Couch-Wertung:

74%
Idee
Bilder
Text

Idee

Alles übers Fußballspiel - gute Idee, aber trocken und bieder umgesetzt.

Bilder

Fußballspielende Menschen, Fußballplätze, Fußbälle und Fußballer machen gefühlt 80 Prozent aller Bilder aus, dazu gleichförmiges Layout. Und: Gähn.

Text

Sportreporter-Sprache gemischt mit salbungsvollem Oberlehrertonfall, wenig konkretem Inhalt und viel zu vielen Ausrufe- und Fragezeichen.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:98
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":1,"99":0,"100":0}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Jul 2014

Pünktlich zu jeder WM ist Fußball noch mehr "in" als sonst. Auch Bücher erscheinen viele; viele davon exakt auf das Ereignis zugeschnitten und mit geringer Halbwertszeit. Dieses hier ist ein Grundlagenwerk - weniger für den Fan als für den Fußballer - mit übersichtlich aufgebauten Kapiteln rund um Ausrüstung, Training und Regeln.

Für viele Kinder ist Fußball ein Lieblingsthema, jetzt zur WM in Brasilien ganz besonders. Auf den ersten erwachsenen Blick sieht dieses Buch genau wie das richtige für kleine Fußballfreunde aus: kein zusammengeschustertes Fan Buch, das schon kurz nach der WM wieder veraltet sein wird. Keine Sticker Tütchen, in die Euro um Euro das Taschengeld investiert wird, sondern seitenweise Inhalt für den gleichen Preis wie das leere Sammelalbum. Große Schrift, klar gegliederte Absätze, viele Fotos, Bilder, Grafiken, Tabellen, Listen, und als einziger Schnickschnack ein kleines Comic-Krokodil, das alle paar Seiten auftaucht und lustige Sprüche macht. Ein Grundlagenwerk, aus dem man alles lernen kann, was kleine zukünftige Profifußballer und -Fußballerinnen wissen und können müssen. Sagt auch Jogi Löw, der das Vorwort geschrieben hat. Also genau das richtige für qualitäts- und förderbewusste Eltern.

Das Buch hat nur ein Problem: die kleinen zukünftigen Profifußballer interessieren sich nicht die Bohne für dieses Buch. Für ein 7-jähriges Kind ist Fußball: Kicken, Bolzen, Pölen, Rennen, Schreien, Jubeln. Und wenn das gerade nicht geht, dann: Fachsimpeln. Über Vereinssymbole und Trikotfarben, über Ablösesummen und Ablösegerüchte, über die Frisuren von Mario Gomez oder Marco Reus und ob die Autogramme auf dem WM-Ball vom Discounter "echt" sind. Und Bücher über die Geschichte ihres Lieblingsvereins, über die 100 besten Torjäger oder die 20 fiesesten Fußballtricks würden sie sich auch wohl anschauen. Konditioniert auf alles mit Fußball, schnappen sie sich auch dieses Sachbuch sofort. Aber spätestens, als klar ist, dass die Brasilien- 2014-Mannschaften nicht drin sind, obwohl Jogi Löw vorne drauf ist, fliegt es in die Ecke.
Also vorlesen. Man muss die Dinge nur zu vermitteln wissen, als Erwachsener. Aber auch dann blättert das Kind schnell wieder nebenbei im Sticker Album.

Und ehrlich gesagt, nach einigen Seiten kann man es ihm nicht mehr verdenken. Der Text ist eine Mischung aus Sportreporter-Floskeln und dem freundlich-abstrakt-belehrenden Ich-weiß-Bescheid-und-du-musst-noch-viel-Lernen-Tonfall. Und statt Geheimtipps gibt's noch nicht mal Tipps. Dass Stürmer schnell, wendig und pfiffig sein müssen - wer hätte das gedacht? Oder dass ein Torwart hoch springen können sollte, um den Stürmern den Ball vor der Nase weg zu schnappen. Wie man das jeweils lernen, trainieren, verbessern kann, wird nicht gesagt. Würde man aber doch gerne wissen. Wenn es schon ein Lehrbuch sein soll. So ist es nur ein trockenes Belehrbuch. Das mit persönlicher Ansprache der kleinen Leser Dynamik in die Theorie über Training, Regeln und Taktik zu bringen versucht: "Gute Torhüter sind schnell und wendig - bist du das auch?" "Welcher Torhüter wurde Titan genannt? Oliver Kahn!" "Sich gegen zwei Viererketten durchsetzen ist gar nicht so einfach!" "Gerd Müller - der Bomber der Nation - gehört zu den ganz Großen!" "Pele schoss während seiner aktiven Zeit über 1200 Tore!" "Erneutes Foulspiel? Jetzt reicht´s! Es gibt Gelb-Rot!" "Du möchtest es vom Jugendspieler zum Bundesligaprofi schaffen?" "Dann ist harte Arbeit angesagt!" "Training ist beim Fußball alles!"

Puuuuh! Da fühlt man sich durchs Buch gescheucht wie von einem cholerischen Jugendtrainer über den Ascheplatz. Das ist anstrengend!
Genau in die andere Richtung wirkt die Bebilderung: nichts gegen ruhige Optik, aber immer nur Text, fußballspielende Menschen und volle, leere oder stilisierte Fußballplätze? Immer nur grün, schwarz-weiße Bälle und Trikotstoff, schwarze Buchstaben und gelbe Überschriften? Mal ist auch ein Bild freigestellt oder schräggerückt, aber insgesamt doch sehr eintönig.

Kinder, die Lesen für eine eher langweilige Angelegenheit halten, finden sich nach diesem Buch vollends bestätigt. Und für Kinder, die gerne Fußball spielen und Fußballspielen lernen wollen, hat das kleine Comic-Krokodil auf der letzten Seite den besten Tipp parat: "Genug gelesen! Jetzt geht es wieder raus, Fußballspielen."

Fazit

Wer Fußball mag, der kickt nicht nur bei jeder passenden oder nicht passenden Gelegenheit, der befasst sich auch den Rest des Tages mit wenig anderem: diskutiert mit den Kumpels, schaut Spiele, liest Fußballserien und wälzt sein Sticker Album. Warum nicht mal ein Sachbuch? Zumindest für dieses hier ist die Antwort klar: weil es viel zu trocken ist. Immerhin ist es übersichtlich und hat ein Stichwortregister. Wenn's auf dem Bolzplatz oder beim Fachsimpeln mal Unstimmigkeiten gibt, kann man schnell nachschlagen.

Sigrid Tinz, Juli 2014

Deine Meinung zu »Spiel, Schuss und Tor - Alles über Fußball«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.