Die schönsten Spiele
aus dem Märchenland

Spiel-Kritik von Sigrid Tinz (01.2020)

Klassische Spielesammlung, klassische Kinderbücher

Ein großes Buch aus dicker fester Pappe, das eine klassische Spielesammlung enthält und gleichzeitig eine Sammlung klassischer Kinderbuchgeschichten – oder umgekehrt. Schon auf dem Cover erkennt man sicherlich den ein oder anderen Bekannten:  Pinocchio mit seiner langen Nase, Peter Pan in typischer Pose und mit kleiner Elfe, Mogli aus dem Dschungelbuch.

Alle Spiele in einem Buch

Innen im Buch hat dann jede Figur, jede Geschichte eine eigene Doppelseite. Eine eigene Welt, stilgetreu und immer ganz speziell und sehr typisch illustriert, so dass man gleich weiß, wo man ist. Bei Aladin auf dem fliegenden Teppich im Orient zum Beispiel; oder mit Hänsel und Gretel bei der Hexe im Wald.

Die Spiele selbst sind ebenfalls Klassikern nachempfunden:  Das Dschungelbuch ist eine Art Mausefalle oder Gänsespiel, bei Hänsel und Gretel ist es „Tic Tac Toe“, Alice' Wunderland ist ein Leiterspiel, Nimmerland „Mensch ärgere dich nicht“. Der Rattenfänger von Hameln zückt seine Flöte auf einem Mühle-Brett, seine magische Musik bringt alles ein bisschen durcheinander; und Pinocchio spielt in einem Labyrinth aus Uhren und Zahlen. Die vermutlich bekannten Regeln werden kurz erklärt auf der Seite. Die Geschichten selbst werden nicht beschrieben. Um zu spielen muss man sie ja auch gar nicht unbedingt kennen – bekommt aber vielleicht Lust, sie kennenzulernen.

Wunderschöne kleine Spielfiguren aus Pappe

Gespielt wird mit kleinen Pappfiguren, die wirklich gestanzte Kinderbuchillustrationen sind: Kleine Häschen, große Tiger, Elfen, Marionetten. Sie alle sind auf der letzten Seite noch aus der Umhüllung zu drücken. Sie sind stabil, allerdings ein bisschen fummelig anzufassen, gerade die Figuren, die nur flache Steine – also Pappscheiben – sind. Für etwas steife Großelternhände ist das ein bisschen schwierig; genauso für noch unmotorische Patschefinger von Kleinkindern. Aber für alle im Alter dazwischen: Toll.  Auch der Würfel ist dabei, ebenfalls aus Pappe und zum Zusammenstecken.

Kleiner Tipp: Eine Dose oder einen Umschlag besorgen, worin Sie dann nach dem Spielen die Pappkameraden und den Würfel aufbewahren. Sonst fliegen sie überall herum und sind bald verschwunden. Das wäre sehr schade.

Fazit:

Klassische Kindergeschichten in klassische Brettspiele verwandelt, kompakt in einem Buch. Und sehr vielseitig. Das Buch lässt sich als praktische und mal ein bisschen andere Spielesammlung für unterwegs nutzen; gleichzeitig aber auch als Erweiterung und Vertiefung der jeweiligen Geschichte, wenn wir sie mit den Kindern gelesen oder als Hörbuch gehört oder als Film oder Serie gesehen haben. Und auch die eigene Fantasie kann sich entfalten, Peter Pan kann Pinocchio besuchen und Alice und Benni Bunni können bei der aufregenden Jagd durch Moglis Dschungel mitmachen. Alles in allem ein wunderschönes Werk, das Lust macht aufs Spielen und Lesen, aufs Geschichten hören und auch aufs Erzählen.

Spiele-Info

  • Inhalt: Pappbilderbuch mit gestanzten Spielfiguren zum Herausdrücken, inklusive Würfel und 8 verschiedenen Brettspielen, samt Anleitungen
  • ab 5 Jahren
  • Hersteller: Edizioni White Star

"Die schönsten Spiele aus dem Märchenland" kaufen bei amazon.de