Couch-Wertung:

86%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die bekanntesten Bibelgeschichten werden von Kindern für Kinder nacherzählt und durch die Rahmenhandlung bereits ansatzweise reflektiert und in das heutige Leben übertragen.

Bilder

Zurückhaltende Illustrationen, die die Geschichten dezent und in hellen, freundlichen Farben bebildern.

Text

Gelungene Übertragung des biblischen Textes in die heutige Zeit durch alltagssprachliche Wortwahl und leicht verständliche Satzstruktur.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Okt 2010

In den Ferien mit der Bibel beschäftigen? Vier Schüler begeben sich zusammen mit ihrem Religionslehrer auf eine kurzweilige, spannende und interessante Reise durch die bekanntesten biblischen Geschichten...

Judith, Moritz, Lilli und Tim verbringen die Ferien zu Hause. Sie gehen alle in eine Klasse und beschließen, zusammen mit ihrem Religionslehrer, Herrn Leisner, die freie Zeit sinnvoll zu nutzen. Daher wollen sie sich regelmäßig treffen und sich gegenseitig Geschichten aus der Bibel erzählen, die sie spannend und interessant finden. Damit sie nach den Ferien mit der ganzen Klasse darüber reden können, nimmt Herr Leisner die Geschichten auf. Er wird sie dann im Unterricht der Klasse vorspielen und alle werden gemeinsam darüber reden. Bevor es richtig los geht, erklärt Herr Leisner zunächst, was "Bibel" heißt, wie alt sie ist, warum sie überhaupt entstand und was "Altes Testament" und "Neues Testament" bedeutet. Dann darf Judith den Erzählreigen beginnen. Der Einfachheit halber beginnen die Kinder am Anfang und arbeiten sich chronologisch voran: Judith beginnt mit der Erschaffung der Welt, Moritz berichtet über Adam und Eva im Paradies, Lilli über Kain und Abel und Tim über Noah und die Arche. So lernen die Kinder die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern ebenso kennen, wie sie davon erfahren, wie Moses aus dem Nil gerettet wird. Die Sammlung endet mit der Auferstehung Jesu. In insgesamt 29 Geschichten durchstreifen die Kinder die Bibel, wobei sich an die Erzählungen aus dem Alten Testament ausgewählte aus dem Neuen Testament anschließen.

Die spannenden Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament sind ein wichtiges Kulturgut auch unserer Gesellschaft und faszinieren darüber hinaus Kinder schon in jungen Jahren. "Die schönsten Bibelgeschichten" von Achim Bröger ist eine Sammlung der bekanntesten Bibelgeschichten und legt damit einen guten Grundstein für die weitere Beschäftigung mit dem Thema.

Eingebettet in die Rahmenhandlung der vier Schüler, die sich in den Ferien mit ihrem Lehrer treffen, um sich Bibelgeschichten zu erzählen, gelingt es Bröger, die biblischen Geschichten in kindgerechtem Ton modern aufzubereiten. Die Sätze sind kurz und einfach strukturiert, die Wortwahl zeitgemäß und die Inhalte werden auf die wichtigsten Handlungsstränge beschränkt und sind damit gut für Kinder nachvollziehbar.

Durch die Rahmenhandlung gelingt es Bröger, jede Geschichte kurz zu bewerten und in das heutige Leben einzuordnen. Am Ende jeder Geschichte tauschen sich die Kinder untereinander und mit Herrn Leisner über das eben Gehörte aus, bewerten es oder schätzen es ein. Sie erhalten Antworten auf Fragen oder bekommen von Herrn Leisner einen kurzen Ausblick oder eine Erklärung eines Sachverhalts, die über die eigentliche Geschichte hinaus geht und zum weiteren Austausch über das Thema animiert. Dadurch wird die monologische Erzählstruktur zu Gunsten des dialogischen Austauschs aufgebrochen, die Spannung aufgelockert und dazu angeregt, die jeweils gehörte Geschichte noch einmal zu reflektieren. Die Rahmenhandlung wirkt zu Beginn des Buches etwas bemüht und konstruiert, entfaltet ihren Sinn jedoch bereits nach der ersten Geschichte, auch wenn die Figuren hinter ihrer reinen Funktion charakterlos zurückbleiben und als reine Platzhalter zu betrachten sind.

Die Illustrationen von Eva Czerwenka bebildern die biblischen Geschichten zurückhaltend und lassen der kindlichen Phantasie genügend Spielraum für die eigene Vorstellungskraft. Czerwenkas Bandbreite reicht dabei von ganzseitigen Bildern bis hin zu kleinen Piktogrammen, farblich wählt sie vorwiegend stimmungsvoll pastellige, warme Töne. Jede Geschichte ist mit einem Symbol versehen, das sie in der Kopfzeile begleitet und dadurch die Orientierung innerhalb des Buches (zusätzlich zum Inhaltsverzeichnis) erleichtert.

Fazit:

"Die schönsten Bibelgeschichten" halten, was sie im Titel versprechen. Ansprechend und modern sind hier die bekanntesten biblischen Geschichten versammelt, die durch die Rahmenhandlung eine erste Einordnung und Reflektion erhalten und somit den Weg für den weiteren Austausch darüber spielerisch öffnen.

Claudia GOoldammer

 

Deine Meinung zu »Die schönsten Bibelgeschichten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.