Nette Skelette

Erschienen: Juli 2020

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen unter dem Titel Binnenstebinnen; übersetzt von Birgit Erdmann und Verena Kiefer; Röntgenaufnahmen von Arie van't Riet; Hardcover, 128 Seiten

ISBN: 9783958541580

Couch-Wertung:

94%
Idee
Bilder
Text

Idee

So etwas ist noch nicht dagewesen: Ein spannendes, attraktives Werk über tierische Skelette mit faszinierenden Fotos.

Bilder

Faszinierende Fotos sind der Kern dieses Buches.

Text

Sehr sympathisch geschrieben und spannend verpackt.

Wertung wird geladen
Julian Hübecker
So faszinierend können Skelette sein

Buch-Rezension von Julian Hübecker Dez 2020

Das, was man äußerlich von einem Tier sehen kann, ist nur ein Bruchteil dessen, was es ausmacht. Alle Tiere haben innere Organe, die meisten sogar Knochen, die es stützen. Das Faszinierende daran ist, dass verwandte Arten äußerlich zwar unterscheidbar sind, ihre Skelette jedoch nicht: Einen Spatz und ein Rotkehlchen werden viele wohl unterscheiden können, doch schaut man sich deren Knochen an, so ergibt sich ein anderes Bild. Diese Perspektive soll in diesem Buch in den Fokus rücken und dabei interessante Einblicke bieten.

„Das Tolle an Aries Arbeit ist, dass er genau die richtige Kombination aus hoher und niedriger Energie nutzt, damit er in einer einzigen Aufnahme sowohl hauchdünne Blütenblätter als auch stabile Knochen und Zähne abbilden kann.“

Nette Skelette ist eine Gemeinschaftsarbeit des Autors Jan Paul Schutten und des Fotografen Arie van’t Riet. Beide bringen genau das richtige Talent mit, um das Buch zu einem faszinierenden Werk zu machen. Schutten hat eine charmante Art zu schreiben: Er versucht nicht, das Thema Knochen und Skelette auf dröge Art herunter zu rattern, sondern füllt seine Texte mit Anekdoten, Geschichten und Witzen. Dazwischen verpackt er Fakten und Wissenswertes auf lockere Art.

Arie van’t Riet dagegen sorgt für spannende Einblicke in das Innenleben verschiedener Tiere. Hierbei werden die Tiere nicht einfach nur in schwarz-weißen Röntgenaufnahmen abgebildet, sondern sehr lebendig vorgestellt, indem sie in alltäglichen Situationen präpariert wurden (hier der Hinweis, dass kein Tier für diese Aufnahmen getötet wurde, sondern es sich um tote Heimtiere oder Straßenopfer handelt). Auch Pflanzen werden mit integriert und bieten ungewohnte Blickwinkel unter Röntgenlicht.

Bevor die unterschiedlichen Tiere präsentiert werden, erläutert der Autor verständlich, was Röntgenbilder sind. Anschließend werden die Tiere nach ihrer Verwandtschaft sortiert vorgestellt: Gliederfüßer und Weichtiere, Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere. Diese Ausführlichkeit ist nötig, um die spezifischen Unterschiede zwischen den Arten zu verdeutlichen. Spannender hätte man so ein Buch nicht gestalten können.

Fazit

Nette Skelette ist ein interessantes, sympathisch aufgemachtes Werk über das Innenleben der Tiere. Es ist ideal zum Schmökern für zwischendurch, aber auch ein faszinierendes Fachbuch zum Thema Skelette.

Nette Skelette

Nette Skelette

Deine Meinung zu »Nette Skelette«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren