Monster Attack: Angriff der Riesenechse

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

aus dem Englischen von Jan Möller; Illustrationen von Steve Sims; Hardcover, 128 Seiten

Band 1 von 3 aus der Monster Attack-Reihe

ISBN: 9783401605524

Couch-Wertung:

91%
Idee
Bilder
Text

Idee

Einfach ein geniales Setting mit allem, was ein echter Monsterfan braucht!

Bilder

Die Kombination aus Text und Bildern funktioniert sehr gut.

Text

Sehr einfach gehalten, dadurch aber hochspannend. Für junge Leser ideal, für etwas ältere könnte vielleicht mehr Inhalt fehlen.

Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Auf ins Gefecht!

Buch-Rezension von Julian Hübecker Jun 2021

Lange, lange Zeit ist es her, als die Dredmar die Menschheit überfielen und sie beinahe auslöschte. Doch in Cassar, der letzten noch bestehenden Stadt, gelang es, eine Waffe zu bauen, die die Dämonen zu vernichten vermochte. Die Menschheit gewann, die Dredmar zogen sich zurück – jedoch nicht für immer …

„Als die Dredmar kamen, war die Menschheit nicht vorbereitet. Ohne Warnung öffneten sich die Höllenschlunde und das Böse strömte heraus.“

In Cassar geht alles seinen geregelten Gang; die Dredmar sind längst nur noch Teil von Mythen und Legenden. Doch tief unter der Erde formieren sich die Dämonen neu, bereit, sich wieder auf die Menschen zu stürzen. Denn diese sind ahnungslos und schwach, das Wissen um die Waffe gegen die Dämonen geriet mehr und mehr in Vergessenheit – ein Fehler, denn die Dredmar stehen bereits wieder vor den Toren der Stadt.

Währenddessen ist Berron mit seiner Schulklasse in einem Museum, als plötzlich die Monster angreifen. Berron wird verletzt und sieht sich bereits selbst in ein Monster verwandelt. Denn die Dämonen sondern ein Gift ab, das jeden Infizierten zu einem willenlosen Zombie macht. Doch bei Berron ist es anders: Er verwandelt sich nicht vollständig, sondern behält seine menschliche Seite. Stattdessen gewinnt er an Kraft und Ausdauer und ist daher ideal, um die Dämonenarmee zurückzuschlagen. Wenn er nur die richtige Waffe hätte …

Kurzweilig, aber spannend

Mit etwas über 140 Seiten ist dieses Buch sehr kurzweilig und dank der großen Schrift füllt auch nicht viel Text die Seiten. Daher ist das Abenteuer sehr dicht geschrieben, Platz für Nebensächlichkeiten gibt es nicht. Das kommt dem Buch sehr zugute, weil viel auf Spannung und großartige Szenen gesetzt wird. Gerade für Lesefaule und -anfänger ist es daher ideal, um ins Lesefieber zu verfallen.

Zusätzlich bietet das Buch auch was fürs Auge: Comicartige Bilder, manchmal ganzseitig, manchmal im Text eingegliedert, bieten eine spannende Ergänzung und sind auch wirklich gut gelungen. Besonders die Monster sind sehr fantasievoll und gruselig und bieten Material für hervorragendes Kopfkino.

Wer danach noch Bock auf mehr hat, der darf sich auch direkt auf Schleim des Grauens sowie den im Herbst erscheinenden dritten Band Im Auge der Höllenschlange freuen. Diese Bücher sind mit Sicherheit genauso rasant und furchteinflößend wie dieses hier.

Fazit

Ein monstermäßiger Start in eine neue Science-Fiction-Reihe – atemlos spannend geschrieben, gruselig illustriert und mit sehr viel Action versehen. Für Monsterfans ein absolutes Muss!

Monster Attack: Angriff der Riesenechse

Monster Attack: Angriff der Riesenechse

Deine Meinung zu »Monster Attack: Angriff der Riesenechse«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren