Das Mauerschweinchen

Erschienen: Oktober 2020

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Uwe Heidschötter; Taschenbuch, 224 Seiten

ISBN: 9783570313916

Couch-Wertung:

95%
Idee
Bilder
Text

Idee

Ein kreativer Perspektivwechsel mit liebevoll und glaubhaft gezeichneten Charakteren.

Bilder

Zwei clevere Wendebild-Cover und ein mittiges Mauerbild unterstreichen eindrücklich den Text.

Text

Super verständlich, stimmig und spannend.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Alexandra Fichtler-Laube
Zwei Kinderleben und ein Meerschweinchen

Buch-Rezension von Alexandra Fichtler-Laube Okt 2020

Dieses Buch ist ein Wendebuch mit zwei Covern, das man von beiden Seiten lesen kann. Mittig werden die beiden Geschichten mit einem Blick auf die jeweilige Mauer verbunden. Erzählt werden zwei Geschichten von Kindern, die in den 80er Jahren auf beiden Seiten der Berliner Mauer leben.

Aron lebt im Osten bei seiner Oma. Er baut gerne Drachen und Modellflugzeuge und ist in der Schule eher ein Außenseiter. Nora lebt mit ihren Eltern im Westen und sie wünscht sich nichts sehnlicher als ein Meerschweinchen. Beide Kinder bekommen von den Erwachsenen ein Bild über den jeweils anderen Teil Deutschlands präsentiert und versuchen doch ihr eigenes Leben jenseits von Verboten und den alltäglichen Schwierigkeiten zu leben.

Freunde sind immer wichtig, egal, wo man wohnt

Nora ist Meerschweinchenspezialistin; sie weiß alles über sie. Vor allem, dass sie unbedingt ein eigenes möchte und ihre Eltern absolut dagegen sind. Blöderweise gründet ihre Erzfeindin in der Schule dann noch einen Mädchenclub, dem nur angehören kann, wer ein Haustier besitzt. Sogar ihre beste Freundin, stolze Besitzerin eines Meerschweinchens, ist sofort Feuer und Flamme. Zum Glück kann Noras Freund Tonne, dessen Mutter ein Tiergeschäft besitzt, Abhilfe schaffen.

Mit ausgeliehenen Meerschweinchen ist das Vortäuschen falscher Tatsachen eine schwierige Angelegenheit und nachdem natürlich alles schief läuft, kommt plötzlich eines geflogen – über die Mauer, aus dem Osten…

Aron, neu auf der östlichen Seite eben jener Straße, in der auch Nora wohnt, lebt sich gerade bei seiner Oma ein. Nachdem die einzigen Kinder im Haus über Nacht in die BRD ausreisen dürfen, lernt er deren Cousin Andi kennen. Gemeinsam mit ihm beschließt er das dagebliebene Meerschweinchen der Kinder davor zu bewahren als exotisches Gericht im Magen der Metzgersfamilie im Haus zu landen. Und da kommen ihm seine Konstruktionskenntnisse von Fliegern und Andis Plastiktüte aus dem kapitalistischen Westen äußerst gelegen…

Kindgerechter Einblick in eine vergangene Welt

Der Tag der Deutschen Einheit jährt sich nun zum 30. Mal und vielen Erwachsenen sind die Bilder vom Fall der Berliner Mauer noch heute im Gedächtnis. Es ist ein wichtiger Feiertag, der für heutige Kinder schlecht greifbar ist, da eine Trennung innerhalb eines Landes und sogar innerhalb von Familien in Deutschland schwer vorstellbar ist.

Das Buch erzählt die Geschichten von Kindern, mit ähnlichen Hoffnungen und Wünschen, die in der gleichen Straße jedoch auf unterschiedlichen Seiten einer Mauer wohnen. Ihre Eltern und Großeltern lassen immer wieder Bemerkungen fallen, die das Leben auf der jeweils anderen Seite beschreiben sollen, ohne jedoch wirklich Bescheid zu wissen.

Unterhaltungen und Zeitzeugenberichte dienen heute dazu, einen kleinen Einblick in das damalige alltägliche Leben zu geben. Kindern können diese Geschichten wunderbar mit Büchern wie diesen nähergebracht werden.

Fazit

Katja Ludwigs Buch Das Mauerschweinchen beschreibt einfühlsam das Leben von Kindern auf beiden Seiten der Berliner Mauer. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, zeigt es doch, wie unterschiedlich die Leben der Menschen waren und wie sie sich mit den Gegebenheiten arrangierten. Das Buch bietet einen großartigen Startpunkt für Unterhaltungen innerhalb von Familien und bringt Kindern einen wichtigen Teil der deutschen Geschichte näher.

Das Mauerschweinchen

Das Mauerschweinchen

Deine Meinung zu »Das Mauerschweinchen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren