Couch-Wertung:

86%
Idee
Bilder
Text

Idee

Ein grandioser Charakter, der seit Generationen nichts an Beliebtheit eingebüßt hat, stark, mutig, schlau und eine echte Freundin. Verbunden mit einer spannenden Geschichte voller Witz.

Bilder

Bilder, die zwar teilweise etwas antiquiert wirken, aber eben ein Original der 40er Jahre sind und das auch bleiben sollen, in einem Buch, das gerade auch als eben solches herausgebracht wurde.

Text

Phantasievolle, witzige Sprache, die jedes Kind gefangen nimmt. Voller lustiger Ideen, die Lust auf mehr machen.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
1% 50% 100%

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91%-100%
1 x 81%-90%
0 x 71%-80%
0 x 61%-70%
0 x 51%-60%
0 x 41%-50%
0 x 31%-40%
0 x 21%-30%
0 x 11%-20%
0 x 1%-10%
B:93.666666666667
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":1,"100":1}
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Okt 2005

Pippi Langstrumpf ist die beste und stärkste Freundin der Welt. Mit ihr will man alles erleben, auch wenn es weit weg ist von zu Hause, auf einer Südseeinsel, die Taka-Tuka-Land heißt. Denn auf eine wie Pippi ist immer Verlass, selbst wenn gefährliche Banditen kommen. Wer von uns würde hier nicht gerne mit Thomas und Annika tauschen?

Gerade sind die Ferien vorbei und die Geschwister Thomas und Annika, deren beste Freundin Pippi Langstrumpf ist, müssen wieder zur Schule. Da werden sie auch schon krank. Soeben genesen, kündigt sich Pippis Vater Efraim Langstrumpf an, um seine Tochter zu einem Südseeurlaub in Taka-Tuka-Land, dessen König er ist, abzuholen. Einige Tage später also fährt sein Schiff mit dem Namen Hoppetosse ein und die gemeinschaftliche Reise von Pippi, Thomas und Annika kann beginnen. Nach langer Reise erreichen sie die Insel, wo sie fröhlich von den Bewohnern empfangen werden. Sie sehen den Thron, von dem aus Pippis Vater regiert, wohnen in einer kleinen Hütte und freunden sich mit den Inselkindern an. Eines Tages muss Efraim Langstrumpf mit den anderen Männern auf eine andere Insel zur Jagd und die Kinder für ein paar Tage zurück lassen. Diese vertreiben sich die Zeit mit Klettern, dem Bewältigen der Haie und dem Murmelspiel mit wertvollen Perlen. Dann kommt ein Boot mit den beiden Banditen Jim und Buck. Sie wollen den Kindern die gesammelten Perlen, von denen sie gehört haben, stehlen. Doch Pippi gelingt es mit etwas List und natürlich ihrer körperlichen Stärke, die beiden zu besiegen und zu vertreiben. Als es auf Weihnachten zugeht, bekommen Annika und Thomas langsam Heimweh, so dass sie, gemeinsam mit Pippi, zurück nach Hause segeln.

Pippi Langstrumpf ist eine der beeindruckendsten Kinderbuchheldinnen, die es gibt. Und das wird auch in diesem Buch deutlich. Ihre außergewöhnliche Persönlichkeit zeichnet sich nicht nur durch gigantische, körperliche Kraft und Stärke aus, wie man z.B. beim Kampf gegen den Hai erkennen kann, als sie nämlich ihren Freund Thomas gerade noch rechtzeitig rettet, indem sie den Hai einfach aus dem Wasser hebt und mit ihm schimpft, so dass dieser große Angst bekommt und schnell weg schwimmt. Sie ist auch ein wirklich guter Freund, der sofort erkennt, wie traurig Annika und Thomas über ihre Reise sind, weil sie daheim bleiben müssen. Sofort lädt sie die beiden ein, mitzukommen, und das mit überzeugender Selbstverständlichkeit.

Die Sprache und die ganze phantasievolle Geschichte machen, so wie man es vielleicht schon von Astrid Lindgren kennt, riesigen Spaß. Man lebt in der Gewissheit, dass Pippi alles schaffen kann, egal wie groß die Gefahr auch sein mag. Für Kinder eine großartige Vorstellung, die vermutlich auch ihre immense Beliebtheit ausmacht. Im Gegensatz zu den Bildern, wurde der Originaltext durch Lindgrens Tochter Karin Nyman gekürzt.

Die Illustrationen sind die Originalillustrationen aus dem Jahr 1945. Ganz selbstverständlich wirken diese Bilder teilweise antiquiert, vielleicht auch weil sie nicht so sehr den aus Fernsehen und Kino bekannten Vorgaben entsprechen, die wir in anderen Bilderbüchern Astrid Lindgrens finden können. Aber trotzdem sind sie, wie z.B. die Darstellung der beiden Banditen, sehr witzig und gelungen.

Alles in allem ein Klassiker im neuen ";alten"; Kleid, das keinen Moment etwas an der bekannten Qualität der Lindgren werke vermissen lässt.

Fazit:

Wer diese Geschichte liest, wird Pippi lieben. Wer das bereits tut, darf diese Originalversion nicht verpassen. Pippi bleibt die Kinderbuchheldin der Vergangenheit und ist die der Gegenwart.

Anke Bergen-Mens

Deine Meinung zu »Pippi fährt nach Taka-Tuka-Land«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.