Die Reise durch das
ABC-Universum

Spiel-Kritik von Sigrid Tinz (01.2020)

Puzzle, Spaß und Buchstabieren

Karton auf! Und erst mal Waggons und die anderen Karten aus der Stanzung drücken. Allein das ist schon ein Heidenspaß, für alle, die so etwas gerne machen. Es produziert allerdings eine Menge Abfall, denn zum Abbauen alles wieder in die Stanzung drücken, das wird kaum jemand machen.

Aber dann liegt alles ausgebreitet vor den Kindern: die Weltraumlok mit dem kleinen lila Männchen als Fahrer, die Waggons, pro Buchstabe einer, mit jeweils drei Plätzen für drei Puzzleteile, auf denen Dinge abgebildet sind, die mit eben diesem Buchstaben anfangen; Personen oder Tiere, Spielsachen und Lebensmittel. Dann kann es sofort losgehen.

Viele Spielvarianten

Drei Spielmöglichkeiten sind in der kurzen, klaren Spielanleitung beschrieben: Entweder kann Waggon um Waggon an den Zug gepuzzelt werden, in der richtigen alphabetischen Reihenfolge; oder dann zusätzlich durch das laute Sprechen der Bilder auf den Passagierkarten der richtige Buchstabenplatz für jeden gefunden werden. Für Fortgeschrittene funktioniert das Spiel auch als eine Art Memo: Jedes Kind bekommt einige Waggons, die Passagierkarten liegen umgedreht in der Mitte. Reihum wird aufgedeckt und wenn der passende Buchstabe dabei ist, kann der Spieler die Karte in seinen Waggon stecken. Wenn nicht, wird die Karte wieder zurück gelegt. Der Spieler, in dessen Zug es passt, kann sie sich schnappen, wenn er dran ist – wenn er es sich gemerkt hat, wo sie liegt.

Nach Anleitung oder selbst ausgedacht

Nicht nur das Alphabet dient beim Puzzeln als Orientierung. Auf jedes Puzzle-Anschlußteil sind auch noch Symbole aufgedruckt. Kreise, Quadrate, Dreiecke mit unterschiedlichen Markierungen. Zwei gleiche gehören dann zusammen. Rein von der Stanzung der Puzzleanschlussteile passt aber jedes Teil zu jedem. Deshalb können die Kinder auch ganz unalphabetisch spielen, wie sie Lust haben. So können auch die kleinen Geschwister mitmachen und Wurst, Ball, Clown, Affe, Ananas, Yak und Dinosaurier dahin puzzeln, wo sie möchten. Das große Kind sortiert dann wieder alles in die richtige alphabetische Reihenfolge.

Beim Einräumen zeigt sich das einzige Manko: Unsortiert in den Karton gepackt, ist er zu klein für die ganzen Waggons und Puzzleteile. Schön gestapelt, passt dann alles prima rein. So wird auch noch der Sinn für Struktur und Ordnung gefordert und gefördert.

Das Spiel ist übrigens insgesamt sehr raumgreifend: Wenn der ganze Zug aneinander gepuzzelt werden soll, reicht ein normaler bis großer Esstisch nicht. Also besser gleich am Boden spielen. 

Fazit:

Alle Kinder lernen lesen, und die Buchstaben auch. Mit diesem knallbunten und stabilen Buchstabenpuzzle können schon kleine Kinder ganz wie nebenbei das Alphabet kennenlernen; und auch sonst viel Spaß haben. Das ist wichtig, denn alles, was man mit Spaß macht, ist besonders motivierend und lehrreich. Ideal für Familien mit Vorschulkindern, aber auch ältere oder jüngere Kids sind gerne dabei, bei der Reise durchs ABC-Universum. 

Spiel-Info

  • Inhalt: 26 große Pappteile als Zug, 75 Buchstabenkarten als Passagier, im Innendeckel ein kleines Weltraumwörterbuch und die Spielanleitung
  • ab 5 Jahren, für 1 bis 4 Spieler
  • Hersteller: Duden
  • Spielerisches Buchstabentraining, für Zuhause, KiTA oder in der Schule

"Die Reise durch das ABC-Universum" kaufen bei amazon.de