Couch-Wertung:

87%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die kindliche Fantasie, die aus diesem Buch spricht, beflügelt. Idee und charmante Charaktere überzeugen auf ganzer Linie.

Bilder

Die inszenierten filmreifen Illustrationen überzeugen und begeistern durch ihre aussergewöhnliche Bildästhetik, ihren Detailreichtum und ihrer Fantasie.

Text

Die Worte und Sätze sind prägnant, kurz und leicht wie Wolken.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
1 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:90
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Okt 2009

"Wolkenbrot" - schon auf dem ersten Blick auf das Cover zeigt sich ein ganz und gar aussergewöhnliches Buch, herausgegeben vom mixtvision Verlag. Erzählt wird eine lockerleichte Geschichte über ein aufgewecktes Katzen-Geschwisterpaar, das eines regnerischen Tages auf die Idee kommt, aus den Wolken Brötchen zu backen...

"Wir ahnten, dass heute etwas ganz Besonderes passieren würde." Und ganz richtig finden die beiden Katzenkinder heraus, dass in den Dingen manchmal mehr steckt, als man so denkt. Der besondere Tag beginnt mit einem wolkenverhangenen Himmel. Trotz oder gerade wegen des Regens, gehen die zwei Katzen nach draussen und treffen auf eine kleine Wolke, die sich in ein paar Baumästen verfangen hat. Schnell wird sie gepflückt und zur Katzenmama gebracht, die daraus umgehend herrliche Wolkenbrötchen zum Frühstück backt. Doch der Papa ist spät dran und flitzt eilig ohne Frühstück aus dem Haus, während der Rest der Familie sich die herrlichen Brötchen munden lässt. Und dann passiert es in der Küche: die Wolkenbrötchen und die Personen - pardon Katzen- selbst, die davon gegessen haben, fangen an zu schweben. Gleich ist ein Entschluss gefasst, denn das muss auch der Katzen-Papa erfahren, der sicherlich riesigen Hunger hat. Und schon machen sich die zwei Geschwister schwebend auf den Weg zu ihrem Papa. Sie fliegen hoch über der Stadt und treffen ihn schliesslich in einem überfüllten Bus. Auch bei ihm wirken die Brötchen gleich: er kann fliegen und kommt somit - trotz des riesigen Verkehrschaos - pünktlich in seinem Büro an. Die Mission der Katzenkinder ist erfüllt. Die Kleinen fliegen nach Hause und essen auf dem Dachfirst noch mehr von diesen herrlich-verführerischen Wolkenbrötchen.

"Wolkenbrot" ist eine kurze, federleichte und überaus fantasievolle Geschichte von Baek Hee Na- übersetzt von Christina Youn-Arnoldi. Sie verzaubert durch ihre eigenständige Poesie und beflügelt - und das im doppelten Sinne - die Fantasie.

Allein die Vorstellung, dass man durch Wolkenbrötchen in der Lage wäre zu fliegen, macht das Buch allein schon unwiderstehlich - haben doch schon berühmtere Protagonisten wie zum Beispiel Peter Pan über seine Flugkünste Kinder verzaubert. Eine ebenso kindliche wie auch originelle Idee.

Aber im Vordergrund stehen ganz klar die Illustrationen mit ihrer außergewöhnlichen Bildästhetik. Die inszenierten Fotografien wirken wie Bühnenbilder. Sie heben sich mit einem überraschend grossen Detailreichtum - wie etwa kleine schiefhängende Bilder an den Wänden, kleine Regenschirme und -mäntelchen, diverse Küchenutensilien - aus der Menge der Kinderbuchillustrationen hervor. Kim Hyang Soo bezeichnet seine Fotografien selbst als "Lichtbilder"- und diese sind wahrlich filmreif.

Auf Anhieb erkennt man die sehr aufwändige Handarbeit der einzelnen Bühnenszenen von Baek Hee Na, die eine erstaunliche Tiefe haben. Die liebevolle Ausleuchtung jeder Szene - warme Inseln in einer trüb-regnerischen Kulisse - wirken überaus charmant und atmosphärisch zugleich. Baek Hee Nas Illustrationen ziehen die Blicke der Betrachter in das Geschehen und machen die Erzählung fast greifbar.Trotz des zunächst statischen Eindrucks, der durch die "eingefangenen" Aktionen der Darsteller auf den ersten Blick entsteht, entdeckt man bei genauerem Hinsehen, dass jede Szene sehr dynamisch und lebendig wirkt - wie eine Momentaufnahme aus dem "wahren Katzenalltag". So fliegt z.B. bei dem gehetzten Papa am Morgen die Krawatte hoch und er erzeugt beim Rennen durch den Flur so viel Wind, dass selbst die Deckenlampe wackelt. Die Gesichter, Körper und Körperstellungen der einzelnen Katzenfiguren verändern sich von Bild zu Bild und unterstreichen, ebenso wie die vielen Perspektivwechsel, die Lebendigkeit jeder Szenerie. Mal hat man das Gefühl selbst mit am Tisch zu sitzen, mal hat man den Eindruck, mit den zwei Katzengeschwistern hoch über der Stadt zu schweben.

Textlich ist die Geschichte in kurze, prägnante Sätze gefasst, die so federleicht daherkommen wie die Wolkenbrötchen selbst. Der Text unterstützt die Bilder (obwohl diese schon selbsterklärend sind) auf ideale Weise. Da er ganz aus Sicht des grösseren Katzenkindes geschrieben ist, wird der Zuhörer nur noch mehr in die Geschichte integriert.

Fazit:

"Wolkenbrot" von Baek Hee Na ist ein in jeder Hinsicht aussergewöhnliches Bilderbuch: illustratorisch wie inhaltlich ein ungemein fantasievoller Leckerbissen. Es beflügelt die Fantasie und wird sicherlich nicht nur an Regentagen ein willkommener Begleiter sein.

Sylke Wilmer-Gruchmann

 

Deine Meinung zu »Wolkenbrot«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.