Wenn es Winter wird im Wald

Erschienen: September 2020

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Richard Jones; Originalausgabe erschienen unter dem Titel Winter dance; aus dem Englischen von Pia Jüngert; Pappbilderbuch, 32 Seiten

ISBN: 9783845836836

Couch-Wertung:

75%
Idee
Bilder
Text

Idee

Eine schöne Idee, eine poetisch angehauchte Geschichte über die Tiere im Winterwald zu verfassen. Die einzelnen Charaktere bleiben jedoch blass, selbst zum Fuchs als Hauptfigur entsteht keine tiefere Verbindung.

Bilder

Die schlichten Illustrationen passen gut zur leicht poetischen Geschichte, drängen sich nicht in den Vordergrund und ergänzen die Texte passend.

Text

Der Text ist für Kinder ab drei Jahren gut verständlich, die Worte sind schlicht und einfach und beinahe poetisch.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91%-100%
0 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Kathrin Walther
Waldtiere im Winter

Buch-Rezension von Kathrin Walther Nov 2020

Wenn es Winter wird, ändert sich das Leben. Man ist viel mehr im Haus, kann nicht mehr soviel draußen spielen und muss sich warm anziehen.  Auch das Essen wird anders. Isst man im Sommer gerne Eis, Beeren und frisches Obst, freut man sich im Winter über heißen Tee oder Kakao, Suppe und Lebkuchen. Auch die Tiere im Wald müssen sich den neuen Begebenheiten anpassen. Manche fliegen in den Süden, andere halten einen langen Winterschlaf und wieder andere passen ihre Fellfarbe dem weißen Schnee an. Doch was machen eigentlich Füchse? Diese Frage stellt sich auch der edle Rotfuchs und macht sich auf die Suche nach der Antwort.

Winterschlaf, Fellwechsel oder ab in den Süden?

Wenn es Winter im Wald wird, haben die Waldtiere alle ihre eigene Strategie, wie sie die Zeit bis zum Frühling möglichst gut verbringen können. Nur der Rotfuchs hat keine Idee, was er machen soll und so macht er sich auf den Weg, um die anderen Waldtiere um Rat zu fragen. Als erstes begegnet er der Raupe, die sich den Winter über in einen gemütlichen Kokon wickelt, um dann im Frühjahr als Schmetterling davon zu flattern. Doch fliegen möchte der Fuchs nicht und so geht er weiter zur Schildkröte, die sich tief im Teich im Schlamm einbuddelt. Auch die Strategie der Fledermaus, sich mit den Zehen an die Höhlendecke zu hängen, kann ihn nicht überzeugen. Auch die Lösungen weiterer Tiere kommen für den Fuchs nicht in Frage. Doch dann sieht er ein anderes rotes Fell hinter einem Baum. Ob er jetzt die Antwort auf seine Frage findet?

Dichterische Reise durch den Winterwald

Was machen die verschiedenen Waldtiere im Winter? Marion Dane Bauer antwortet in ihrem Bilderbuch kindgerecht auf diese Frage, indem sie den Fuchs auf seinen Weg durch den verschneiten Wald begleitet. Nach und nach trifft er ein Tier nach dem anderen und erfährt von ihm seine Strategie für den Winter. Beinahe poetisch in schlichten und einfachen Sätzen lässt sie die Tiere berichten, wie für sie das ideale Überwintern aussieht. Indem die Wörter teilweise versetzt auf der Seite abgedruckt sind, hebt sie einzelne besonders hervor oder betont Sätze durch Wiederholungen, wie den Satz „Für mich ist das nichts“ des Fuchses, den er nach den Begegnungen mit den verschiedenen Tieren sagt. Durch die dennoch einfache Sprache ist der Text für die Zielgruppe, die mit Kinder ab drei Jahren angegeben ist, gut verständlich.

Schlichte Bilder

Die schlichten Illustrationen harmonieren gut mit dem eher poetischen Text. Sie sind nicht aufdringlich, geben den wesentlichen Inhalt aber dennoch passend wieder. Auch die Gesichtsausdrücke der Tiere sind neutral gehalten und begleiten den Text mehr, ohne sich selbst in den Vordergrund zu drängen. Das Buch selbst ist ein stabiles Pappbuch, sodass es auch unvorsichtigeren Blätterversuchen gut standhält.

Fazit

Insgesamt ist Wenn es Winter wird eine schöne und schlichte Geschichte über die Tiere im Winterwald. Durch Wiederholungen und abgesetzte Wörter wirkt der Text beinahe poetisch, wobei er durch die einfache Sprache dennoch gut verständlich bleibt. Für Kinder ist die Geschichte eventuell etwas langweilig, da keine Spannung vorhanden und auch nur wenig Humor enthalten ist.

Deine Meinung zu »Wenn es Winter wird im Wald«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren