Couch-Wertung:

88%
Idee
Bilder
Text

Idee

Ein indisches Märchen vermittelt eine uralte Weisheit und ist dabei noch wunderschön zu lesen und anzusehen.

Bilder

Sehr stimmige Bilder betten die Handlung in ein passendes illustratives Umfeld und nehmen die Leser mit ihren Details gefangen.

Text

Leicht verständlich und sehr lebendig und plastisch erzählt, spricht die Handlung Kinder und Erwachsene an.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
1 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:27
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":1,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Nov 2012

Kala und Lakshmi sind fast unzertrennlich und erleben zusammen so manches Abenteuer. Und so machen sie auch bei diesem Streifzug eine ungeheuerliche Entdeckung

Kala, der kleine Hund mit dem schwarzen Fell, lebt im fernen Indien. Mit seiner Freundin Lakshmi, einer größeren Hündin mit bunt geschecktem Fell, geht Kala gern auf lange Streifzüge durch den Dschungel. Während eines solchen Ausflugs geraten sie eines Tages an einen Tempel. Vorsichtig betritt Kala das Innere, dunkel ist es dort und Kala ist sehr aufgeregt. Plötzlich steht er einem Hund gegenüber, der ihn mit funkelnden Augen anstarrt. Kala ist erschrocken und knurrt den Hund an. Dieser knurrt zurück. Er dreht sich hin und her, der Hund macht es ihm nach. Kala fletscht die Zähne, der andere Hund auch. Da flüchtet er lieber aus dem Tempel und berichtet Lakshmi verängstigt, was er gesehen hat. Da diese aber nur einen knurrenden Kala gehört hat und keinen anderen Hund, beschließt sie, selber nachzusehen. Neugierig läuft sie in den Saal und sieht - tatsächlich auch einen Hund. Doch dieser sieht genau aus wie sie und nicht wie Kala und sieht sie freundlich an. Da wedelt sie vor Freude mit dem Schwanz, der andere Hund auch. Sie springt aufgeregt hin und her - ebenso der andere Hund - und bellt vor Begeisterung. Kala, der sich Sorgen um seine Freundin macht, rennt besorgt in den Tempel. Und erblickt Lakshmi, die in der Mitte des Saales hin und her springt und offensichtlich Spaß hat. Lakshmi zeigt Kala lauter freundliche Hunde, die teilweise aussehen wie sie und nun teilweise auch wie Kala. Da erkennen die beiden, dass sie mitten in einem Spiegelsaal stehen und es gar keinen Grund zum Fürchten gegeben hätte. Und Lakshmi erklärt abschließend: "Wenn man Angst ausstrahlt, begegnen einem auch Angst und Misstrauen. Doch wenn man freundlich ist, strahlt die Welt auch freundlich zurück!"

"Die fabelhafte Entdeckung einer kleinen Weisheit von großer Bedeutung" ist ein indisches Märchen, welches von Ranga Yogeshwar, bekannt als Moderator von Quarks & Co. und Kopfball, erzählt wird. Und wahrhaftig ist die am Ende vermittelte kleine Weisheit von großer Bedeutung für das Leben. Denn manchmal reichen ein freundliches Lächeln und ein offenes Herz aus, um viel zu erreichen. Doch geht man missmutig und verbiestert durch die Welt, schlägt einem diese Haltung auch selbst entgegen.

Erzählt wird das Abenteuer, welches zu dieser Erkenntnis führt, anhand von zwei äußerlich und charakterlich sehr verschiedenen Hunden. Hunde sind per se Sympathieträger und gerade diese beiden Gesellen erobern die Kinderherzen im Sturm. Der kleine Kala ist ein kleiner schwarzer Wusel, der zwar neugierig, aber nicht besonders mutig ist. Seine Freundin, die stolze Lakshmi, ist so etwas wie die Gescheitere und Bedachte, aber ohne dabei hochnäsig zu sein. Zusammen also das perfekte Abenteurerteam. Und so erkunden sie Stück für Stück den Tempel und sein Geheimnis. Sie gehen mit Neugier vor, aber ohne sich unnötigen Gefahren auszusetzen und werden am Ende dafür belohnt.

Die geradlinige Handlung wird sprachlich stringent entwickelt und mit altersgerechten Worten warmherzige und gut verständlich erzählt. Die Textpassagen sind kurz und der erzählerische Teil wechselt sich mit wörtlicher Rede ab - die am Ende in die neue Erkenntnis der beiden Hunde gipfelt.

Bildlich wurde das Märchen von Nina Dulleck in Szene gesetzt. Ihr ist es gelungen, die textlichen Beschreibungen sehr gut illustrativ umzusetzen und mit kleinen Details den Bildern Liebe und Wärme einzuhauchen. So trägt Lakshmi eine große Blüte am Ohr und überzeugt Kala mit zerstrubbelten Haaren und großen runden Augen. Die beiden bewegen ich durch einen paradiesischen Dschungel mit Lianen und exotischen Blüten, in denen Schmetterlingen umherfliegen, Vögel singen, Elefanten sich hinter dem Baum verstecken und Affen durch die Äste turnen. Dabei wählte sie grundsätzlich warme Farben aus, so dass sich die Erzählung in einer farbenprächtigen, ornamentalen und warmen Atmosphäre abspielt, die perfekt zur freundlichen Erzählweise passt.

Fazit:

Ranga Yogeshwar gelingt es, mit einfachen sprachlichen Mitteln eine kleine Weisheit von großer Bedeutung liebevoll zu erzählen, Nina Dulleck kreierte die passende Bildwelt dazu und entstanden ist so ein kleiner Märchenbuchschatz mit einem wertvollen Ratschlag für Groß und Klein.

Claudia Goldammer

 

Die fabelhafte Entdeckung einer kleinen Weisheit von großer Bedeutung

Die fabelhafte Entdeckung einer kleinen Weisheit von großer Bedeutung

Deine Meinung zu »Die fabelhafte Entdeckung einer kleinen Weisheit von großer Bedeutung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.