Couch-Wertung:

91%
Idee
Bilder
Text

Idee

Liebevoll und originell gestaltete Charaktere, aktuelle Themen aus dem Alltag , Youtube und Blogs als neue Medien, eröffnen in diesem Roman einen neuen Zugang zu den Themen Freundschaft und Familie.

Bilder

Lustige, teilweise ironische Illustrationen, die für viel Sympathie und Verständnis sorgen.

Text

25 kurze Kapitel, die in alltagsnaher und schonungsloser Sprache geschrieben, zu einem kurzweiligen, spannenden Leseerlebnis führen. Hoher Erinnerungswert!

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Pia Bosch

Buch-Rezension von Pia Bosch Okt 2018

Eigentlich ziemlich cool! Matti und Otto sollen für den Musikunterricht einen eigenen Rap dichten. Bruda Berlin, ein richtig gangstermäßiger Typ in einem Youtube-Video ist ihr großes Vorbild. Doch um selbst etwas gangstermäßiges auf die Beine zu stellen, müssen die beiden erstmal weniger brav sein. Aber wie stellt man das an? Und wie führt man ein wildes Leben? Eine turbulente und lustige Geschichte über zwei Jungs, die beschließen etwas zu verändern...

Als Frau Schütz, die Musiklehrerin, den Schülern das Youtube-Video von Bruda Berlin zeigt, sind alle Feuer und Flamme. Die Aufgabe, selbst einen Rap zu schreiben und vorzuführen, stellt Matti und Otto vor ein großes Problem: Sie sind nicht gangstermäßig genug, sie sind einfach zu brav!

Die beiden Freunde kennen sich schon ihr ganzes Leben lang und stellen betrübt fest, dass sie nie etwas Verbotenes machen. Das wollen sie ändern und kommen schnell darauf, es an jemandem auszuprobieren, den sie überhaupt nicht leiden können: dem Kinderhasser Horst Zimmermann.

Horst Zimmermann, auch genannt Hotte, hat einen kleinen Kiosk im Viertel und ist immer schlecht gelaunt und beschimpft die Kinder oft. Da er aber das einzige bezahlbare und genießbare Eis weit und breit verkauft, gehen Matti und Otto trotzdem hin.

Und nun beschließen die beiden, einen Rap über ihn zu dichten in dem sie mit seinen Gemeinheiten abrechnen - und nicht nur das - um endlich etwas Verbotenes zu tun, wollen sie den Rap direkt vor Hottes Kiosk aufführen. Gedichtet ist der Rap schnell und ein Name für das Duo Matti und Otto schnell gefunden: "Die Herren Kinder".

Doch während die beiden ihr wildes Leben planen, passieren schreckliche Dinge: Ottos Mutter, die einen Mütterblog schreibt, hat ein Foto von Otto in der Yogastellung "Hund" hochgeladen und Mattis Mutter trifft sich regelmäßig mit ihrem eigenartigen Arbeitskollegen Herrn Strohschein.

Auf dem Weg zur Schule entdeckt Matti schließlich ein Schild am an Hottes Kiosk auf dem steht: "Wegen Vorfall geschlossen". Kurz darauf sehen Matti und Otto zwei Immobilienmakler und begreifen, dass Hottes Laden neu vermietet werden soll. Am nächsten Morgen werden die beiden Freunde Zeugen davon, wie Hotte zwei Männer anschreit, dass er den Laden auf keinen Fall aufgeben wird. Als die Männer den Laden verlassen, werfen sie die Zeitungen um und die beiden Freunde helfen Hotte beim Aufräumen und erleben den Griesgram zum ersten Mal nicht ganz so unfreundlich.

Doch Matti und Otto haben eine Mission: sie wollen nicht mehr so brav sein - während eines verbotenen abendlichen Ausflugs erleben sie erneut eine Szene mit den beiden gewalttätigen Männern und beschließen etwas zu unternehmen und Hotte zu helfen: sie werden den Gangster Bruda Berlin aufsuchen und ihn um Hilfe bitten. Doch es kommt ganz anders, als Matti und Otto sich das vorgestellt hatten. Dort erwartet sie eine Überraschung und die beiden Freunde geraten weiter hinein in den Strudel der Ereignisse...

Ein Großstadtroman, spannend und lustig, in schonungsloser und eingängiger Sprache geschrieben. Das Thema rund um Youtube und Gangsterrap spricht Kinder ab 8 Jahren an und lädt ein zu einer interessanten Auseinandersetzung mit dem Thema neue Medien, Freundschaft und Familie. Die beiden Freunde lernen eine ganze Menge: darüber wie man ein wildes Leben hat, darüber zusammenzuhalten, auch wenn man noch so unterschiedlich ist - und auch darüber, was Vorurteile sind und wie man sie überwindet. Eine wunderbare Erzählung, die den aktuellen Zeitgeist aufgreift und ausgesprochen lustig und originell verpackt.

Der Text ist aus der Sicht von Matti geschrieben, dadurch fällt es Kindern leicht sich in die Geschehnisse und Gefühlswelten der Charaktere hineinzuversetzen. Die lustigen und teilweise ironischen Illustrationen unterstützen auf humorvolle Weise die Vorstellungskraft und geben Kindern einige scharfsinnige Interpretationsmöglichkeiten an die Hand.

Fazit:

Youtube, Gangsterrap, Bruda Berlin und ganz viel Freundschaft: Matti und Otto - zwei ganz normale Jungs in der Großstadt, die nicht mehr ganz so brav sein wollen und sich auf die Suche begeben nach dem wilden Leben, von dem jede Kindheit einen Funken braucht!

Pia Bosch

Deine Meinung zu »Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.