Couch-Wertung:

92%
Idee
Bilder
Text

Idee

Spielerisch des Bewusstsein für gutes und gesundes Essen wecken und damit auch die Freude nicht zu kurz kommen lassen – ein prall gefülltes Buch mit Überraschungen, Experimenten und Anregungen rund ums Thema Essen.

Bilder

Sehr einfallsreiche und abwechslungsreiche Illustrationen verdeutlichen das Geschriebene und machen sofort Lust, es den Fotografien gleich zu tun.

Text

Trotz der hohen Informationsdichte macht es Spaß, in diesem Buch zu lesen. Sachverhalte und Zusammenhänge sind einfach und nachvollziehbar erklärt und dabei sehr spannend.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:94
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":1,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Mai 2013

Ausgezeichnet mit dem Kinderbuch-Couch-Star*. "Mit dem Essen spielt man nicht!" - wer kennt diesen Satz nicht? Und dennoch: gehört nicht ein bisschen spielerisches Entdecken dazu, wenn man sich dem Thema Essen ganz bewusst und mit Freude nähern will? Also doch mal Salz auf den Nachtisch streuen oder ein Gemüse kosten, das man vorher noch nie gegessen hat und dann ganz genau beschreiben, wie es schmeckt...

Diese Aufforderung und mehr verstecken sich in dem neusten Werk von Anke M. Leitzgen und Lisa Rienermann "Entdecke, was dir schmeckt". Unterteilt in sieben Kapitel werden die brennendsten Fragen rund um das Thema beantwortet. Angefangen bei "Warum schmeckt mir das?", über "Wie kaufe ich schlau ein?" und "Was gehört in die Küche?" werden in "Was passiert beim Kochen?" und "Was mache ich damit?" die offensichtlichsten Prozesse beim Kochen näher erläutert und einzelne Zutaten genauer auf ihre Verwendungsmöglichkeiten untersucht. Im anschließenden Rezeptteil mit 44 leicht nach zu kochenden Rezepten werden die Nachwuchsköchinnen und -köche selber aktiv. Am Ende des Buches fasst das kleine Küchen-ABC die wichtigsten Arbeitstechniken noch einmal auf einen Blick zusammen, damit die Rezepte auch immer wieder gut gelingen.

Kochen ist wie eine Abenteuerreise nur mit dem Unterschied, dass man sie von zu Hause aus erleben kann. Denn wenn sich Kinder erst einmal bewusst in der Küche umschauen und beginnen, sich intensiv mit dem Thema Nahrungsmittel auseinander zu setzen, gibt es kein Halten mehr. Jeder hat zwangsläufig ganz eigene Erfahrungen damit gemacht. Und es regt dazu an, darüber nachzudenken, was wir wie auf dem Teller haben, wie es sich im Zubereitungsprozess verändert und welche Geschmacksebenen in etwas verborgen sind. Daher beginnt das Buch auch mit einer kleinen Geschmackskunde und sensibilisiert für die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Mit dabei sind anschauliche Fotografien und Experimente, die zum Nachempfinden und Ausprobieren anregen und Mut machen, auch mal Kartoffel mit geschmolzener Schokolade und Käse zu versuchen.

Weitere spannende und witzige Aufgaben folgen: etwas Pilziges ohne Pilze kochen, unter dem Esstisch picknicken, sich selbst zum Essen einladen oder Vanillepudding in ein ausgespültes Mayonnaiseglas füllen und in der Öffentlichkeit daraus trinken. Wozu das alles? Die Autorinnen wollen Neugier und Lust auf Nahrungsmittel machen, zum Ausprobieren anregen und zeigen, dass die Küche ein großer Spielplatz ist mit immer neuen Abenteuern.

Diese Mitmach-Elemente ziehen sich durch alle Kapitel und werden begleitet von praktischen Tipps, z.B. zum Thema saisonales Einkaufen, Vorratshaltung und Küchenausstattung. Aber auch Probleme werden nicht ausgespart, so sind die abnehmende Sortenvielfalt, die Überfischung der Meere, die unglaubliche Wassermenge, die gebraucht wird, um Rindfleisch zu züchten oder die großen Mengen an weggeworfenem Essen ein Thema. Damit auch jeder diese teilweisen komplexen Themen verstehen kann, sind sie mit einfachen Mitteln wie z.B. durch die Gegenüberstellung von einem Teller mit viel Fisch mit einem mit wenig Fisch, dargestellt und mit wenigen Worten, aber dennoch eindrücklich, erklärt. Auch die Menge an Zucker in unterschiedlichen Lebensmitteln wird durch Würfelzuckersäulen dargestellt und jeder kann schnell überblicken, dass Fruchtnektar und Vollmilchschokolade die absoluten Spitzenreiter sind. An anderen Stellen werden chemische Vorgänge beim Kochen einfach erklärt, beispielsweise wie Backpulver funktioniert, wie Rösten den Geschmack verändert oder was Emulgatoren sind (am Beispiel von Essig, Öl und Senf).

Die Rezepte am Ende des Buches sind Schritt für Schritt kindgerecht erklärt und so einfach nach zu kochen, immer aber mit der Option, sie abzuwandeln und etwas Neues zu probieren. Die einzelnen Schritte sind mit Fotos begleitet, so dass man auf einen Blick sehen kann, an welcher Stelle der Zubereitung man sich gerade befindet. Die Texte sind einfach und leicht verständlich geschrieben. Vor allem Klassiker wie Tomatensoße, Eierkuchen oder Frikadellen werden nachgekocht, aber auch anspruchsvollere Gerichte wie Gratin oder selbst gemachte Pommes fehlen nicht. Zudem gibt es ausdrückliche Hinweise darauf, wann Kinder die Hilfe von Erwachsenen benötigen, aber gemeinsam kocht es sich sowieso am besten.

Fast ebenso wichtig wie der Inhalt ist bei diesem Buch ohne Zweifel auch die Gestaltung. Keine Seite gleicht einer anderen, herrlich frische Ideen illustrieren unkonventionelle Anregungen und alles sprüht eine ansteckende Lust am Kochen und Essen aus, so dass man sofort selber loslegen möchte. Die über 300 Fotografien spielen ebenso mit dem Thema, wie man selber aufgefordert wird, mit dem Essen zu spielen. So sind Überschriften aus Spaghetti, Mehl und Keksen oder Bohnen und Erbsen geformt. Teilweise sind täuschende echte kleine Mehlhäufchen oder ölige Flecken unter oder neben den Text gelegt, so dass niemand Hemmung haben muss, das Buch tatsächlich auch zu benutzen - denn beim Backen oder Kochen kann es bekanntlich schon mal spritzen.

Fazit:

Küchenforscher und Gernesser aufgepasst: Essen und Kochen macht Spaß und Erforschen auch - warum nicht einfach beides zusammen erledigen und die Küche in einen bunten Abenteuerspielplatz voller Überraschungen, neuer Ideen und Vitamine verwandeln?

Claudia Goldammer

 

Deine Meinung zu »Entdecke, was dir schmeckt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.