Gerda, der kleine Wal: Eine Geschichte vom Glücklichsein

Erschienen: Januar 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Adrián Macho; Hardcover, 32 Seiten

Band 1 von 2 aus der Gerda-Reihe

ISBN: 9783649635253

Couch-Wertung:

85%
Idee
Bilder
Text

Idee

Eine schöne Geschichte über die Suche nach dem Glück.

Bilder

Die Bilder lassen regelrecht in die Welt der Meere hinab tauchen

Text

Der Text eignet sich auch für kleine Erstleser gut.

Wertung wird geladen
Rita Dell'Agnese
Der Ort zum Glücklichsein

Buch-Rezension von Rita Dell'Agnese Mär 2021

Gerda lebt mit ihrer Familie am Grunde des Ozeans. Das kleine Walmädchen ist glücklich darüber, ein Wal zu sein. Als ihre Mutter ihr ein Wal-Lied vorsingt, in dem es um einen Ort geht, an dem man glücklich sein kann, schwört sich Gerda, nicht weggehen zu wollen von da, wo sie gerade ist. Doch sie kann dem Ruf nicht widerstehen und macht sich auf den Weg, jenen Ort zu suchen. Dabei lernt sie verschiedene Gegenden der Welt kennen und muss erkennen, dass nicht überall Platz für sie ist. Erst der weise Narwal kann Gerda einen Tipp geben, wo sie das Glück finden könnte.

Liebenswerte Figur

Gerda ist eine durch und durch liebenswert gestaltete Figur. Sie entspricht ganz dem Bild, das sich die kleinen Mädchen und Buben von einem Wal machen und überzeugt auch vom Ablauf der Geschichte her. Einzig taucht manchmal die Frage auf, weshalb sich nur Gerda auf die Suche nach diesem Platz zum Glücklichsein macht und nicht die ganze Familie oder wenigstens die Brüder. Da heißt es dann von den Eltern, kreativ zu sein und aufzuzeigen, dass Kinder irgendwann flügge werden und das Elternhaus verlassen, um ihr Glück an einem anderen Ort zu finden.

Die Welt des Meeres gut eingefangen

Die Bilder von Adrián Macho sind eine Augenweide. Nicht nur mit den gut getroffenen Farben, sondern auch mit vielen anderen Details verleiht er der Unterwasserwelt wie auch den Orten an der Oberfläche ein passendes Gesicht. Sehr schön kommen auch die Unterschiede der verschiedenen Wale zum Ausdruck oder etwa die Dunkelheit des tiefen Meeres. Die Kinder können sich ein wunderbares Bild von der Welt machen, in der Gerda lebt und sehen sich da und dort auch an ein großes Aquarium im Zoo erinnert.

Fazit

Dieses Bilderbuch eignet sich wunderbar, um kleinen Kindern die Unterwasserwelt zu erklären, oder auch den Umstand, dass beispielsweise ältere Geschwister oder Bekannte in die Welt hinaus ziehen, um an einem anderen Ort ihr Glück zu finden. Illustration und Text bilden eine überzeugende Einheit und animieren zur Auseinandersetzung mit dem Bilderbuch.

Gerda, der kleine Wal: Eine Geschichte vom Glücklichsein

Gerda, der kleine Wal: Eine Geschichte vom Glücklichsein

Deine Meinung zu »Gerda, der kleine Wal: Eine Geschichte vom Glücklichsein«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren