Die Böckchen-Bande im Altersheim

Erschienen: Februar 2019

Bibliographische Angaben

 Gry Moursund (Illustrator), Monika Osberghaus (Übersetzerin)

Couch-Wertung:

80%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Grundidee der drei Böckchenbrüder ist sehr gelungen, die Umsetzung wäre üppiger noch besser gewesen.

Bilder

Die Illustrationen sehr einfach und doch wirkungsvoll, manchmal auch leicht gruselig.

Text

Der Text ist einfach gehalten und führt gut durch das Buch.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
1 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:80
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Tanja Wenz
Troll-Ärgern ist klasse

Buch-Rezension von Tanja Wenz Nov 2019

Die drei Böckchenbrüder haben Sommerferien. Nach langem Überlegen beschließen sie, wie jeden Sommer auf die Alm zu fahren. Immerhin können sie sich dort aufs Troll-Ärgern freuen und natürlich auf die leckeren Waffeln mit Schlagsahne oben auf der Alm. Also machen sich die Böckchen auf den Weg.

Unruhe im Haus Waldfrieden

Auf dem Weg zur Alm kommen sie auch zur Troll- Brücke. Darauf haben sie sich ja schon die ganze Zeit gefreut. Wie hat es immer Spaß gemacht, den ollen Troll zu ärgern. Voller Elan stürzen sie sich auf die alte Holzbrücke und hopsen und springen mit lautem Getöse darauf herum. „Tripp, trapp, hörst du das, du oller Pupse-Troll?“ Aber wieso sagt der Troll nichts? Als die alte Brücke einbricht, stellen die drei Böckchen mit einem mutigen Blick in die Tiefe fest, dass kein Troll mehr unter der Brücke haust. Er ist verschwunden. Zum Glück können sich die Brüder ja noch auf die leckeren Waffeln freuen. Aber auch das klappt leider nicht, die Alm ist geschlossen. Auf dem Rückweg erfahren die drei Böckchen, das der olle Troll nun im Altersheim lebt und dort nur Unruhe stiftet. Da haben sie doch glatt eine gute Idee...

Ein flammender Auszug

Die Böckchen besuchen den Troll im Altersheim und merken schnell, dass er das Personal und die alten Leute dort den lieben langen Tag nur ärgert und in Angst und Schrecken versetzt. Kann man denn gar nichts dagegen machen? Mit viel Witz wird erzählt, wie die drei Böckchen den Troll in seinem Zimmer besuchen und ihn auf Trab bringen. Schließlich landet der Troll durch ein Missgeschick auf dem Grill. Nun brennt ihm ganz gewaltig der Po und er sucht Kühlung im Fluss unter seiner alten Brücke. Endlich ist der olle Troll fort und die Bewohner von Haus Waldfrieden feiern ein großes Fest. Ob der Troll wohl wiederkommt?

Eine spaßige Geschichte rund um die Böckchenbande

Nach die „Böckchenbande im Schwimmbad“ und die „Böckchenbande in der Schule“ ist dies nun ein weiteres, äußerst spaßiges Abenteuer mit den drei Böckchen- Brüdern. Die Erzählweise ist kindgerecht auf die Zielgruppe ausgerichtet. Wie die ersten beiden Bände ist auch dieser Böckchenband von Gry Moursund gezeichnet worden. Sie hat dafür bereits mehrere Preise erhalten. Die Bilder passen gut zum Text - sind aber ein wenig gewöhnungsbedürftig. Sie sehen aus, als hätte sie ein Kindergartenkind auf ein Blatt Papier gekritzelt. An manchen Stellen wirken die Bilder der Böckchen auch leicht gruselig. Wettgemacht wird dies dadurch, dass es auf jeder Seite viel zu entdecken gibt und die Farben hell und freundlich sind.

Fazit

Wer kunterbunte Bilderbücher mit außergewöhnlichen Illustrationen und spaßigen Texten mag, wird sich mit diesem Buch sehr wohl fühlen.

Deine Meinung zu »Die Böckchen-Bande im Altersheim«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.