Couch-Wertung:

76%
Idee
Text

Idee

Das wohl bekannteste Detektiv-Trio trifft in Ihrem Jubiläumsfall erneut auf den bekannten Kunstdieb Victor Hugenay und überrascht mit einem raffinierten Plot.

Text

überzeugt nicht durch phantasievolle Sprachgewandtheit, sondern durch eine zielstrebige Erzählweise - Spannung garantiert. Man liest deutlich den Serienklang.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

7 x 91%-100%
0 x 81%-90%
1 x 71%-80%
1 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
1 x 21%-30%
0 x 11%-20%
1 x 1%-10%
B:78.545454545455
V:10
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":1,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":1,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":1,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":1,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":1,"97":0,"98":0,"99":0,"100":5}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Okt 2005

Was hat es nur mit dem mysteriösen Gemälde namens Feuermond auf sich? Wer möchte, dass sich die drei ??? unbedingt näher damit beschäftigen? Oder geht es um mehr, als nur um das Bild eines verstorbenen Malers?

Was 1964 in den USA begann, dort aber nach einiger Zeit wieder eingestellt wurde, setzt mit einem Jubiläum seinen Erfolg als Detektivserie in Deutschland fort. Die Rede ist von ";Feuermond";, dem dreiteiligen Band 125 der berühmten Serie um die Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews - oder besser die drei ???.

Eines Tages wird den drei ??? ein kleines Paket zugespielt. Fünfzehn Minuten haben sie, um sich den Inhalt anzuschauen. Der besteht aus Briefen des berühmten Malers Jean Marie Jaccard, die dieser an seinen Freund Raoul Hernandez kurz vor seinem Tod geschrieben haben soll. Darin geht es um ";Feuermond";, das letzte geheimnisvolle Werk Jaccards. Kaum sind die fünfzehn Minuten vergangen, wird den drei ??? das Päckchen mit den Briefen von einerihnen unbekannten Person mit auffälligem Tattoo wieder entrissen.

Justus, Peter und Bob machen sich an die Recherchen und widmen sich dem Leben des Malers. Sie erfahren, dass Kunstkenner ";Feuermond"; für einen Mythos halten, niemand hat es je zu Gesicht bekommen und einige glauben sogar, dass es nur ein Märchen ist. Die Detektive widmen sich auch dem verstorbenen Raoul Hernandez, dem engen Freund des Malers. An dessen Grab stoßen sie auf einen seltsamen Hinweis, der für sich allein noch nicht von allzu großer Bedeutung wäre, sich durch ein ebenso rätselhaftes Pendant auf dem Grabstein Jaccards aber als eine offensichtlich geheimnisvolle Botschaft entpuppt.

Als es schließlich gelingt, den Unbekannten mit dem Tattoo ausfindig zu machen und ihn zu seinem vermeintlichen Auftraggeber zu verfolgen, wird vor allem Justus mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Brittany, eine ehemalige Gehilfin des meisterhaften Kunstdiebes Victor Hugenay hat ihre Finger im Spiel. In einem früheren Fall mussten sie eine bittere Niederlage gegen die beiden einstecken und vor allem Justus macht sich seitdem schwere Vorwürfe, denn er hatte sich in Brittany verliebt und so dem Kunstdieb ungewollt ein Gemälde in die Finger gespielt.

In einem direkten Aufeinandertreffen versichert Brittany den drei ??? jedoch überraschend Victor Hugenay das Handwerk legen zu wollen und schon wenige Zeit später ist das schon fast für unmöglich gehaltene Wirklichkeit: Victor Hugenay kann von der Polizei verhaftet werden. Der Meisterdieb besteht in seiner Zelle darauf, ein Gespräch mit Justus, dem ersten Detektiv, führen zu dürfen. Hier übermittelt er ihm eine verschlüsselte Botschaft, einen versteckten und bedeutenden Hinweis auf ";Feuermond";.

