Ein Entlein kann so nützlich sein

Erschienen: Mai 2013

Couch-Wertung:

83%
Idee
Bilder
Text

Idee

eine originelle Idee, minimalistisch und trotzdem überzeugend umgesetzt

Bilder

schwarze Strichzeichnungen im Kritzelstil, die manchmal etwas sehr grob wirken; individuelle Bildsprache, die aber möglicherweise nicht jedes Kind in die Geschichte hineinzieht

Text

kindgerecht und leicht verständlich...

Wertung wird geladen
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Mai 2013

Was macht man mit einer Gummiente? Na, in der Wanne planschen natürlich. Aber das ist noch längst nicht alles. Denn alles hat zwei Seiten, wie das Pappbilderbuch schon den Kleinsten auf sehr originelle Weise zeigt.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Ein Kind findet eine Gummiente und spielt mit ihr. Man kann mit der Ente nämlich ganz schön viel machen - auf ihr schaukeln, sie als Hut benutzen oder als Trillerpfeife. Und wenn's sein muss, reinigt der Schnabel sogar schmutzige Ohren. Der Clou des Buches offenbart sich auf der Rückseite des Papp-Leporellos. Dort wird der Spieß umgedreht und die Ente steht im Mittelpunkt. "Ein Kind kann so nützlich sein", stellt nun das Entlein fest: Es massiert die Schultern, gibt Küsschen oder dient der Gummiente als Aussichtsturm.

Alles hat zwei Seiten und vieles ist längst nicht so, wie es auf den ersten Blick erscheint. Das Bilderbuch der argentinischen Künstlerin Marisol Misenta, die ihre Arbeiten unter dem Namen Isol veröffentlicht, nimmt sich auf originelle Weise eines geradezu philosophischen Themas an. Das stabile Leporello zum Auseinanderklappen, das in einem Pappschuber steckt, zeigt diese berühmten zwei Seiten. Auf der Vorderseite erzählt es mit schwarzen Strichzeichnungen auf gelbem Grund und wenigen Sätzen, was ein Kind mit einer Gummiente so alles anstellt: Es setzt sich drauf und schaukelt, es pustet hinein, als wäre es eine Trillerpfeife, es putzt sich mit dem Schnabel die Ohren und lässt das Entlein zu guter Letzt als Stöpsel in der Badewanne sitzen.

Auf der Rückseite finden sich die gleichen Zeichnungen noch einmal, diesmal auf blauem Grund. Jetzt geht es um die Perspektive des Entleins. Wenn das Kind das Gummitier zum Schaukeln benutzt, ist das für das Entlein eine Schultermassage. Und das Trillerpfeifenspiel des Kindes nimmt die Ente als Küsschen wahr. Eine Situation, zwei völlig verschiedene Wahrnehmungen, und trotzdem kann man Spaß miteinander haben - das ist die Botschaft, die jedes der Bilder transportiert.

Das Spiel mit den Perspektiven packt kleine wie große Leser - allerdings wirken die Zeichnungen teilweise etwas grob und schnell gekritzelt. Das passt nicht immer zur charmanten Idee des Buchs.

Fazit:

Ein faszinierendes Bilderbuch, das es wagt, ein "großes" Thema ganz spielerisch umzusetzen.

Eva Dignös

 

Ein Entlein kann so nützlich sein

Ein Entlein kann so nützlich sein

Deine Meinung zu »Ein Entlein kann so nützlich sein«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren