Kiesel, die Elfe - Libellenreiten für Anfänger

Erschienen: Juli 2019

Bibliographische Angaben

Billy Block (Illustratorin)

Couch-Wertung:

95%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Charakteren sind perfekt ausgestaltet und erleben spannende Abenteuer.

Bilder

Farbenfrohe und liebevoll gezeichnete Bilder lösen Kopfkino aus.

Text

Die Geschichte eignet sich sowohl zum Vorlesen als auch für kleine Leseanfänger.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Rita Dell'Agnese
Kiesel auf verbotenen Pfaden

Buch-Rezension von Rita Dell'Agnese Jun 2020

Kiesel will von den Flusselfen unbedingt das Libellenreiten lernen. Doch sei einfach, wie es sich die kleine Steinelfe aus dem Veilchental vorstellt, ist es nicht. Und da ist auch noch die Sache mit dem Wasserplatsch, den Kiesel und ihre Freunde geärgert haben. Die alten Flusselfen schleppen Kiesel und ihre Freunde zu den Zauberfrauen, die ein Machtwort sprechen. Geknickt bleibt Kiesel alleine zurück, als sie plötzlich etwas hört. Ihre Abenteuerlust ist geweckt und sie landet unversehens in einer verbotenen Welt. Zum Glück ist dort die Nachtelfe Nox, die Kiesel verspricht, ihr zu helfen, zurück ins Veilchental zu kommen. Die beiden Elfenmädchen müssen dazu nicht nur das eine oder andere Abenteuer bestehen, sie lernen sich auch besser kennen und kommen ins Staunen.

Tiefsinnig und bezaubernd

Das Abenteuer um die vorwitzige und furchtlose Steinelfe Kiesel geht weiter. Wer sich nach dem ersten Band gefragt haben mag, ob es der Autorin Nina Blazon gelingt, den Zauber des ersten Bandes weiterzuspinnen, wird beruhigt aufatmen. Die Geschichte um die Elfe Kiesel bleibt so bezaubernd, wie sie begonnen hat und bekommt im zweiten Band noch mehr Tiefsinn. Hier lernt Kiesel etwa, dass nicht alles so leicht ist, wie es aussehen mag und dass man manchmal ganz klein anfangen muss, wenn man etwas Grösseres erreichen kann. Sie lernt aber auch, was Vorurteile sind und dass es oft besser ist, sich eine eigene Meinung über etwas zu machen, von dem man durch andere ein ganz schlechtes Bild hat. Kiesel beginnt sich zu fragen, ob es nicht manchmal zwei „Wahrheiten“ sind, die aufeinander prallen. Und zusammen mit ihrer neuen Freundin Nox überwindet Kiesel einen uralten Mythos.

Die Macht der Bilder

So, wie auf den Illustrationen von Billy Bock und nicht anders mag man sich die kleine Elfe Kiesel vorstellen. Mit feiner Feder gibt die Illustratorin der Geschichte von Nina Blazon ein Gesicht und macht Kiesel und ihre Freunde zu Figuren, die auch für kleine Leserinnen und Leser gut fassbar werden. Zwar ist der Text leichtverständlich geschrieben und kommt in einer für Leseanfänger idealen Schrift daher, doch sprechen die Bilder eine noch deutlichere Sprache. Beim Versinken in diese Geschichte lösen die schönen Illustrationen wahres Kopfkino aus und erst, wenn die letzte Seite umgeblättert ist, mag man aus dem Veilchental wieder auftauchen.

Fazit

„Kiesel die Elfe“ ist eine absolut hinreissende Serie, die den jungen Leserinnen und Lesern alles bietet, was man sich von einem Kinderbuch wünscht: Eine abenteuerliche Story mit tollen Charakteren, Tiefgang, leichte Lesbarkeit und bezaubernde Bilder. Der zweite Band zeigt auf eine leichtfüssige Art, was es mit Vorurteilen auf sich hat.

Kiesel, die Elfe - Libellenreiten für Anfänger

Kiesel, die Elfe - Libellenreiten für Anfänger

Deine Meinung zu »Kiesel, die Elfe - Libellenreiten für Anfänger«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Kinderbücher
erklären Corona

Das neue Virus und seine Folgen bringen den Alltag von uns allen ziemlich durcheinander. Das merken auch unsere Kinder und vor allem sind sie ja auch selbst betroffen: Die Kita ist zu, Oma dürfen sie nicht mehr umarmen, und beim Einkaufen müssen sie eine Maske tragen. Ihnen das alles richtig zu erklären ist gar nicht so einfach.

mehr erfahren