwaxia Opabinia, Palaeothyris Graptoliten, Halluicgenia , Eurypterid anzutreffen sind - um nur einige zu nennen - dann hätte der Platz sicherlich sinnvoller genutzt werden können.

Jede Doppelseite wird zwar sinnvoll unter eine thematische Überschrift gefasst, so z.B. ";Die frühen Dinosaurier" oder ";Gigantische Fußspuren", aber der Informationsgehalt der Texte und das sinnvolle Zusammenspiel mit Fensterklappen und Bildern sind wenig gelungen. Ideenlos werden zudem viele effektheischende Texte mit zu lockerem Wortlaut, die vor allem die Fress- und Jagdlust thematisieren, wild über die Seiten verteilt und rücken die Urzeittiere auch in ein entsprechend stereotypes Licht. Die wenigen für Kinder gehaltvollen Informationen muss man dann schon mit viel positivem Willen suchen und findet sie dann noch am ehesten dort, wo sich keine Tiere befinden - beispielsweise am Ende des Buches, das sich dem Thema Ausgrabungen widmet.

Einige Beispiele für Inhalte die man getrost als belanglos und überflüssig bezeichnen kann: Ein Brachiosaurus erhebt sein Bein über einen kleinen Dinosaurier am Boden. Klappen wir nun das kleine Fensterchen auf, was sich an dieser Szene befindet, sehen wir den kleinen Dinosaurier zerdrückt unter dem Fuß des Brachiosaurus. Der Text zu dieser Szene lautet dann schlicht: ";Matsch!" Zum Thema ";Grausame Kämpfe" erfahren wir: ";Wie die meisten Tiere bringen auch die Dinosaurier einen Großteil ihrer Zeit mit Kämpfen zu. Sie zanken sich um Nahrung, ihr Revier oder einen Partner. Manche von ihnen kämpfen vielleicht sogar zum Vergnügen." Drei kleine Marder ähnliche Tiere fressen einen toten kleine Dinosaurier und ";lassen sich ihre Henkersmahlzeit schmecken". Liliensternus ist nicht nur ";ein fieser Fleischfresser" sondern gar ein ";grausames Biest". ";Das Draconyxmännchen gibt mit seinem Daumenstachel an", während ";der Gryposaurus vor zwei Weibchen herumprahlt". Die Troodons, denen wir begegnen, sind ";sehr klug, tortzdem sind sie alte Haudegen" und ";der Saurornitholestes fühlt sich elend.".

Zur unausgewogenen Gesamtkonzeption passt auch ein Lupensymbol auf der Eingangsseite des Buches, das verspricht, Kindern überall dort, wo dieses Symbol auftaucht, Dinge genauer unter die Lupe nehmen zu können. Jedoch verbirgt sich dieses Symbol dann auch erst hinter den geöffneten Klappen.

Fazit:

Das Klappenbuch von Alex Frith macht es sich hier mit kindgerechter ";Unterhaltung" deutlich zu leicht, lieblos konzipiert lässt es zudem Sorgfalt vermissen und hinterlässt damit einen faden Beigeschmack. Mit seinen übermäßigen Platitüden lenkt es den Blick weniger auf die faszinierende Vielfalt und das beeindruckende Wesen der Urzeitbewohner, sondern im Wesentlichen auf ein aggressives, fressgieriges Verhalten sowie auf ihre furchterregende Erscheinung. Die Alternativen für informative und trotzdem unterhaltsame Dinosaurierbücher sind aber so vielfältig, dass Sie ";Schau nach und entdecke - Dinosaurier" auch gar nicht erst in die engere Wahl ziehen müssen.

Stefanie Eckmann-Schmechta


Schau nach und entdecke - Die Dinosaurier

Schau nach und entdecke - Die Dinosaurier

Deine Meinung zu »Schau nach und entdecke - Die Dinosaurier«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.