Mammut, Urmensch, Höhlenbär: Leben in der Steinzeit

Erschienen: Januar 2021

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen unter dem Titel Iventaire de la préhistorie; aus dem Französischen von Cornelia Panzacchi; Illustrationen von Emmanuelle Tchoukriel; Hardcover, 88 Seiten

ISBN: 9783836960977

Couch-Wertung:

84%
Idee
Bilder
Text

Idee

Als „Pseudo-Lexikon“ interessant aufgemacht und lebendig gestaltet, möglicherweise aber nicht für jeden was.

Bilder

Sehr einfach gehalten, passt aber zur Gesamtgestaltung, und die Abbildungen sind klar erkennbar.

Text

Teilweise für das angestrebte Alter zu wissenschaftlich, für das höhere Alter jedoch genau richtig und gut zum Stöbern.

Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Spannende Steinzeit

Buch-Rezension von Julian Hübecker Feb 2021

Vor etwa 3 Millionen Jahren begann die Steinzeit, und sie endete ca. 1800 vor Christus mit der Jungsteinzeit – eine enorme Zeitspanne also, in der viel passiert ist. So machte Homo sapiens einige der wichtigsten Entwicklungsschritte, die ihn zum global wirkenden, modernen Menschen werden ließen. Aber auch andere Tiere, wie Mammuts oder gigantische Laufvögel, prägten das Bild. Dieses Buch stellt lexikalisch Wissenswertes über die Steinzeit vor.

Umfangreiches Fachwissen

Bereits einige Bücher haben die Autoren in gleicher Manier herausgebracht und so Insekten, Vögel, Obst und Gemüse, Bäume oder die Welt der Meere vorgestellt. Auf reich bebilderten Tafeln – hier sind es insgesamt 46 – werden so Tiere, Pflanzen oder Gegenstände spannend präsentiert. Zuerst folgt jedoch ein Vorwort: In diesem Buch wird kurz die Geschichte der Menschheit umrissen, ebenso die wichtigsten Abschnitte der Steinzeit, die Wanderungen des modernen Menschen, wie sich dieser entwickelte und abschließend erklärt, welche Wissenschaftler sich mit der Steinzeit beschäftigen. So wird Vorwissen geschaffen, an das Kinder anknüpfen können, um die folgenden Einträge zu verstehen.

Wie sich das Lexikon sortiert, hat sich nicht ganz erschlossen – weder alphabetisch noch thematisch –, aber das ist auch nicht weiter schlimm. Eher darf man Seite für Seite die Steinzeit entdecken: von zahlreichen Urmenschen, wie Homo habilis oder Homo erectus, über zahlreiche Werkzeuge, die diese genutzt haben, Schmuckgegenstände, Kunst und natürlich viele Tiere, die stets sehr wissenschaftlich beschrieben werden. Hier wird schnell klar: Kleine Interessierte sollen angesprochen werden; so gibt es im Anhang eine Liste an Museen in Deutschland, die man besuchen kann, um noch mehr über das Thema zu lernen.

Ausreichende Zusammenstellung

Die Wahl geeigneter Einträge ist auf 88 Seiten begrenzt, dennoch vermisst man hier wenig. Die wichtigsten Urmenschen werden vorgestellt; ebenso hat man sich nicht auf die klassischen Urzeittiere Mammut, Säbelzahnkatze und Wollnashorn beschränkt, sondern auch viele ungewöhnliche berücksichtigt, wie auch solche, die bis heute überlebt haben, aus diesem Grunde aber oft nicht mit der Steinzeit in Verbindung gebracht werden.

Zusätzlich gibt es auf allen Seiten einfache, aber präzise gestaltete Illustrationen. Sie wirken wie mit Wasserfarben gemalt und haben dadurch die typische Mattheit, die aber gut zu den grob strukturierten Seitenblättern passt. Stets werden sie nochmal durch konkrete Texte beschrieben.

Fazit

Ein interessant gestaltetes, voll umfassendes Lexikon zum Thema Steinzeit. Uninteressierte dürften sich möglicherweise nicht gleich angesprochen fühlen, aber die Bilder bieten einen interessanten Blickfang, um neugierig durchzublättern.

Mammut, Urmensch, Höhlenbär: Leben in der Steinzeit

Mammut, Urmensch, Höhlenbär: Leben in der Steinzeit

Deine Meinung zu »Mammut, Urmensch, Höhlenbär: Leben in der Steinzeit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren