Couch-Wertung:

87%
Idee
Bilder
Text

Idee

Startband der Bilderbuchreihe zu Lebensfragen „Kinderfragengeschichten mit Sophie, Max und Paul“.

Bilder

liebevolle Illustrationen mit warmen, bunten Sommerfarbtönen, ausdruckstarke Mimik der Hauptdarsteller.

Text

komplexer Inhalt lebensnah und verständlich verpackt

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Jan 2010

Es ist herrliches Wetter. Die Sonne scheint und es ist Ebbe, vom Meer sieht man nur einen glänzenden Streifen am Horizont. Feuchter glatter Sand und die warme Sonne: ein idealer Tag zum Sandburgen bauen.

Die Geschwister Sophie, Max und Paul sind am Strand und legen gleich los eine Sandburg zu bauen, jeder mit seiner eigenen Schaufel und jeder eine eigene Burg.

Bei Sophie und Max klappt es ganz gut, aber Paul ist sauer, weil er, der kleinste, mal wieder die kleinste Schaufel hat. Ist das vielleicht gerecht, wo er doch die größte Burg bauen will?

Sophie denkt nach. Warum sollte Paul immer die kleinste Schaufel kriegen? Sie findet keinen Grund dafür und gibt Paul ihre große Schaufel und nimmt dafür seine kleine. Paul kommt aber trotzdem mit seiner Burg nicht wirklich weiter. Als Sophie ihre Schaufel zurückhaben will, weigert sich Paul wütend. Sophie tauscht dennoch mit Max die Schaufeln. Noch immer gelingt Paul seine Traumburg nicht. Völlig frustriert zerstört Paul die große Burg von seinem Bruder Max. Sophie und Max sind entsetzt.

Plötzlich spüren alle drei das Meerwasser, das hereinströmt und versuchen gemeinsam, wenigstens Sophies Burg zu retten. Doch die Flut ist schneller und sie können nur noch zusehen, wie der Strand wieder geglättet wird.
Am Abend schauen Sophie, Max und Paul vom Balkon auf das Meer. Tief hinter dem Meer geht die Sonne unter. Paul schiebt seine Hand in die von Max und entschuldigt sich für seinen Wutanfall und die Zerstörung seiner Burg. Max und Sophie zeigen Verständnis für ihren kleinen Bruder und die Welt ist wieder in Ordnung.

Mit diesem warmherzigen Bilderbuch startet eine neue Bilderbuchreihe zu Lebensfragen "Kinderfragengeschichten mit Sophie, Max und Paul" für Kinder ab 4 Jahren. Die Bilderbuchreihe will sich ausführlich mit grundsätzlichen Lebensfragen beschäftigen. In den Geschichten sind die drei Kinder - Sophie, Max und Paul - die Hauptakteure. Ohne einen Erwachsenen an der Seite finden sie eine Lösung für das Problem.
"Das ist so ungerecht!" ist eine Geschichte mitten aus dem Leben gegriffen. Ein amüsanter Blick auf die ganz normalen Geschwisterstreitigkeiten und den Zusammenhalt im Ernstfall. Jeder, der Geschwister hat, kann sich mit einer der Figuren identifizieren und ihre Gefühle nachempfinden.

Schnell fühlt sich das jüngste Kind benachteiligt, vergleicht sich mit seinen älteren Geschwistern und muss schon über eine gewisse Frustrationsschwelle verfügen, um mit dieser vemeintlich "ungerechten" Situation zurecht zu kommen. Nicht immer gelingt es den "Großen" den kleinen Wüterich zu beschwichtigen - Elisabeth Liddle zeigt, dass auch ein Wutausbruch in Ordnung ist, wenn man sich am Ende so von Herzen entschuldigen kann, wie es der kleine Paul tut. Schön dargestellt ist das Einlenken der größeren Geschwister, die somit gleich die Vorbildfunktion einnehmen. Ein stimmungsvolles, fast philosophisches Schlussbild hat Imke Sönnichsen dazu illustriert: Die Geschwister beobachten in der untergehenden Abendsonne das Meer, das sich ihre Sandburgen zurückgeholt hat. Ein versöhnliches Bild, das die einfache, aber entscheidende Frage am Ende des Tages stellt: War das den ganzen Streit wert?

Mit seinen Geschwistern streiten ist etwas ganz Normales, aber auch etwas Besonderes. Elizabeth Liddle versteht es, komplexe Inhalte und philospohische Fragen verständlich und nah an der Lebenswelt der Kinder umzusetzen. Imke Sönnichsen unterstützt durch ihre liebevollen Illustrationen den Text optimal. Besonders gut ist über die Mimik der einzelnen Hauptdarsteller die Gemütslage abzulesen. Warme, und bunte Sommerfarbtöne, viele Freiräume, lassen Urlaubsstimmung aufkommen.

Der Text ist für die angegebene Altersgruppe entsprechend klar strukturiert und durch seinem warmherzigen Unterton aussagekräftig

Fazit:

Ein sommersonniges Bilderbuch mit einer amüsanten Geschichte über ganz normale Streitigkeiten. Klar, dass die drei Geschwister im Ernstfall dann doch zusammenhalten und sich versöhnen. Ein vielversprechender Auftakt der neuen Buchreihe "Kinderfragengeschichten mit Sophie, Max und Paul" für alle jungen Leser ab 4.

Nicole Giering

 

Deine Meinung zu »Das ist so ungerecht!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.