Katze und Maus

Erschienen: April 2019

Bibliographische Angaben

 Kathrin Köller (Übersetzerin)

Couch-Wertung:

92%
Idee
Bilder
Text

Idee

Eine wilde Verfolgungsjagd zwischen Katze und Maus spannend in Szene gesetzt und mit viel Dynamik durch zahlreiche Stanzungen.

Bilder

Klare, ausdrucksstarke Zeichnungen, die Dinge auf ihre wesentliche Form reduzieren und im Zusammenspiel mit kräftigen Farben eine harmonische Einheit schaffen.

Text

Kurze Reime animieren zum Mitsprechen und verleihen den Illustrationen zusätzliche inhaltliche Tiefe.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Claudia Goldammer
Verfolgungsjad über Stock und Stein und viele Stanzungen

Buch-Rezension von Claudia Goldammer Jul 2019

Katzen und Mäuse verstehen sich bekanntermaßen nicht besonders gut. Die einen sind klein, flink und ständig auf der Suche nach einem Leckerbissen, den sie irgendwo stibitzen können. Die anderen verstehen sich als Hüter von Haus und Hof, den es zu verteidigen gilt. Doch bei allem Pflichtbewusstsein sind sie einem kleinen Fangspiel gegenüber auch nicht abgeneigt.  Da kann es schon einmal turbulent zugehen, wenn Katzen Mäuse über Stock und Stein hinweg verfolgen, gerade weil Mäuse größentechnisch klar im Vorteil sind. Sie können durch enge Ritzen und kleinste Löcher schlüpfen und Katzen ratlos davor stehen lassen. Doch meistens gibt es noch einen anderen Weg …

Die Maus ist der Katze immer eine Nasenlänge voraus

Britta Teckentrup hat eine dieser wilden Verfolgungsjagden im farbenfrohen Bilderbuch „Katze und Maus“ unterhaltsam und ansprechend nachempfunden und auf zwölf Doppelseiten gekonnt in Szene gesetzt. Der kleinen Maus gefällt es rund um und vor allem im Haus ausgesprochen gut. Noch besser wäre es allerdings, wenn da nicht die Katze wär. Ständig muss sie auf der Hut und am besten immer leicht im Vorsprung sein, will sie nicht in ihre Fänge geraten.

Viele Stanzungen zum Selbermitmachen

Wie gut ihr das gelingt, ist durch Stanzungen auf jeder Doppelseite gut zu sehen. Damit hat nicht nur die Maus einen Vorsprung, auch die Betrachter wissen bereits vor der Katze, welchen Weg die Maus gefunden hat, um der Katze zu entkommen. Gespannt lässt sich so von Seite zu Seite verfolgen, wie es der Katze doch gelingt, die Spur des kleinen Nagetiers nicht zu verlieren. Als Nebeneffekt üben Kinder damit spielerisch die Präpositionen und ihre Verwendung.

Die Formen der Stanzungen variieren und greifen das jeweilige Schlupfloch passend auf: so sind Rechteck, Trapez, Kreis und Elipse zu finden. Britta Teckentrupp wählt kräftige und gedeckte Farben, um die Verfolgungsjagd zu inszenieren. Im gekonnten Zusammenspiel mit dem plakativen Illustrationsstil kreiert sie damit eine friedliche Atmosphäre, trotz des Jagdthemas. Die Doppelseiten sind übersichtlich gehalten: vor allem die Formen und natürlich die Farben dominieren. Normalerweise diffuse Körper wie zum Beispiel Baumkronen sind schlicht und klar abgegrenzt gezeichnet, so dass das schnelle Geschehen auf einem ruhigen Untergrund stattfindet.

Untermalt wird die wilde Tour mit kurzen Reimen, die das Gesehene mit einem lautmalerischen Klang unterlegen und so Sprache und Bild miteinander vereinen.

Am Ende, und das ist für ein Kinderbuch sicher passend, war die wilde Verfolgungsjagd mehr ein freundschaftliches Spiel als tatsächlich von Jagdinstinkt geprägt. Glück gehabt, kleine Maus.

Fazit

Über Stock und Stein geht die Verfolgungsjagd von Katze und Maus – gut, wer da durch die vielen Schlupflöcher passt. Unterhaltsam, kurzweilig und dank der Stanzungen mit zusätzlicher Spannung: alles in allem ein einfach schön anzusehendes Buch.

Deine Meinung zu »Katze und Maus«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.