Wer schlüpft aus welchem Ei?

  • Annette Betz
  • Erschienen: März 2020

 Christiane Lawall (Übersetzerin)

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
80%

Kinderbuch-Couch Rezension vonMär 2020

Idee

Die Idee, ein Buch über unterschiedliche Eier zu schreiben, ist originell. Die einzelnen Tierarten sind abwechslungsreich und so manches Kind wird wahrscheinlich überrascht sein, dass nicht nur Vögel aus Eiern schlüpfen

Bilder

Die Bilder wirken sehr natürlich und nah am dargestellten Tier. Die Farben sind angenehm, die Seiten schön übersichtlich.

Text

Die Texte sind gut verständlich und einfach und sehr kurz.

Ein Ei gleicht dem anderen noch lange nicht!

Eìer auseinanderhalten ist gar nicht so einfach. Nicht umsonst sagt man, wenn sich etwas stark ähnelt, dass es sich gleicht wie ein Ei dem anderen. Doch ist das wirklich so? Klar lassen sich braune eindeutig von weißen Eiern unterscheiden, ganz selten trifft man auch auf grüne Eier, aber viel mehr Eier können wahrscheinlich die wenigsten voneinander unterscheiden. Dabei gibt es neben Hühnern noch viele andere Tiere, die Eier legen. Manche legen ganz kleine, andere hingegen wirklich große Eier. Manche Eier glänzen, andere liegen im Matsch, wieder andere sind birnenförmig oder haben eine so stabile Schale, dass sogar ein erwachsener Mensch auf ihnen stehen kann. Bei so vielen unterschiedlichen Eiern ist die Frage: „Wer schlüpft aus welchem Ei?“ besonders spannend!

Mondförmig, bohnengroß oder birnenförmig

Ei ist nicht gleich Ei. Zwar begegnen einem im Alltag meistens Hühnereier, doch gibt es zahlreiche Tiere, die Eier legen und brüten. Und genauso zahlreich sind auch die Unterschiede, die es zwischen den verschiedenen Eiern gibt. Direkt auf der ersten Seite des Bilderbuchs von Alexandra Milton sind sechs unterschiedliche Eier abgebildet, die sich sowohl in ihrer Größe als auch in ihrer Form und Farbe unterscheiden und die Neugier wecken. Da stellt sich automatisch die Frage: „Wer schlüpft aus welchem Ei?“ Auf jeweils zwei Doppelseiten findet sich die Antwort. Beginnend mit den Eiern des Rosenköpfchens geht es weiter zu den Alligatoren, Schnabeltieren, Schildkröten, Pinguinen und endet schließlich mit den riesengroßen Straußeneiern. Bevor es zur Auflösung des Eibewohners kommt, wird das Ei zunächst in seiner natürlichen Brutumgebung gezeigt, sodass anhand der Umgebung schon einmal geraten werden kann, wer sich in dem Ei befinden könnte. Auf der nächsten Doppelseite wird anschließend das geschlüpfte Junge mit seiner Mutter gezeigt. Zusätzlich gibt es eine kurze Info über Besonderheiten des jeweiligen Tieres, beispielsweise dass das Geschlecht des kleinen Alligators von der Wärme im Nest abhängt, Rosenköpfchen-Paare sich ein Leben lang treu bleiben oder Schnabeltiere Eier legen, obwohl sie Säugetiere sind.

Einfache Sachtexte mit detailreichen Bildern

Alexandra Milton richtet sich mit ihrem Bilder-Sachbuch an Kinder ab drei Jahren. Entsprechend einfach sind auch die Texte gehalten, die vor allem die Besonderheiten des jeweiligen Eis beinhalten. Die zusätzlichen Informationen sind interessant und auch für kleine Kinder schon verständlich formuliert. Durch die detailreichen Bilder lassen sich die Unterschiede der verschiedenen Eier gut erkennen und das jeweilige Ei kann in der Übersicht am Anfang und am Ende des Buches anhand seiner Merkmale wiedererkannt werden. Besonders schön sind die Darstellungen der geschlüpften Jungtiere mit ihren Tiereltern, die ihre Kleinen bewundernd in Empfang nehmen. Die Farben sind dabei naturnah gewählt und nah an den „echten“ Tieren. Da sich die Bilder auf das Wesentliche, also die Eier, ihre Umgebung und die Tiereltern bzw. Tierkinder konzentrieren, sind sie schön schlicht ohne dabei langweilig zu wirken. Besonders gelungen ist dabei die Darstellung der Fell-, Panzer- bzw. Federstruktur, die das echte Tier sehr gut nachbildet.

Fazit

„Wer schlüpft aus welchem Ei?“ ist genau das richtige Buch für kleine Kinder, die sich für die Natur und ihre Bewohner interessieren. Die Sachinformationen sind interessant, die Bilder ansprechend und die abgebildeten Eier laden beim Vorlesen zum Raten und Wiedererkennen ein. Das Buch richtet sich an Kinder ab drei Jahren, was auch gut passt. Für ältere Kinder kommt das Buch wahrscheinlich schnell an seine Grenzen, da die Texte für sie etwas kurz gehalten sind und zu wenig Input bieten. Alles in allem ein empfehlenswertes Bilderbuch.

Wer schlüpft aus welchem Ei?

, Annette Betz

Wer schlüpft aus welchem Ei?

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Wer schlüpft aus welchem Ei?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren