Couch-Wertung:

83%
Idee
Bilder
Text

Idee

12 kurze Episoden aus dem Kinderalltag zum gemeinsamen Betrachten, Zuhören und Reflektieren. Ein Bilderbuch aufgemacht wie ein persönliches Fotoalbum voll mit ersten wichtigen Erfahrungen und Erinnerungen an eine erlebnisreiche Kindheit.

Bilder

Ein richtiges „Bilderbuch“: Schnappschüsse aus dem kindgerechten Alltag, die durch die kurzen aber prägnanten Bildunterschriften unterstrichen werden. Die niedlichen, stupsnasigen Darsteller wachsen dem Leser schnell ans Herz.

Text

Eine Überschrift, die alles sagt, kurze kindgerechte, leicht verständliche Sätze, die beim Vorlesen Spaß machen.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Apr 2005

";Mit Sarah und Simon durchs Jahr"; - neue Bildergeschichten für die Kleinen - und auch für die Großen! Der Autorin Mirjam Pressler und der Illustratorin Ingrid Godon ist es gelungen, ihr Bilderbuch für die kleinen Leser, erschienen im cbj Verlag, wie ein Fotoalbum wirken zu lassen, in das man die ersten wichtigen Episoden aus dem Leben des Kindes/der Kinder geklebt hat. 12 kurze farbige Bildergeschichten spiegeln den ";Kinderalltag"; aus Sicht der Kinder und erzählen von spannenden Abenteuern, die sich im Verlaufe eines Jahres erleben lassen.

Spielen - daheim oder unterwegs, das ist das Schönste für die Geschwister Sarah und Simon. Gemeinsam die Welt entdecken und kleine oder große Abenteuer erleben. Die zwölf kleinen Geschichten in diesem Bilderbuch, aus dem niederländischen übersetzt von Mirjam Pressler, erzählen vom Urlaub am Meer, von einem Besuch auf einem Bauernhof, vom ";Bude bauen";, ersten Erfahrungen auf dem Fahrrad, vom Zoo, vom Jahrmarkt, vom Zirkus, vom Herbst, von Regenspielen und vom ersten Schnupfen.

Ferien am Meer und ein Sandstrand sind das Größte; Sandburgen bauen, Kuchen backen und mit Mama durch die Dünen tollen, manchmal gibt es auch Streit, aber das ist nicht schlimm und gehört auch irgendwie dazu. Woher die Milch kommt, erfahren die Kinder bei einem echten Bauern und bekommen einen ganzen Eimer voll Milch für ihren Kakao geschenkt. Dass sie gemeinsam stark sind und eine Menge schaffen, wenn sie sich gegenseitig helfen, lernen Sarah und Simon beim Aufbau ihres Zeltes - sie schaffen es allein, das ist eine wichtige Erfahrung für ihre Selbständigkeit. Radfahren lernen muss Simon auch allein, denn seine große Schwester Sarah kann es schon, der Sturz ist nur halb so schlimm, denn Sarah und Mama sind gleich zur Stelle und trösten. Mit der Familie im Zoo, da gibt es so vieles zu entdecken und nachzuahmen. Auf dem Jahrmarkt macht Simon die Erfahrung, dass Karussell fahren Geld kostet und man gut auf seine Fahrkarte acht geben muss.

Verkleiden macht Simon und Sarah besonders viel Spaß, vor allem, wenn dann der Kindergarten noch einen Ausflug in den Zirkus macht. Und dann ist es plötzlich Herbst und der Wind braust den Geschwistern nur so um die Ohren und mit den Blättern lässt sich wunderbar spielen. Auch ein Spaziergang mit der Familie kann im Herbst sehr schön sein - außer man wird vom Regen überrascht - aber Papa hat auch dann immer noch tolle Ideen. Leider lässt der Schnupfen nicht lange auf sich warten - tröstlich, wenn alle die ";Hatschi Krankheit"; bekommen. Und was hilft am besten? Ein Spaziergang an der frischen Luft. Mit Papa im Park Blätter sammeln und später schöne Bilder basteln, doch Papa ist eingeschlafen und der Schreck ist zunächst einmal groß, als er unter dem ";Berg von Blättern"; erwacht.

Eigentlich sind sie ja zu Dritt - zumindest auf dem Titelbild und auf dem ein oder anderen ";Foto";, aber Sarah und Simon sind ja schon die Großen und entdecken die Welt bereits anders als das kleine Krabbelbaby Sofie. Schön ist, dass die Geschichte schon im Einband beginnt (und endet), das vermittelt durch die kleinen Abbildungen noch mehr den Eindruck, man hielte ein Fotoalbum in den Händen.

Der Autorin Mirjam Pressler ist diese Umsetzung sehr schön gelungen, denn dadurch sind es schon fast keine Bildergeschichten mehr, sondern Geschichten, die man selbst schon in gleicher oder ähnlicher Weise erlebt hat oder noch erleben wird. Jede der Geschichten beginnt mit einer großen, bunten sehr auffälligen und ";knackigen"; Bildüberschrift und einem großformatigem Bild (14,5x16), die Geschichten selbst werden in 6 kleinen Bildern (12x9) erzählt- auffällig hier das typische Fotoformat.

Die Texte zu den jeweiligen Bildern wirken ebenfalls wie Bildüber- / oder -unterschriften in einem Album. Sie sind kurz, prägnant und kindgerecht und erfassen das Wesentliche. Die einfühlsamen, farbig illustrierten Bilder von Ingrid Godon sind nicht überfrachtet, sondern konzentrieren sich auf das Geschehen, sie sind sehr anschaulich und wirken lebensnah. Sie erzählen die eigentliche Geschichte. Die Charaktere in Strichzeichnung haben fast alle eine niedliche Stupsnase, wirken überaus sympathisch und wachsen einem schnell ans Herz. Das herausragende Thema ist jedoch die Geschwisterliebe: der Umgang miteinander, gemeinsam Erfahrungen sammeln, kausale Zusammenhänge entdecken und gemeinsam Lösungen finden. Die Auswahl der Episoden ist treffend und offensichtlich tatsächlich aus dem Leben /Erleben eines Dreijährigen gewählt. Das weckt ggf. Erinnerungen, macht aber auch gleichzeitig zu Verbündeten auf der Entdeckungstour durch das Jahr.

Kleines Manko: wenn die kleinen Leser selbst umblättern, erwischen sie aufgrund der gewählten Papierstärke, bzw. der fehlenden ";Griffigkeit";, meist 2 Seiten auf einmal; ansonsten entspricht das gewählte Material und Format dem üblichen Standard.

Dieses Bilderbuch von Mirjam Pressler mit dem Untertitel "; Neue Bildergeschichten für die Kleinen"; ist in Fortsetzung zu ";Sarah und Simon - Bildergeschichten für die Kleinen"; ebenfalls bei cbj erschienen. So sind Sarah und Simon keine Unbekannten, sondern begleiten die kleinen Leser/Zuhörer wie gute Freunde durch den kindlichen Alltag.

Fazit:

Ein einfühlsames Bilderbuch über den Kinderalltag mit seinen ganz alltäglichen großen und kleinen Abenteuern, aber auch ein Buch über die Geschwisterliebe - gemeinsam durch das ganze Jahr - indem sie spielerisch Erfahrungen sammeln und immer neue Abenteuer bestehen.

Rufina Wieners

Deine Meinung zu »Mit Sarah und Simon durchs Jahr«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.