Couch-Wertung:

86%
Idee
Bilder
Text

Idee

Im Hinblick auf die jungen Leser klar strukturiert und dennoch ideenreich. Es finden sich immer wieder Anhaltspunkte zum Vor- und Zurückblättern.

Bilder

Schlichte, klare aber dennoch abwecchslungsreiche Illustrationen, die durch die Fell oder Federstruktur weich und ansprechend wirken.

Text

Der begleitende Text von Sabine Praml ist locker, leicht und einprägsam. Die Reimform der kurzen und fröhlichen Texte bietet gerade ganz kleinen Kindern eine gute Basis und fordert zum ersten Mitsprechen auf.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
1 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:84
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Sep 2009

[ab 18 Monaten]

Schon auf dem Cover schauen uns Löwe, Hase, Hahn und Schwein über den Rand des Buches herausfordernd an. Ihre Hinterteile luken auch hervor, aber welches gehört zu welchem Tier? Und damit fängt das Ratespiel auch schon an: Ein Guckloch lädt ein, mal nachzuschauen, wer sich dahinter verbirgt.

Wem also gehört der lange Schwanz mit Quaste? Das ist auf der nächsten Seite nicht zu übersehen, denn hier sitzt der Löwe mit seiner dichten Mähne, neben ihm auf der linken Buchseite, zwei Löwenkinder. Doch unten, dieses Mal am linken Rand, sehen wir schon durch neues Guckloch ein anderes Hinterteil. Was sich da wohl so lustig einrollt, zeigt uns beim Umblättern das glücklich lächelnde Schwein. Eines seiner Kinder hat sich kurzerhand die Quaste des Löwenschwanzes von der vorherigen Seite geholt und sich damit eine neue Frisur gemacht.

Und so geht es munter weiter: Das Guckloch, das auf das nachfolgende Tier hinweist und einen ersten Verdacht aufkommen lässt um wen es sich da handelt könnte, wird jedes Mal mit einer Frage begleitet, die sich auf die Antwort auf der nachfolgenden Seite reimt. "Was wedelt munter und gesund?" -na, wer mag das wohl sein - "Das ist der Schwanz vom kleinen Hund!" Witzigerweise machen die Tierkinder immer ein wenig Schabernack mit dem Hinterteil des vorherigen Tieres. Da werden, wie beim Hasen, Bocksprünge oder, wie bei den kleinen Elefanten, eine Polonaise vollführt. Beim Zurückblicken durch das Guckloch wird man jedes Mal ein anderes Insekt entdecken, das auf der Seite zuvor um die Darsteller herumgeschwirrt ist; Von der Fliege, über den Schmetterling bis zum Marienkäfer.

Nachdem auch der prächtige Federschmuck des Gockelhahns erkannt wurde, sind auf der letzten Seite noch einmal alle Tiere versammelt. Doch die haben sich den Spass gemacht, ihre Hinterteile zu vertauschen. Wer jetzt gut aufgepasst hat, weiß natürlich auf Anhieb, wem welches gehört.

Gucklöcher-Bücher machen Kinder immer neugierig und erfreuen sich großer Beliebtheit. Das bewährte Konzept des Blicks nach vorn und zurück, hier durch die kreisrunden Öffnungen, funktioniert immer und macht ein Bilderbuch abwechslungsreich. Obwohl das Pappbilderbuch im Hinblick auf die ganz jungen Leser, ab 18 Monaten, sehr klar strukturiert und illustriert ist, ist es dennoch ideenreich. Es finden sich immer wieder Anhaltspunkte zum Vor- und Zurückblättern und damit auch eine schöne Möglichkeit für die Kinder, sich eine Weile einmal allein mit dem Pappbilderbuch zu beschäftigen. Christiane Hansen hat die Tiere vor einfarbigem Hintergrund freigestellt. Sie sind mit einem klaren, schwarzen Umriss gezeichnet und haben einen fröhlichen Gesichtsausdruck. Ihr Fell- bzw. Federkleid wirkt wie eine Montage verschiedener Strukturen. Beim Hasen erkennt man die braunen, gestrickten Maschen und beim Löwen könnte es ein flauschiger, goldbrauner Veloursstoff sein.

Der begleitende Text von Sabine Praml ist locker, leicht und einprägsam. Die Reimform der kurzen und fröhlichen Texte bietet gerade ganz kleinen Kindern eine gute Basis und fordert zum ersten Mitsprechen auf.

Fazit:

"Rat mal wer das ist!" ist ein föhliches Pappbilderbuch das in seiner einfallsreichen Aufmachung einfach sympathisch ist. Obwohl es sehr klar strukturiert ist, gibt es so Manches zu entdecken und motiviert schon die Allerkleinsten, sich mit dem Büchlein zu beschäftigen.

Stefanie Eckmann-Schmechta

 

Deine Meinung zu »Rat mal, wer das ist!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.