Couch-Wertung:

75%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Charaktere sind etwas schematisch und dienen vor allem dazu, möglichst vielen Leserinnen eine Identifikationsfigur anzubieten. Die Geschichte folgt bewährten Mustern, setzt aber mit dem Thema Tanz einen neuen Akzent.

Bilder

Die schwarz-weißen Illustrationen von Edda Skibbe lockern den Text auf und greifen immer wieder witzige Szenen der Erzählung aus. Sieben Steckbriefe zu Beginn des Buchs stellen die Hauptfiguren vor.

Text

Der Text liest sich dank der alltagsnahen Sprache und der vielen Dialoge flott und verständlich, wirkt allerdings manchmal etwas hölzern, wenn die wörtliche Rede zu viele Informationen transportieren muss.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91%-100%
0 x 81%-90%
1 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:92
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":1,"100":1}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Nov 2013

Drei beste Freundinnen, die am liebsten tanzen, die schüchterne "Neue", die so gern dazugehören möchte, drei Zicken, die auch vor fiesen Intrigen nicht zurückschrecken - die Zutaten zur neuen Buchreihe rund um die "Sunny Sisters" bieten reichlich Stoff für Geschichten aus dem Mädchen-Alltag.

Lara, Coco und Marvi kennen sich seit dem Kindergarten. Ein gemeinsamer Tanzauftritt begründete damals ihre Freundschaft. Kein Wunder, dass Tanzen immer noch ihr liebstes Hobby ist. Regelmäßig trainieren sie in einer Tanzschule und seit sie bei einer Gala vor großem Publikum viel Applaus für ihre erste eigene Choreografie bekamen, nennen sie sich die "Sunny Sisters". Doch die Konkurrenz schläft nicht: Die drei Zicken Tess, Viv und Bell wollen als supercoole "High Heels" den "Sunny Sisters" den Erfolg streitig machen. Dabei ist ihnen fast jedes Mittel recht.

Kein Wunder, dass bei Lara, Coco und Marvi der Verdruss groß ist, als am ersten Tag auf dem Gymnasium ausgerechnet die drei "High Heels" in dieselbe fünfte Klasse stöckeln. Ein Lichtblick ist dagegen die sympathische Amelie: Sie ist neu in der Stadt und tanzt ebenfalls für ihr Leben gern. Zu gern wäre sie mit den "Sunny Sisters" befreundet und auch die drei Mädchen suchen den Kontakt zu ihr. Wäre da nicht ihre Schüchternheit, die Amelie immer wieder im Weg steht - ebenso wie die Tatsache, dass ihr Vater ein Popstar ist, was aber niemand wissen soll. Denn die Familie hat schon viele schlechte Erfahrungen mit lästigen Fans und Neidern gemacht.

Als Amelie zufällig von einer Intrige der "High Heels" gegen die "Sunny Sisters" erfährt, kann sie zeigen, was in ihr steckt. Sie unterstützt Lara, Coco und Marvi, sich gegen die fiese Attacke ihrer Rivalinnen zur Wehr zu setzen. Und überwindet bei einem umjubelten Auftritt auf dem Schulfest ganz nebenbei auch noch ihr Lampenfieber ....

Freundschaft, Schule, Mädchenzickereien und der Traum von der Tanzkarriere: Die "Sunny Sisters"-Reihe ist gezielt auf ein Mädchenpublikum zugeschnitten. Das Buch bietet alltagsnahe, schnell zu lesende Kost. Die Figuren folgen dem Muster bekannter erfolgreicher Mädchenbuchreihen: Es gibt eine Kreative, eine Hilfsbereite, eine Selbstbewusste und eine Schüchterne - für jede Leserin ist eine Identifikationsfigur dabei.

Die Formulierungen wirken gelegentlich etwas hölzern, weil vor allem in den ersten Kapiteln Dialoge immer wieder dazu dienen, die Figuren vorzustellen. Das geht zu Lasten der Sprache: "Meine mittelblonden kurzen Haare würden es wohl nicht in die exklusive Frisuren-Clique schaffen" oder "Marc ist mit seinen knapp vier Jahren nicht gerade geduldig" - so reden Fünftklässlerinnen nicht. Überhaupt die Frisuren: der "kinnlange Bob" von Marvi, die "dunklen Wuschellocken" von Amelie, die "kurzen mittelblonden Haare" von Coco, das glatte lange Haar in Blond, Schwarz und Rotbraun von Bell, Tess und Viv - das ist ziemlich viel Klischee rund um Äußerlichkeiten und steht dem Lesefluss eher im Weg.

Die Zielgruppen-Testleserin hat das nicht gestört, sondern sie fand sich in der unterhaltsamen Geschichte durchaus wieder: Die "Sunny Sisters" sind dank ihrer Alltagsnähe eine nette, schnelle Lektüre für Zwischendurch. Für Nachschub ist gesorgt. Der zweite Band ist bereits erschienen, der dritte soll Anfang 2014 erscheinen

Fazit:

Die "Sunny Sisters"-Reihe folgt bewährten Mustern und bietet leicht zu lesende Unterhaltung über Themen, die jedes Mädchen kennt.

Eva Dignös

 

Willkommen bei den Sunny Sisters

Willkommen bei den Sunny Sisters

Deine Meinung zu »Willkommen bei den Sunny Sisters«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
23.06.2019 16:51:11
Gurl

Das Buch ist gut und vorallem für jugendlich Mädchen die tanzen lieben geeignet (sowie mir)