Couch-Wertung:

87%
Idee
Bilder
Text

Idee

Ritter Wüterich sucht ein Abenteuer und findet schließlich eines, wenn auch unerwartet und mit überraschendem Ausgang.

Bilder

Lebhafte und farbenfrohe Bilder verleihen den Figuren ein Gesicht und zeigen besonders die witzigen Aspekte der Geschichte

Text

Sprachlich angenehm und auf passendem Niveau, das die Kinder in ihrer Sprachwelt abholt.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Sep 2013

Was wohl passiert, wenn ein kleiner wilder Ritterjunge Hals über Kopf und ohne Waffen in den Kampf gegen einen Drachen zieht? Jedenfalls nicht das, was man sich denken mag...

Der kleine Ritter Wüterich ist ein Ritterjunge, wie er im Buche steht: wild und mit allem ausgerüstet, was ein Ritterjunge so braucht - Schild, Schwert, Degen und Lanze. Doch da die Waffen für ihn viel zu schwer sind, müssen sie seine Diener ihm hinterher tragen. Jeden Tag übt der kleine Ritter kämpfen - immer schön sicher in der Burg und gegen Stroh- und Holzpuppen. Doch als aus dem finsteren Wald, der die Burg des kleinen Ritters umgibt, Drachenrauch aufsteigt, hält den kleinen Wüterich nichts mehr in den Mauern. Schnurstracks springt er auf sein Pferd Roswitha und galoppiert zum Tor hinaus - ganz ohne Waffen...

Zugleich sorgt sich im Wald die Drachenmama um ihr Kind Borste, das wie vom Erdboden verschluck scheint. Doch Borste erkundet auf eigene Faust den Wald, besieht sich Bäume und Sträucher - als er plötzlich Pferdegetrappel vernimmt. Da prescht auch schon Roswitha heran und legt eine Vollbremsung hin, als sie Borste sieht. Wüterich fliegt wie eine Kanonenkugel weiter und landet direkt auf Borste. Doch so richtig in Ruhe können sich die beiden nicht beschnuppern, denn Borste wird von einem üblen Schluckauf geplagt, den Wüterich dank seiner Feder einfach wegkitzelt. Schnell freunden sich die zwei an, gehen schwimmen, grillen Würstchen und verabreden sich gleich wieder für den nächsten Tag und für viele weitere Abenteuer.

In Rittererzählungen der klassischen Art kämpft meist ein junger Ritter gegen den schrecklichen Drachen und geht aus diesem, von allen gefürchteten, Kampf als Sieger und Held empor. Doch zunehmend wagen sich Autorinnen und Autoren auch an andere Perspektiven: beleuchten mal mehr den Ritter, mal mehr den Drachen, mal ist diese Handlung nur schmückendes Beiwerk. Annette Langen hat sich nun entschieden, einen kleinen, gern kämpfenden Ritterjungen, ohne jede Erfahrung im echten Kampf, wagemutig in die Auseinandersetzung mit der gefährlichen Drachenrauchwolke ziehen zu lassen. Und wie so oft im Leben kommt alles ganz anders, als gedacht. Aus einer ungewöhnlichen Begegnung scheint sich eine ungewöhnliche Freundschaft zu entwickeln, die so häufig in der Literatur nicht zu finden ist.

Kinder werden die skurrilen Situationen lieben, von denen das Buch lebt: sei es, dass der kleine Ritter einen Waffenträger braucht, er den Schluckauf von Borste mit seiner roten Feder heilt oder sich die beiden im Feueratem des Drachens Würstchen braten. Das sind Abenteuer, wie sie sich jedes Kind wünscht. Rein sprachlich ist die Geschichte in einem sehr natürlichen Rhythmus geschrieben, der das Vorlesen angenehm macht. Die eingebauten umgangssprachlichen Begriffe (wie beispielsweise "Klo", "auf sie mit Gebrüllt" oder "Stinkefüße") sorgen bei Kindern für große Erheiterung und lassen die Erzählung realistischer wirken. Die Sätze haben eine angenehme Länge und besonders zu betonende Sätze und Wörter sind kursiv vom Rest des Textes abgehoben.

Doch natürlich wäre der Text ohne die passenden Bilder nur halb so amüsant. Katja Gehrmann ist hier ein harmonisches Miteinander gelungen: die lebhaft bunten, meiste seitenfüllenden Bilder illustrieren hervorragend das im Text Beschriebene und bereichern es zusätzlich um kleine Details.

Als Bonus bietet der NordSüd-Verlag zum vorliegenden Buch den Hörfux an: der im Buch angezeigte Code ermöglicht den kostenlosen Download des Hörbuches, so dass Ritter Wüterich und Drache Borste mühelos auf jede Reise mitgenommen werden können.

Fazit:

Kurzweilige und unterhaltsame Rittergeschichte mit neuen Aspekten, die die Phantasie der Kinder beflügelt und mühelos gute Laune verbreitet.

Claudia Goldammer

 

Ritter Wüterich und Drache Borste

Ritter Wüterich und Drache Borste

Deine Meinung zu »Ritter Wüterich und Drache Borste«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.