Troubletwisters - Der Sturm beginnt

Erschienen: November 2014

Couch-Wertung:

75%
Idee
Text

Idee

Das erste Drittel des Buches verwirrt gerade jüngere Leser, erfahrene Fantasy-Leser dagegen werden das Geschehen einordnen können. Doch: Erst relativ spät kommt das Aha-Erlebnis.

Text

aus dem australischen Englisch übersetzt von Anne Brauner. Für Leseratten, die actionreich aber ohne zu viel Gewaltdarstellungen abenteuerlich unterhalten werden wollen.

Wertung wird geladen
Carsten Kuhr

Rezension von Carsten Kuhr Nov 2014

Im ersten Band von Garth Nix & Sean Williams Trouble Twisters entdecken die Zwillinge Jack und Jaide ihre Gaben mit denen sie das Böse bekämpfen sollen. Wenn andere Kinder sagen, dass es ihnen schlecht geht, dann meinen sie vielleicht, dass sie in der Schule gehänselt werden, oder die Eltern sich streiten. Schlimm genug, keine Frage, doch die Zwillinge Jack und Jaide, gerade einmal jeweils 12 Jahre alt, können über solche Probleme nur müde lächeln.

Unversehens gerät ihr Leben- na nennen wir es einfach mal etwas aus den Fugen. Alles beginnt damit, dass ihr Vater, ein Schatzjäger - ja, die gibt es wirklich und die verkaufen ihre Funde dann entweder an Institutionen oder über eBay - mal wieder von einer seiner vielen Reisen zurückerwartet wird.

Ihre Mutter, eine Rettungssanitäterin die einen Hubschrauber fliegt - wie cool ist das? - ist mal wieder von der ewigen Abwesenheit ihres Mannes genervt, da kommt ein Brief für die Zwillinge an. Eine Oma X hat ihn geschrieben, muss eine wirklich merkwürdige alte Dame sein, denn wer heißt denn schon X? In dem Brief steht, dass sie, die Zwillinge erwartet würden, das hätte sie mit ihren Katzen besprochen - und sie seien Troubletwisters". Da schwebt nicht nur ein Fragezeichen über den Köpfen der Zwillinge. Die Mutter, die im Gegensatz ihnen weiß, was das alles zu bedeuten hat, findet den Brief und seinen Inhalt überhaupt nicht witzig und hätte ihn am liebsten vor den Kindern verborgen.

Als ihr Dad endlich eintrifft, tragen die Zwillinge seinen Koffer nach oben. Dumm, dass das angebrannte Teil aufbricht und unsere neugierigen Zwillinge die Eisenstange, die im Koffer ist, in die Hand nehmen.
Aus dem Nichts kommt ein Sturm auf, ein Sturm, der das Haus bis auf die Grundmauern zerstört und die Familie gestrandet zurücklässt.

Ihr Vater ist schon wieder weg, die Mutter bringt die Kinder unter diesen von Grund auf geänderten Umständen zur Oma X in Portland, England, einem verschlafenen Nest an der Küste. Das nächste Einkaufszentrum ist mit dem Pkw 40 Minuten entfernt, Fernsehen gibt es auch nicht; Man sieht schon, das Leben ist eines der Schwersten.

Aber damit beginnen die Schwierigkeiten erst, denn absolut Niemand will ihnen erklären, was Troubletwisters sind, und was sie plötzlich für merkwürdige Kräfte haben. Als sich dann noch das BÖSE in Form von Monstern an ihre Fersen heftet, wird es so richtig interessant ....

Zunächst nur ein lauer Wind, doch dann wird´s stürmisch

Was sich in der Zusammenfassung durchaus spannend und interessant anlässt, das beginnt zunächst ein wenig zögerlich. Das erste Drittel des Buches verwirrt gerade jüngere Leser, also exakt die Zielgruppe, da wenig erklärt wird und man mit noch unerklärlichen Vorkommnissen und Kräften förmlich überrollt wird.

Nicht, dass erfahrene Fantasy-Leser das Geschehen nicht einordnen könnten, doch Fantasy-Unbedarfte werden ihre Schwierigkeiten haben, der Handlung zu folgen. Erst relativ spät erfolgt dann die Erklärung und damit das Aha-Erlebnis. Dann kommt auch Tempo und Faszination auf, allerdings eben ein wenig spät. Die Jugendlichen werden nicht ganz stimmig beschrieben, was ihre Reaktion auf die dramatischen Ereignisse um sie herum angeht - mir zumindest würde angesichts der Kräfte, denen sie sich gegenüber sehen die Haare zu Berge stehen - aber ich bin ja auch kein Trouble-Twister.

Fazit:

Die Bestandteile der Reihe sind altbekannt und erfahrenen Fantasy- Lesern vertraut, für all jene jungen Leser/innen, die zum ersten Mal in die Materie hineinschnuppern, gibt es aber bessere Reihen.

Carsten Kuhr, November 2014

Troubletwisters - Der Sturm beginnt

Troubletwisters - Der Sturm beginnt

Deine Meinung zu »Troubletwisters - Der Sturm beginnt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren