Couch-Wertung:

88%
Idee
Bilder
Text

Idee

Anna hält tapfer den Geburtstagswidrigkeiten stand und wird am Ende fürstlich dafür belohnt: eine schöne Geschichte über zu viel erwachsenen Ernst.

Bilder

Passend zum Thema sehr farbenfroh und ansprechend illustriert, mit Bildern, die vor Lebensfreude sprühen.

Text

Stringent, präzise und stimmig erzählt mit sehr lebhaften Adjektiven und Verben, die die Grundstimmung gut transportieren.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Mär 2012

Geburtstage sind etwas ganz Besonderes. Das weiß eigentlich auch Annas Mama, auch wenn sie etwas Zeit braucht, um sich auf das "Besondere" einzulassen...

Freudig springt Anna aus dem Bett, denn: heute ist ihr Geburtstag und am Geburtstag bekommen Geburtstagskinder alles, was sie sich wünschen. Sie stürmt aufgeregt in die Küche und packt direkt nach dem Geburtstagslied ihre Geschenke aus. Das neue Nachthemd mit Prinzessinnen-Puffärmeln will sie am liebsten gleich anziehen, aber es heißt ja nicht umsonst NACHT-Hemd. Und mit dem Schokoladenkuchen muss sie auch noch warten bis zum Kaffeetrinken am Nachmittag, zum Frühstück gibt es Käsebrot. Gleich nach dem Frühstück mahnt Annas Mutter zur Eile. Sie hat sich für diesen Tag zwar frei genommen, muss aber noch soooo viel erledigen. Deswegen fällt auch das Wettrennen im Park aus. Und im Bus singt sie Anna nicht noch einmal ihr Geburtstagslied vor, denn es singt ja sonst niemand im Bus. Schließlich kommen Anna und ihre Mutter im Kindergarten an. Annas Freund begrüßt sie stürmisch. Er findet Geburtstag auch super, denn dann darf er den ganzen Tag machen, was er will. Da lässt Anna den Kopf hängen und verrät ihm, dass sich für sie noch keiner ihrer Wünsche erfüllt hat: kein Wettrennen im Park, kein Lied im Bus, kein Kuchen zum Frühstück. Und Annas Mutter erkennt, dass ihre Tochter recht hat. Spontan entscheidet sie sich dafür, Anna wieder mit nach Hause zu nehmen, singt ihr im Bus ein Geburtstagslied, in das am Ende der ganze Bus einstimmt und rennt mit ihr durch den Park. Zu Hause angekommen zieht Annas Mutter ihren Pyjama und Anna ihr neues Nachthemd an und gleich anschließend essen sie ein großes Stück Kuchen. Und das allerbeste: auch Annas Oma, Opa, Tante und Onkel, die am Nachmittag zum Feiern kommen, haben alle Schlafsachen an!

Die Kinder haben Geburtstag und es soll der schönste Tag im Jahr werden? Einmal ganz für das Kind da sein und jeden Wunsch von den Augen ablesen? Aber natürlich erst: nachdem die Bude aufgeräumt wurde, trotzdem morgens das vollwertige und gesunde Frühstück verzehrt wurde und überhaupt, alle ausreichend vernünftig waren. Wer sich wiedererkennt, dem sei "Annas Wunschtag" empfohlen, denn diese Geschichte hält vernünftigen Erwachsenen einen erbarmungslosen Spiegel vor und beweist, dass durch all zu viel Vernunft der Spaß manchmal auf der Strecke bleibt.

Dabei ist die Geschichte um den Geburtstag von Anna trotzdem unterhaltsam und an keiner Stelle trübsinnig. Denn was sich für erwachsene Leser schnell als die unaufhaltsame Katastrophe zu entwickeln scheint, ist Kindern (leider) so vertraut, dass die Geschichte für sie dadurch nichts an Unterhaltungswert einbüßt. So ist es für sie alltäglich, nicht den ganzen Tag das Nachthemd tragen zu dürfen oder im Bus laut zu singen. Daher wird es für Kinder und Erwachsene natürlich umso lustiger, als Annas Mutter erkennt, dass der Geburtstag auch nur wieder zu einem ganz normalen Tag mit den alltäglichen Regeln zu werden droht und sie schnell die Handbremse zieht und all das tut, was sonst nicht erlaubt ist.

Tanya Stewner, bekannt durch die erfolgreichen "Liliane Susewind"-Bücher, gelingt es auch in ihrem ersten Bilderbuch mit ihrem kurzweiligen und präzisen Erzählstil Lebensfreude und Spaß zu vermitteln, die sich unweigerlich auf den Leser übertragen. Lebendig wechseln sich Dialoge und erzählte Passagen ab, die durch sehr viele sprachgewandte Verben und Adjektive die Geschichte fließend entwickeln. Zusätzlich wird diese Wirkung durch die farbenfrohen Zeichnungen von Christiane Pieper unterstützt. In einer sehr kräftigen Farbigkeit illustriert sie wunderbar die handelnden Personen, verleiht Anna fröhliche und lebenslustige Züge und setzt Annas Ideen zeichnerisch gekonnt um, so dass am Ende richtige Partystimmung aufkommt.

Fazit:

"Annas Wunschtag" ist tatsächlich eine Geschichte, wie aus dem Leben gegriffen. In ihr können sich Kinder und Eltern gleichermaßen wiederfinden - dabei ist die Botschaft dieses farbenfrohen Bilderbuchs ebenso eindeutig wie sympathisch: Eltern hört öfter auf Eure Kinder, sonst entgeht Euch eine Menge Spaß!

Claudia Goldammer

 

Deine Meinung zu »Annas Wunschtag«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren