Von Traumfeen und Mondschafen

Erschienen: Oktober 2005

Couch-Wertung:

78%
Idee
Bilder
Text

Idee

Ein klassisches Bilderbuch mit ersten, kurzen Geschichten. Es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein, um die Sprache nun auf neue und spannende Weise zu erleben: Nämlich als kleines Kino im Kopf.

Bilder

Die warme Atmosphäre der Illustrationen sowie ihre sympathischen und kindlichen Darsteller umfangen jede Geschichte mit einer eigenen Farbwelt. Sie eignen sich gut, damit das Kind in „Eigenregie“ die Geschichten nachvollziehen kann.

Text

Leicht und warmherzig erzählte „Kleinigkeiten“, die genau die richtigen Länge haben um Lese-Debütanten bei Laune zu halten.

Wertung wird geladen
Kinderbuch Couch

Buch-Rezension von Kinderbuch Couch Okt 2005

Hier kommt erstes, echtes Lesefutter für die schon nicht mehr ganz so kleinen Zweijährigen: Hier erfahren sie, dass das Sandmännchen auch einmal Urlaub machen muss oder dass sogar Zahnbürsten Zähneputzen doof finden können. Wer danach nicht einschlafen kann, ist wohl einfach nicht müde.

Das hochwertig verarbeitete Bilderbuch vom Coppenrath Verlag bietet mit seinen zehn Geschichten und fünf Gedichten für jeden Geschmack etwas. Da wacht in der Nacht der Schlafhund auf und findet es finster, doch mit einem schönen Gedicht wird er von seiner kleinen Besitzerin wieder in den Schlaf hinüber begleitet. Und da gibt es noch andere Kuscheltiere, die stets eine Ausrede parat haben, warum sie noch nicht schlafen wollen - da schlüpft das kleine Mädchen in die elterliche Rolle und macht dem ";Tollhaufen"; ganz konsequent ein Ende. Aber den größten Hund der Stadt, Rabolliwau, zum Schlafen zu bringen, ist für die beiden Kinder in einer weiteren Geschichte ein sehr anstrengendes Unterfangen, so dass sie am Ende selbst einschlafen. Auch sehr lustig werden viele kleine und schon etwas selbständiger gewordene Zuhörer die Geschichte mit dem ";Schussel-Dussel"; finden. Denn jedes Kind weiss doch, dass man Zahnpasta nicht auf das Butterbrot schmiert und seine Füße nicht mit Ketchup wäscht - und schon gar nicht kämmt man sich mit einem Besen die Haare.

In farbenfrohen und atmosphärisch warmen Illustrationen eingebettet, finden wir die kleinen ";Betthupferl"; die sich für die ersten richtigen Geschichten am Abend ideal eignen. Mit vielen Reimen und Geschichten, die zum Mitmachen anregen, werden die kleinen Zuhörer bestens unterhalten. Da mag es die eine oder andere Lieblingsgeschichte geben, die unmissverständlich immer wieder gefordert wird. Kommt die Aufforderung nach ";mehr!"; hat man mit diesem Buch immer eine angemessene Portion ";Nachschlag"; parat. Besonders die Geschichte mit dem Hund Rabolliwau macht auch älteren Kindern Spaß, da sie gemeinsam mit ihrem jüngeren Geschwisterchen laut ";Nein!"; rufen können wenn wieder und wieder die Frage kommt, ob der Hund denn nun endlich eingeschlafen ist.

Der Umschlag mit seinen Glitzereffekten stimmt schon sehr auf das Schlafengehen ein und weckt Vorfreude auf seinen Inhalt. Besonders auffällig ist die hochwertige Verarbeitung, die so manche Lesestunde in ";Eigenregie"; gut überstehen wird. So können Kinder die freundliche Bilderwelt in seinen warmen Farben selbst entdecken und bereits Vorgelesenes verarbeiten. Die Gesichter der Kinder, Tiere und Kuscheltiere sind allesamt offen und freundlich. Jede Illustration überträgt die Stimmung der Geschichte in einer dazu passenden Farbkomposition. Besonders schön, in Blautönen gehalten, ist das Gedicht über die beiden Mondschafe; ein leises Gedicht mit beruhigender Atmosphäre. Insgesamt machen viele kleine, liebevoll eingesetzte Details die Illustrationen erlebnisreich und zeigen vieles, das die Kinder aus ihrem Alltag kennen.

Aufgrund der Kürze der Geschichten und ihrer einfachen, kindgerechten Sprache, dürfte es gerade Kindern, die das gemeinsame Lesen als abendliches Ritual gewohnt sind, keinerlei Probleme bereiten, der dargestellten Handlung zu folgen. Denn in diesem Alter ist das Verständnis weit höher als der aktive Wortschatz.

Auch da die Geschichten durchweg positiv und humorvoll angelegt sind, ist ein hoher Erinnerungswert gegeben, der Kinder zu so mancher Wiederholung animiert (die wir ihnen ja gerne bieten). Die fünf Gedichte in diesem Vorlesebuch zum Einschlafen runden das Angebot für die kleinen Leseratten ab; die Reime tragen gezielt zur Sprachförderung der Kinder bei, sie schulen das Gehör für die Sprachmelodie und erweitern auf spielerische Weise den Wortschatz.

Gerade wenn Kinder beginnen, sich ausdrücken zu wollen ist es wichtig, ihnen Mut zum Sprechen zu machen. Durch Vorlesen der immer gleichen ";Lieblingsgeschichte"; und viel Interaktion mit dem Kind wird die Sprechbereitschaft erhöht und das Sprachverständnis enorm geschult. (siehe Special Leseförderung)

Fazit:

Für die, die nicht länger einfach nur Bilder anschauen, sondern auch echte kleine Geschichten dazu hören wollen, genau das richtige. Sowohl zum Einschlafen als auch dem Weg zu mehr ";Lesestoff";. Eingebettet in warmen, stimmungsvollen Farben, freundlichen Gesichtern und liebevoll dargestellten Details, ist dieses Buch auch ein ";Hingucker";, den Kinder aufgrund seiner robusten und hochwertigen Verarbeitung sehr lieb gewinnen können.

Stefanie Eckmann-Schmechta

Von Traumfeen und Mondschafen

Von Traumfeen und Mondschafen

Deine Meinung zu »Von Traumfeen und Mondschafen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Lesen und Hören
mit System

Lesestifte und Audiosysteme für Kinder.
Der große Test.

mehr erfahren