Der schaurige Schusch

Erschienen: Januar 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Sabine Büchner; Pappbilderbuch, 26 Seiten

ISBN: 9783473410569

Wertung wird geladen

Die Tiere vom Dogglspitz sind beunruhigt, als sie erfahren, dass der Schusch zu ihnen auf den Berg ziehen will. Sie alle haben den Dogglspitz noch nie verlassen und können vor lauter Nebel nicht einmal zu den Nachbarbergen schauen. Obwohl sie den Schusch noch nie gesehen haben, wissen sie genau, wie er aussieht: riesig, muffig und zottelig. Außerdem, sagt man, küsst er wie ein Wilder. Ganz klar, so einen wollen die Tiere nicht in ihrer Nachbarschaft. Deshalb geht auch niemand zur Einweihungsparty. Doch der Party-Hase kann der Einladung nicht widerstehen und klingelt beherzt an Schuschs Höhle. Als er nach vier Stunden immer noch nicht wieder herausgekommen ist, sind sich die Freunde sicher, dass sie den Hasen nicht wiedersehen werden. Aber da öffnet sich die Tür und ein winzig kleiner, süßer Schusch bedankt sich bei dem Hasen für die nette Feier. Er ist tatsächlich ganz und gar unschaurig! Jetzt müssen alle lachen, weil sie Angst vor ihm hatten und so viele falsche Gerüchte über ihn erzählt haben."Aber eines davon stimmt doch" sagt der Schusch augenzwinkernd. "Ich küsse wie ein Wilder!"Ohne Mahnung und Verurteilung öffnet uns diese Geschichte die Augen für die eigenen Vorurteile und Ängste und erzählt, wie sie uns im Wege stehen.

Der schaurige Schusch

Der schaurige Schusch

Deine Meinung zu »Der schaurige Schusch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren