Tipps für zu Hause.

Warum sollten Sie das Erlernen der Fremdsprache nicht einfach dem Kindergarten und der Grundschule überlassen? Hierfür sprechen viele Dinge. Natürlich sind es Fachleute, die in der Kita und in der Grundschule didaktisch und methodisch aufbereitete Unterrichtsstunden erteilen. Es gibt aber auch Gründe, die dafür sprechen, zu Hause mit dem eigenen Kind englische Bücher zu lesen. Der allerwichtigste Grund hierfür ist, wenn Ihr Kind den Wunsch hat, das in der Kita oder Schule Gelernte zu Hause zu vertiefen.

Tauchen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind in die Welt der fremden Sprache ein und versuchen Sie, sich auch zu Hause an den spielerischen Ansatz der Sprachvermittlung zu halten. Vokabellisten und -hefte sind noch nicht für GrundschülerInnen geeignet. Dafür kann man aber immer wieder englische Begriffe bei ganz alltäglichen Handlungen einfließen lassen. Oder aber man spielt Spiele wie Memory einfach einmal auf Englisch. Nach und nach wird sich – mit der stetig wachsenden englischen Lektüre Ihres Kindes – sein Wortschatz erweitern.

Viel Freude mit den fremdsprachlichen Büchern – und: Let’s start!

Kinderbücher
erklären Corona

Das neue Virus und seine Folgen bringen den Alltag von uns allen ziemlich durcheinander. Das merken auch unsere Kinder und vor allem sind sie ja auch selbst betroffen: Die Kita ist zu, Oma dürfen sie nicht mehr umarmen, und beim Einkaufen müssen sie eine Maske tragen. Ihnen das alles richtig zu erklären ist gar nicht so einfach.

mehr erfahren