Couch-Wertung:

86%
Idee
Bilder
Text

Idee

Lullemu sucht einen Freund und muss auf dem Weg dorthin so manchen Rückschlag einstecken, doch wird am Ende noch fündig.

Bilder

Sehr ansprechende und lebendige Bilder mit vielen sehr schön gezeichneten Tieren lassen Kinder und Erwachsene das Buch immer wieder gern ansehen.

Text

Altersgerecht, klar verständlich und mit viel wörtlicher Rede wird die Geschichte kontinuierlich entwickelt und gipfelt schließlich in einem Happy End.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Feb 2013

Lullemu ist ein kleiner liebenswerter Hund mit großen Augen, freundlichem Lächeln und einem struppelig-kuschligen Fell. Er hat ganz viele Spielsachen und fühlt sich dennoch so allein, denn ihm fehlt ein richtig guter Freund.

Also macht er sich kurzerhand auf die Suche und trifft als erstes auf den Hahn. Der möchte nur mit ihm befreundet sein, wenn Lullemu so ein prächtiges Federkleid wie er selbst besitzt, aber alle Versuche Lullemus scheitern kläglich. Also zieht er weiter zum Schaf. Das verlangt von Lullemu wolliges Fell, doch der schnell übergezogene Wollpullover kann das Schaf nicht recht überzeugen. Auch die schnell organisierten Schwimmflossen reichen dem Frosch nicht und festgebundene Äste auf dem Kopf machen noch lange kein Geweih, wie es der Hirsch gern hätte. Über den Versuch, mit einem roten Tuch mit weißen Punkten den Marienkäfer von Lullemus Gleichartigkeit zu überzeugen, trifft er auf einen anderen Hund, der es gerade als Schnecke versucht. Und dieser Hund - Mullewu, ist auch schon sooo lange auf der Suche nach einem Freund. Und siehe da: ganz schnell werden die beiden zu den besten Hundefreunden der ganzen Welt - und zwar ganz ohne Verkleidung.

Dass einen nur wahre Freunde so akzeptieren, wie man ist und weder Verkleidungen noch Verstellungen verlangen, zeigt Kerstin Schoene humorvoll und unterhaltsam anhand des kleinen lebensfrohen Abenteurers Lullemu. Und hat sich dafür einen großen Sympathieträger ausgedacht: mit seinen großen Augen, dem flauschigen dunklen Fell und dem fröhlichen Lächeln muss man Lullemu einfach liebhaben. Was dazu führt, dass die kleinen Leser mit Lullemu auf seiner beschwerlichen Suche mitfiebern, denn jedes neue Tier könnte doch endlich zum lang ersehnte Freund werden? Und doch muss er so manchen Rückschlag einstecken, denn manchmal passt es eben nicht. Und wenn die Tiere ihn nur nach seinem Äußeren beurteilen und sich nicht die Mühe machen, ihn wirklich kennen zu lernen, dann kann Lullemu nur weiter ziehen. Und letztendlich werden seine Suche und seine Ausdauer am Ende reichlich belohnt.

Da die Handlung des Buches ein gern verwendetes Kinderbuch-Thema ist und der Handlungsverlauf wenig Innovationen aufweist, punktet Lullemu vor allem durch die liebevolle Erzählweise, die sehr gelungene illustrative Umsetzung und der hochwertigen Aufmachung. Sprachlich ist Lullemu altersgerecht und ansprechend erzählt und arbeitet viel mit wörtlicher Rede. Die Sätze sind kurz, aber dennoch ausdrucksstark und charakterisieren mit wenigen Worten die jeweilige Situation auf den Punkt. Die sich immer wiederholende Frage "Wollen wir Freunde sein?" führt die Thematik des Buches vom Anfang zum Ende und hilft der stringenten Entwicklung der Geschichte. Diese wird durch die phantasievollen und detailreichen Bilder hervorragend unterstützt.

Den Illustratorinnen Nina Gunetsreiner und Kerstin Schoene gelingt es, die inhaltliche Ebene illustrativ humorvoll umzusetzen und zaubert nicht nur einen Hauptdarsteller zum Gern-Haben, sondern diesem auch noch Schwimmflossen an die Füße oder ein Astgeweih auf den Kopf. Zusätzlich versteckt sie weitere kleine Details im Bild, beispielsweise eine Weihnachtskugel am Geweih des Hirsches oder eine kleine Krone auf den Kopf des Froschs, so dass "Lullemu" mit Sicherheit viele Vorleserunden dreht.

Fazit:

"Wahre Freunde akzeptieren einen so, wie man ist." - diese Weisheit erfahren Kinder dank Lullemu und seiner verzweifelten Suche nach einem Freund spielerisch und humorvoll und lernen so nebenbei eine wichtige Lektion fürs Leben.

Claudia Goldammer

 

Deine Meinung zu »Lullemu, wer bist DU?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Kinderbücher
erklären Corona

Das neue Virus und seine Folgen bringen den Alltag von uns allen ziemlich durcheinander. Das merken auch unsere Kinder und vor allem sind sie ja auch selbst betroffen: Die Kita ist zu, Oma dürfen sie nicht mehr umarmen, und beim Einkaufen müssen sie eine Maske tragen. Ihnen das alles richtig zu erklären ist gar nicht so einfach.

mehr erfahren