Couch-Wertung:

90%
Idee
Bilder
Text

Idee

Clive Giffird gelingt es, Fakten mittels plastischer Vergleiche gut darzustellen und darüber ein Verständnis für Größe, Weite, Höhe, Tiefe oder Schnelligkeit zu vermitteln. Die abwechslungsreiche und bunte thematische Auswahl bietet für jedes Interessensgebiet neues, spannendes Wissen.

Bilder

Farbenfrohe Bilder illustrieren die gesammelten Fakten und stellen gut und eindrücklich die beschriebenen Relationen dar.

Text

Kurze, sachliche und beschreibende Texte, die die Informationen kurz und präzise wiedergeben.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:100
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Claudia Goldammer
Wie groß ist eigentlich ein Blauwal, wie weit kann ein Floh hüpfen, wie schnell ein Wanderfalke fliegen und wie tief ist die tiefste Stelle im Meer?

Buch-Rezension von Claudia Goldammer Mär 2019

Dass ein Blauwal riesig ist, können sich die meisten denken. Doch die Dimension dieses gewaltigen Meeresbewohners tatsächlich zu begreifen, fällt schwer. Die wenigsten von uns haben schon einmal einen Blauwal gesehen und  müssen sich nur dieses Bild in Erinnerung rufen, allen anderen fehlt häufig ein griffiger Vergleich, der die gewaltigen Ausmaße in eine gut vorstellbare Relation setzt. Dank des großen Buchs der Vergleiche ist mit diesem Engpass nun Schluss. Denn Clive Gifford schafft es, unterhaltsame und eindrückliche Bilder zu finden, die schnell klar machen, dass es mit diesem Koloss keiner so schnell (größentechnisch) aufnehmen kann.  Allein die Zunge eines Blauwals wiegt demnach so viel wie 2/3 eines Elefanten und flächenmäßig haben darauf zwei komplette Fußballmannschaften (samt Ersatzspieler und Schiedsrichter) Platz. Damit ist doch gleich viel klarer, wie gigantisch dieses Tier ist, oder?

Vollgepackt mit anschaulichen Vergleichen

„Das große Buch der Vergleiche“ versammelt sehr viele anschauliche Bilder dieser Art aus ganz unterschiedlichen thematischen Bereichen. Technische Errungenschaften werden ebenso verglichen wie tierische Höchstleistungen, die Kraft von Erdbeben beeindruckend erklärt, die Größenverhältnisse der Planeten zueinander mit Obst veranschaulicht und vieles mehr. Dimensionen, Längen, Höhen und Tiefen werden genauso anschaulich beschrieben wie Geschwindigkeiten, Massen oder auch Ausscheidungsmengen. Sogar den Risiken nicht ganz ungefährlicher Hobbies wie Bungee-Jumping, Parkourlauf oder Extrembügeln ist eine Doppelseite in diesem mit Informationen dickt bepacktem Buch gewidmet.

Die Aufzählungen erheben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Clive Gifford hat sich sehr plastische Beispiele herausgesucht, mit denen die meisten Betrachter des Buchs etwas anfangen können und die damit als eindrucksvolle Vergleichsgröße sinnvoll sind. Jede Doppelseite widmet sich einem Oberthema und zeigt verschiedene, dazu passende, Beispiele. Wo möglich, sind Vergleiche stufenweise entwickelt und bauen aufeinander auf. So wird zum Beispiel gezeigt, dass eine Giraffe so groß wie drei übereinander gestellte Männer ist, der Riesenmammutbaum 21 über einander gestellten Giraffen brauchen würde, in das größte Gebäude der Welt, den Burj Khalifa wiederum sieben Riesenmammutbäume passen würden und letzten Endes der Mount Everest so hoch ist wie elfmal den Burj Khalifa übereinander gestellt.

Farbenfroh und vielseitig

Die großformatigen Doppelseiten sind farbenfroh und abwechslungsreich von Paul Boston illustriert, wobei die Zeichnungen an sich schlicht und flächig gehalten sind. Dadurch unterstützen sie die Informationsfülle des Buches angenehm  ohne zu überfrachten. Trotzdem herrscht auf den Seiten eine gewisse Unordnung (was bei der Fülle an Informationen auch nicht weiter verwundert), die aber nicht stört sondern vielmehr dazu anregt, noch einmal genauer hinzusehen und so noch das eine oder andere neue Detail zu entdecken. Teilweise helfen auch farbig unterlegte Kästen bei der Orientierung.

Auf einer der letzten Doppelseite ist als kleines I-Tüpfelchen Platz für eigene Vergleiche, die dort mit Hilfe eines karierten Blattrasters anschaulich aufgezeichnet werden können. Quasi als letzte Information erklärt Clive Gifford dann noch, wie es zum Mittelwert kommt, der ja bei all seinen Vergleichen unweigerlich als Basis dient.

Fazit:

Die Welt ist voller Fakten und voller Rekorde, die sich als bloße Information häufig schwer begreifen lassen. Doch „Das große Buch der Vergleiche“ ist eine wahre Fundgrube zahlreicher erstaunlicher Dinge, die, begreifbar beschrieben und illustriert, so manchen kurzen Blick ins Buch etwas länger werden lässt.

Das große Buch der Vergleiche

Das große Buch der Vergleiche

Deine Meinung zu »Das große Buch der Vergleiche«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.