10 kleine Weihnachtsmänner

Erschienen: September 2020

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Iris Hardt; Hardcover, 32 Seiten

ISBN: 9783480234721

Couch-Wertung:

75%
Idee
Bilder
Text

Idee

Die Idee eines Buches mit Abzählversen ist nicht neu. Die einzelnen Charaktere bleiben flach, da das Zählen und die Reime im Vordergrund stehen.

Bilder

Die Illustrationen sind modern und frech, wodurch die Figuren ein paar Sympathiepunkte einbüßen.

Text

Die vierteiligen Reime sind eingängig und für Kinder ab drei Jahren gut verständlich, für ältere Kinder sind sie jedoch schnell langweilig.

Wertung wird geladen
Kathrin Walther
Weihnachtsmannabzählreime von 10 bis 1

Buch-Rezension von Kathrin Walther Dez 2020

Abzählreime, bei denen am Anfang zehn Figuren vorhanden sind und es mit jedem Mal einer weniger wird, sind altbekannt und gibt es zu den verschiedensten Anlässen und für alle Altersgruppen als Lied, Gedicht oder auch Bilderbuch. Ganz neu in dieser Art Erzählung reiht sich 10 kleine Weihnachtsmänner ein, bei der von anfangs zehn Weihnachtsmännern am Ende nur einer übrig bleibt.

Und immer einer weniger

Das Leben als Weihnachtsmann ist gefährlich! Ein Weihnachtsmann nach dem anderen kommt beim Verteilen der Geschenke abhanden und so bleibt von anfangs zehnen am Ende nur ein einziger übrig. Der erste bleibt direkt morgens zu lange im Bett liegen und verpasst den gemeinsamen Aufbruch. Der nächste fällt bei der nächtlichen Abfahrt vom Schlitten, bevor ein anderer von bösen Dieben eingesackt wird. Auch die Weihnachtsmänner sieben bis zwei ereilt ein ähnliches Schicksal. Einer wird von einer Hexe verzaubert, einen anderen friert es am Zeh und der nächste baut lieber einen Stall. Im Wald erschreckt sich dann der viertletzte Weihnachtsmann, der drittletzte isst zu viel Brei und der vorletzte stolpert über seinen eigenen Bart. Nur einer kommt letztendlich wieder zuhause an, wo ihn eine große Überraschung erwartet!

Rückwärtszählen für die Kleinsten

Sabine Kullermann bedient sich für ihr Bilderbuch einem altbekannten Schema. Jeweils in einem Vierzeiler lässt sie einen Weihnachtsmann nach dem anderen auf witzige Art verschwinden. Jede Strophe endet dabei mit „Da waren's nur noch …“, was die Kleinen schnell mitsprechen können und wodurch sie zum aktiven Mitmachen und Selberzählen animiert werden. Das Buch richtet sich dabei an Kinder ab drei Jahren, was auch gut passt, da in dem Alter häufig das Interesse an Zahlen und dem Zählen entsteht. Die Geschichte selbst ist eher flach, im Vordergrund steht das Verschwinden der Weihnachtsmänner.

Lustige Bilder passend zum Text

Iris Hardt liefert die Illustrationen zum Bilderbuch. Ihre frech grinsenden Weihnachtsmänner verbreiten Spaß und lassen sich gut zählen. Jeder der zehn Rauschebärte unterscheidet sich ein wenig von den anderen, der ein trägt eine große blaue Brille, der nächste eine kleine grüne und ein anderer nur einen Nasenzwicker. Auch die Haar- und Hautfarbe variiert, sodass sich gut erkennen lässt, wer verschwunden ist. Viele kleine Details wie versteckte Waldtiere, Geschenke und Weihnachtskugeln laden zum genauen Betrachten und Entdecken ein.

Fazit

Alles in allem ist 10 kleine Weihnachtsmänner ein nettes Weihnachtsbuch für zwischendurch. Kleine Zählanfänger werden mit den lustigen Rauschebärten ihren Spaß haben und können viele kleine Details entdecken. Für etwas ältere Kinder wird das Buch schnell langweilig, da die Geschichte inhaltlich eher flach bleibt.

10 kleine Weihnachtsmänner

10 kleine Weihnachtsmänner

Deine Meinung zu »10 kleine Weihnachtsmänner«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren