Drei Herren

Erschienen: Juni 2020

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Helga Bansch; Hardcover, 26 Seiten

ISBN: 9783702238629

Couch-Wertung:

98%
Idee
Bilder
Text

Idee

Gesellschaftskritisch und erst auf den zweiten Blick erfassbar. Ideal, um selbst nachdenken zu lassen.

Bilder

Die Farben sind eher gedeckt, mit Highlights hier und da. Es gibt viel zu entdecken.

Text

Kurze Texte, die nur das Wichtigste verraten und den Rest den Illustrationen überlassen.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Julian Hübecker
Am Ende ist jeder gleich

Buch-Rezension von Julian Hübecker Sep 2020

Dies ist die Geschichte von drei Herren, die sich im Park treffen und von ihren Leben erzählen. Der eine darf sich an seinen Rosen im Garten erfreuen, der zweite war schonmal in Afrika und der dritte hat ein großes Haus, das durch eine Alarmanlage gesichert ist.

Im gleichen Park erscheinen drei andere Herren, die sich ebenfalls unterhalten: Der erste Herr schläft draußen zwischen Rosen im Park, der zweite verkauft Zeitungen auf der Straße und der andere hat seiner Tochter einen Luftballon zum Geburtstag geschenkt.

Am Ende naht ein Unwetter und alle Männer suchen das Weite – verlieren im Sturm aber ihre Hüte und Schirme.

Wann ist jemand arm und wann reich?

Drei Herren ist nicht zum schnellen Vorlesen gedacht. Die Texte funktionieren nur, wenn man sich die Bilder zu Hilfe nimmt. So dünn dieses Buch auch ist, kann man sich sehr lange damit beschäftigen. Grundlegende Fragen tun sich unweigerlich auf: Warum gibt es arme und reiche Menschen? Woran erkannt man den Unterschied? Kann man arm und reich auch anders definieren?

Die Bilder sind sehr matt gehalten, jedoch mit wichtigen Akzenten besetzt, die klar hervorstechen. Besonders auffallend: Kommt es zur Beschreibung der „armen“ Männer, ist viel mehr auf den Bildern zu entdecken. Man hat also viele Anknüpfungspunkte, um über das Gesehene zu sprechen.

Fazit

Drei Herren wirkt sehr unaufgeregt und ohne viel Trara. Doch der Inhalt entfaltet sich auf den zweiten Blick und beschäftigt sich mit der großen gesellschaftlichen Diskrepanz zwischen Arm und Reich.

Deine Meinung zu »Drei Herren«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Kinderbücher
erklären Corona

Das neue Virus und seine Folgen bringen den Alltag von uns allen ziemlich durcheinander. Das merken auch unsere Kinder und vor allem sind sie ja auch selbst betroffen: Die Kita ist zu, Oma dürfen sie nicht mehr umarmen, und beim Einkaufen müssen sie eine Maske tragen. Ihnen das alles richtig zu erklären ist gar nicht so einfach.

mehr erfahren