Als es während der Feierlichkeiten zum 200-jährigen Stadtjubiläum von Rocky Beach plötzlich zum Stromausfall kommt und die Stadt in totaler Finsternis versinkt, gelingt es Hugenay zu entkommen. Die drei ??? müssen sich beeilen, wenn Sie das Rätsel um ";Feuermond"; lüften wollen. Denn nicht nur Hugenay selber, auch der mysteriöse und gefährliche ";Nachtschatten"; ist auf der Suche nach dem Gemälde und welche Rolle spielt Brittany wirklich?

Das Ende und die Auflösung um ";Feuermond"; sind wirklich unvorhersehbar, überraschend und mit einem raffinierten Plot gelungen. In diesem Moment zeigen sich auch die Stärken der Serie, die immer wieder mit spannenden Einfällen, Erzählwendungen und cleveren Knobeleien überzeugen kann und so den insgesamt soliden Eindruck positiv bestärkt.

Autor André Marx kann in den drei Büchern des Jubiläumsbandes die Story weit ausführlicher ausgestalten als in den sonst einbändigen Folgen der Serie. Das gelingt ihm auch ganz gut, richtige Langeweile entsteht eigentlich nie, wenngleich Buch 2 ";Der Pfad der Täuschung"; doch etwas Längen hat und eben den ";Brückenband"; zwischen der spannenden Einführung ";Das Rätsel der Meister"; und dem Finale ";Die Nacht der Schatten"; darstellt.

Sprachlich sind die drei ??? eindeutig auf Serie getrimmt, von mehreren Autoren unterhalten, agieren die drei Detektive in einem recht klaren Regelwerk mit manchmal schon etwas merkwürdig anmutenden ";Ranganwandlungen";, wenn es um die Arbeitsteilung und Kompetenzen im Detektivteam geht. Phantasiereichtum in Wortwahl und Ausformulierung darf also nicht erwartet werden, aber das ist auch ganz sicher nicht die Intention der Serie. Kurzweiligkeit, spannende Unterhaltung und Rätselkost sind aber garantiert, wenngleich ";Feuermond"; auch vermehrt Aktion-geladene Sequenzen bietet.

Natürlich ist es für Fans der Serie ein Leichtes, sich die Figuren vor Augen zu führen, doch für Neueinsteiger werden viele Begebenheiten und Hintergründe verborgen bleiben und nur vereinzelt durch die Erzählung durchsickern. Das beeinflusst den Lesespaß aber keineswegs und macht eher neugierig sich weiter mit Justus, Peter und Bob zu beschäftigen.

Robert Arthur ist übrigens der Begründer der Serie, die Anfang der 60er Jahre erstmals veröffentlicht wurde. Der Autor und Journalist kannte den berühmten Regisseur Alfred Hitchcock sehr gut. So ist es zu verstehen, dass der Name des ";Master of Suspense"; noch bis vor kurzem die Serie zierte, eine ausgelaufene Lizenz die weitere Nutzung nun aber nicht mehr ermöglicht. Im kommenden Jahr 2006 soll es übrigens den ersten Kinofilm zu Serie geben.

Fazit:

Die drei ??? sind ein kleines Phänomen. Denn schließlich stellen sie bereits ein Stück "generationenübergreifende" Literatur dar. Auch mein Mann bekam glänzende Augen beim Anblick des Jubiläumsbandes. Und durchaus verständlich, dass die Geschichten um das wohl bekannteste Detektiv-Trio der Kinderliteratur auch heute noch gerne gelesen werden. Mit ";Feuermond"; hat André Marx die Serie um einen weiteren soliden Detektivschmöker ergänzt.

Stefanie Eckmann-Schmechta

Die drei ??? - Feuermond

Die drei ??? - Feuermond

Deine Meinung zu »Die drei ??? - Feuermond«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Kinderbücher
erklären Corona

Das neue Virus und seine Folgen bringen den Alltag von uns allen ziemlich durcheinander. Das merken auch unsere Kinder und vor allem sind sie ja auch selbst betroffen: Die Kita ist zu, Oma dürfen sie nicht mehr umarmen, und beim Einkaufen müssen sie eine Maske tragen. Ihnen das alles richtig zu erklären ist gar nicht so einfach.

mehr erfahren